Kim Jong-uns Diktatur bei Nacht - Nordkoreaner leben wortwörtlich im dunkelsten Land überhaupt

Wer dachte, die Menschen in Nordkorea würden nur dank Hunger, Drogensucht oder Konzentrationslagern verrecken, der darf Kim Jong-un zumindest eine Sache zugute halten: Dass sein Volk das eigene Leid nicht…
Kim Jong-uns Diktatur bei Nacht

Nordkoreaner leben wortwörtlich im dunkelsten Land überhaupt

Nordkorea

Wer dachte, die Menschen in Nordkorea würden nur dank Hunger, Drogensucht oder Konzentrationslagern verrecken, der darf Kim Jong-un zumindest eine Sache zugute halten: Dass sein Volk das eigene Leid nicht einmal mit ansehen muss. Guckt man nämlich aus dem Weltraum auf den asiatischen Kontinent, so sieht man nachts eine riesige, dunkle Kluft zwischen Südkorea, China und dem Japanischen Meer: Nordkoreaner leben wortwörtlich im dunkelsten Land überhaupt!

Dieses Foto der ISS beweist, dass in der schnuckeligen Diktatur nur in der Hauptstadt Pjöngjang ein paar Glühbirnen leuchten, der Rest des knapp 25 Millionen Einwohner umfassenden Staates sitzen im Dunkeln, sobald die Nacht hereinbricht. Und wer es aus dem Schwarz heraus schafft, den erwarten Folter, Abtreibungen und Lagerhaft. Nettes Fleckchen.

Nordkorea

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

2 Kommentare