Ein Besuch in der Junkie-Anstalt - So krass geht China gegen internetsüchtige Jugendliche vor

Während du den ganzen Tag lang im Internet herum hängst und Guild Wars 2 zockst, Mütter auf YouTube beleidigst und Wurst auf Amazon kaufst, und das Schlimmste, was dir dabei…
Ein Besuch in der Junkie-Anstalt

So krass geht China gegen internetsüchtige Jugendliche vor

Während du den ganzen Tag lang im Internet herum hängst und Guild Wars 2 zockst, Mütter auf YouTube beleidigst und Wurst auf Amazon kaufst, und das Schlimmste, was dir dabei passieren könnte, ist, dass dir der Arsch einschläft, haben Chinas Jugendliche ein ganz anderes Problem: Sie werden wegen Besuchen in Online-Cafés monatelang in ätzenden Anstalten eingesperrt und dort von Militärfetischisten durch die Gegend gescheucht, bis sie heulend auf dem Bett sitzen und nur noch einen Wunsch haben: Zurück nach Hause zu dürfen. Und warum? Weil China 2008 die Bekämpfung von Online-Sucht von Teenagern zur obersten Priorität ernannt hat.

Topman

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere faszinierende Neuigkeiten über Games zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Topshop

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

1 Kommentar