Der neueste Trend aus New York - Hipster lassen sich jetzt immer öfter Bärte transplantieren

Was ist schon ein Mann ohne wuchtigen Vollbart? Eben: Gar nichts! Genau aus diesem Grund lassen sich Hipster in New York City immer öfter Haare ins Gesicht transplantieren, schließlich würde…
Der neueste Trend aus New York

Hipster lassen sich jetzt immer öfter Bärte transplantieren

Hipster

Was ist schon ein Mann ohne wuchtigen Vollbart? Eben: Gar nichts! Genau aus diesem Grund lassen sich Hipster in New York City immer öfter Haare ins Gesicht transplantieren, schließlich würde es sonst Wochen oder gar Monate dauern, bis sie endlich selbst genug Gestrüpp um den Mund herum gezüchtet haben, um im Holzfällerhemd durch die Straßen der Großstadt zu stolzieren und einen Filterkaffee beim Platten hören zu trinken. Und einige, wir wissen es womöglich aus eigener Erfahrung, dass da nichts dabei heraus kommt – egal, wie sehr sie es auch versuchen…

Ein Arzt namens Dr. Jeffrey Epstein hatte bereits vor zehn Jahren damit angefangen, vereinzelt ein paar Härchen von hier nach dort zu operieren, aber in den letzten Monaten stieg die Nachfrage rasant. Die Hauptzielgruppe liegt seiner Aussage nach bei jungen, modebewussten Professionellen zwischen 20 und 40 Jahren. Also Hipstern. Eine Transplantation kostet übrigens um die 5.000 Euro. Da drücke ich mir doch lieber selbst ein bisschen totes Gewebe aus meiner Backe…

Fotos: DNAinfo

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

1 Kommentar