Hunter Moore hinter Gittern - So ruhmlos ist das traurige Ende der Revenge-Porn-Legende

Hunter Moore ist ein richtiges Arschloch. So ein richtiger, von dem amerikanischen Stilvorbild von prüder Vorstadtliebe verhasster Mistkerl. Tätowiert, mit Cap und coolen Sprüchen auf Muskelshirts. Blow lines, fuck dimes…
Hunter Moore hinter Gittern

So ruhmlos ist das traurige Ende der Revenge-Porn-Legende

Hunter Moore

Hunter Moore ist ein richtiges Arschloch. So ein richtiger, von dem amerikanischen Stilvorbild von prüder Vorstadtliebe verhasster Mistkerl. Tätowiert, mit Cap und coolen Sprüchen auf Muskelshirts. Blow lines, fuck dimes – sexistisch ist er auch noch. Er vögelt gerne Minderjährige, nimmt ‘ne Menge Drogen, konsumiert Tabakwaren sowie Alkohol aller Art, wird immer wieder auf Facebook, Twitter und Tumblr gelöscht, was ihn schließlich dazu trieb, seinen grandios übergewichtigen Kater Alan überall anzumelden – denn wer zur Hölle würde schon einen süßen, wenn auch extrem fetten Kater sperren?

Doch warum das alles? Wieso hasst alle Welt Hunter Moore? Es fing ganz einfach an; mit einem gebrochenen Herzen. Seinem gebrochenen Herzen. Und als stolzer Amerikaner konnte und wollte er das einfach nicht so hinnehmen. Verständlich. Auch, dass sich sein Schmerz in Wut verwandelte und damit der Trieb erweckt wurde, diese Wut zu stillen – mit Rache!

Da hätte es jetzt verschiedene Möglichkeiten gegeben. Er hätte zum Beispiel ihre alten Sachen wegwerfen können, Befriedigung darin finden können, ihre Fotos zu verbrennen, ihren Lieblingsteddy zu erstechen oder Eier an ihre Fensterscheibe zu werfen. Er hätte auch richtig dreist Lügen über sie erzählen können, dass er Schluss gemacht hätte, weil sie so schlecht im Bett war, oder weil sie im Schlaf furzt oder dass sie sich nach dem Kacken nicht die Hände wäscht.

Is Anyone Up

Aber Hunter tat etwas viel, viel Schlimmeres: Er erzählte die Wahrheit. Und zwar allen. All ihre Fotos, die sie ihm in intimen Situationen geschickt hatte, ob sie ihn nun heiß machen wollte, bevor sie nach Hause kam oder ihn einfach nur daran erinnern wollte, nicht fremdzugehen, dass sie die schönsten Brüste weit und breit hatte, waren plötzlich im Internet zu finden. Kein Name, keine Adresse, nur ihr nackter, bloßer Körper, die nackte, bloße Wahrheit.

Hunter siegte mit wenigen Klicks und einer fixen Idee. Die Rache war mehr als nur befriedigend. Er lieh sich ein paar wenige Doller von seiner Mutter und eröffnete eine Website. Damit jeder, ob nun Mädchen oder Junge, hässlich oder hübsch, jung oder alt, es seiner oder seinem Ex richtig heimzahlen konnte – Ein Regen von Nacktbildern fiel auf Hunter ein, die Webseite wurde immer größer – Revenge Porn entstand.

Hunter hatte Erfolg, seine Seite Is Anyone Up? bekam immer mehr Klicks und mehr Zuschauer und mehr Aufmerksamkeit, bis sie schließlich zum ersten Mal von der Internetpolizei gesperrt wurde. Bis dahin war Hunter nicht nur zum meist gehassten Mann im Internet, sondern auch zum mehr oder weniger wohlhabenden Geschäftsmann, aufgestiegen.

Nacktfoto

Mit sozialen Netzwerken war es ein leichtes, Anhänger zu bekommen. Er fing an, T-Shirts zu designen, die man im Austausch von einem Nacktfoto bekam. Zu den Shirts kamen Caps, dann irgendwann Musik und eigene Partys. Partys, die in ganz Amerika vom jungen Volk gefeiert werden, auf denen ganz offensichtlich Drogen konsumiert und Sex produziert wurde. Partys, bei denen jeder am Schluss nackt und dreckig und versaut am Boden lag, schamlos auf der Toilette herum gekotzt und auf der Tanzfläche gevögelt wurde – Partys, auf die jeder will.

