- Japanese Mixtape: You Don’t Have To Understand

Es ist nicht gerade einfach, japanische Musik zu finden, die nicht von 48-köpfigen Girlgroups, schmierigen “I Love You”-Boybands oder kunterbunten Mangagesichtern mit riesigen Brüsten gesungen wird und sich in etwa…

Japanese Mixtape: You Don’t Have To Understand

Es ist nicht gerade einfach, japanische Musik zu finden, die nicht von 48-köpfigen Girlgroups, schmierigen “I Love You”-Boybands oder kunterbunten Mangagesichtern mit riesigen Brüsten gesungen wird und sich in etwa so abwechslungsreich anhört wie der Typ, der jeden Morgen vor deinem Fenster steht und die kommunistischen Tauben anbrüllt.

Doch es gibt sie, ganz tief zwischen den blinkenden Neonröhren und dem ohrenbetäubenden Lärm, die kleinen Schätze, die Lieder mit Seele, mit Liebe, mit Geduld. Sie werden von Kinoko Teikoku gesungen, von Syrup 16g, von Spangle call Lilli line – und ein Mädchen namens Sonja hat sie in “You Don’t Have To Understand” zusammengetragen. Vielen Dank.

Guess

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere spannende Neuigkeiten über Musik zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Guess

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: