- Die Tokio-Alternative: Eine kleine Reise durch Kyoto

Wer sich Japan als sein nächstes Wunschziel ausgesucht und fleißig dafür gespart hat, der will nur eins: Nach Tokio, dort ist es laut und bunt und voll und verrückt und…

Die Tokio-Alternative: Eine kleine Reise durch Kyoto

Kyoto

Wer sich Japan als sein nächstes Wunschziel ausgesucht und fleißig dafür gespart hat, der will nur eins: Nach Tokio, dort ist es laut und bunt und voll und verrückt und so. Doch dabei gibt es westlich der knalligen Millionenmetropole eine traditionsreiche Alternative, die so viel ruhiger und leichter zu sein scheint als ihr großer kleiner Bruder: Kyoto.

Mit ihren 1,5 Millionen Einwohnern ist die auf der Hauptinsel HonshÅ« gelegene Stadt zwar kein Kaff, aber schon nach ein paar Minuten in ihrer Mitte fühlt ihr euch, anders als in Tokio, nicht überfordert, eingeengt oder verschreckt, sondern frei, neugierig und locker. Ihr merkt schnell: In Kyoto herrscht ein anderer Wind. Und das solltet ihr ausnutzen.

Was ihr bei euren Besuchen in liebevoll gestalteten Hipster-Cafés, entlang des Kamogawa, nicht erkennen werdet, ist die epische Geschichte, in der ihr euch gerade befindet, schließlich war Kyoto von 794 bis 1869 Sitz des kaiserlichen Hofes von Japan. Außerdem wurden mehrere Tempel und Shintō-Schreine im Jahr 1994 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Euren Freunden solltet ihr Yatsuhashi, eine japanische Süßigkeit, die aus Reis und Zimt hergestellt wird, mitbringen, nachdem ihr den Fushimi Inari-Taisha besucht habt, ein mit riesigen scharlachroten Toren dekoriertes Heiligtum, an dessen Ende ein göttlicher Spiegel zu finden ist. Wer mit himmlischen Gebäuden eher weniger anfangen kann, der findet, verborgen in einem Industriegebiet, aber auch das Hauptquartier von Nintendo. Und das ist für manche ja auch himmlisch.

Kyoto ist mehr als nur einen kurzen Blick wert. Ein Schnellzug namens Shinkansen bringt euch innerhalb weniger Stunden aus dem ganzen Land in die Stadt, ihr findet überall günstige Kapselhotels und putzige Hostels, um euch anschließend ganz auf die Magie der wunderschönen Tokio-Alternative, die ihr so schnell nicht vergessen werdet, einzulassen.

Kyoto Kyoto Kyoto Kyoto Kyoto Kyoto Kyoto Kyoto Kyoto Kyoto Kyoto Kyoto Kyoto Kyoto Kyoto Kyoto Kyoto Kyoto Kyoto
Forever 21

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere faszinierende Neuigkeiten über Reisen zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Topman

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

1 Kommentar

  • Schönes Kyoto Portrait!
    Ich würde bei einem Kyoto Besuch auf jeden Fall weitere Tempelbesichtigungen empfehlen. (z.B. den Kiyomizu-dera und den Tempel mit dem Goldenen Pavilion