Hunter reiste inzwischen um die Welt, machte Party überall und hatte sogar seine eigene Sekte gegründet: #thefamily, in die jeder gehörte, der gerne Party machte und fickte. Gerne gesehen waren auch die, die Nacktfotos als Bewerbung schickten. Zu sagen ist dazu nicht viel mehr, außer vielleicht, dass Hunter Moore zwar ein Badass sein mag, aber so vielen Menschen Selbstbewusstsein wiedergibt, dass #thefamily täglich Zuwachs bekam. Der meist gehasste Mann im Internet bekam täglich neue Liebesbriefe. Doch das Ende kam plötzlich.

Gestern wurde der 27-Jährige verhaftet, weil er jemanden dafür bezahlt hatte, um in fremde eMail-Konten einzubrechen und von dort explizite und private Fotos und Videos zu stehlen, damit er sie auf Is Anyone Up? stellen konnte. Sollten er und sein Mittäter schuldig gesprochen werden, droht beiden eine Haftstrafe. Ob es das wert war, dürft ihr selbst entscheiden. Und ob es Hunter Moore juckt, ebenfalls. Schließlich ist er ein richtiges Arschloch. Tätowiert, mit Cap und coolen Sprüchen auf Muskelshirts.

Etsy

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere wahnsinnige Neuigkeiten über Games zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Topshop

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

5 Kommentare

  • Hmmm

    Die Seite ist seit fast zwei Jahren nicht mehr online. Eigentlich ein kleines Happy-End nebst der Verhaftung, weil sie von einer Anti-Bully-Vereinigung gekauft wurde. Hätte man auch erwähnen können.

  • Graf Keks

    Also ich kenne diesen Menschen nicht persönlich und ich bin mir sicher das es die Autorin auch nicht tut, aber wie kann man denn so viel schlechtes Zeug über einen Menschen schreiben zu dem man gar kein Bezug hat? Ich lese euren Blog also Amy und Pink heufig um genau zu sein fast jeden Tag und bis auf ein paar wenige lustige Beiträge Frage ich mich eigentlich jedesmal wie unverschämt man sein kann so eine scheiße überhaupt zu veröffentlichen. Gibt es da keinen der da mal drüber guckt und sagt vielleicht sollten wir auch nur den Ansatz von Qualität wahren?! Aber ich glaube das kann ich in der heutigen zeit nicht mehr erwarten. Ihr seid für mich die Bildzeitung der Blogs und habt euch gerade mit diesem Artikel noch viel weiter unter die Bildzeitung gestellt und ich glaube viel tiefer kann man nicht mehr sinken. Nennt mich einen Hafer oder sonst was aber vielleicht ist es an der zeit Euren schreibstiel und das worüber ihr “berichtet” noch mal zu über denken und euch zu fragen was wollen die Leute… Was wollen sie wirklich. Um ganz ehrlich zu ist das ganz einfach ich persönlich zum Beispiel will ein “Sandwich essen” und dann was nettes im Internet lesen… So einfach ist das und wenn ich eure posts sehe dann muss ich teilweise kotzen. Ihr wart mal cool, damals als ich euch abonniert habe aber mittlerweile naja ihr wisst es ja jetzt.
    Hoch achtungsvoll euer Graf Keks

  • w.

    heufigheufigheufigheufigheufigheufigheufigheufigheufigheufigheufigheufigheufigheufigheufigheufig
    schreibstielschreibstielschreibstielschreibstielschreibstielschreibstielschreibstielschreibstielschreibstiel
    haferhaferhaferhaferhaferhaferhaferhaferhaferhaferhaferhaferhaferhaferhaferhaferhaferhaferhafer

    und das sind nur die juwelen. danke!

  • Insider

    Ich weiß nicht, ob das vom Autor beabsichtigt war, aber die abgebildete nackte Frau hat Ähnlichkeit mit der Porno-Darstellerin Jessie Andrews…
    Auf etwaige Fragen über die Herkunft dieses Expertenwissens gebe ich keine Antwort

Mister Spex