- So verrückt waren die MTV EMAs in Amsterdam

Ja, MTV gibt’s immer noch. Und ja, sie veranstalten immer noch großangelegte Musikpartys, auf denen zwei Superstars und der traurige Rest in einer riesigen Halle auftreten, um zu beweisen, dass…

So verrückt waren die MTV EMAs in Amsterdam

So verrückt waren die MTV Europe Music Awards in Amsterdam

Ja, MTV gibt’s immer noch. Und ja, sie veranstalten immer noch großangelegte Musikpartys, auf denen zwei Superstars und der traurige Rest in einer riesigen Halle auftreten, um zu beweisen, dass sie alle total crazy und abgefahren und anders sind. Im Fernsehen sieht das dann auch ganz aufpoliert und bombastisch aus, im echten Leben rennen ein paar kreischende Fans von einer Bühne zur nächsten, man versteht kein Wort, ist das da drüben Eminem, Jared Leto oder Lena Meyer-Landrut? Naja.

Miley Cyrus fuhr mit einem “Kleid” auf, auf dem Tupac and B.I.G ihre intimsten Stellen verhüllten, hatte danach fast Geschlechtsverkehr mit einer Kleinwüchsigen und zündete sich auf der Bühne einen Joint an, schließlich war das Amsterdam und… ach ja: Crazy! Robin Thicke schnappte sich sein nächstes Opfer in Gestalt von Iggy Azalea und Katy Perry flog total crazy herein, trällerte und flog wieder hinaus. Das könnte sie in unserem Wohnzimmer auch mal machen.

Im Grunde sind die MTV Europe Music Awards wie auch die MTV Video Music Awards wie auch die MTV Asia Awards nur noch eine biedere Aneinanderreihung von eingeübter Craziness, das soll früher einmal alles anders und besser gewesen sein, erzählt man uns im stillen Kämmerlein, doch wer kann sich daran schon erinnern? Na eben.

Heutzutage jubeln in Fuchskostümen gesteckte Hipster, halbnackte Redfoos und noch atmende Bruno Mars. Was immer auch der Plural von ihm ist. Wer genau irgendwelche Awards gewonnen hat, habe ich schon wieder vergessen (wahrscheinlich die, die da waren), einzig und allein Will Ferrell rette mich und den Abend – aber was er in Gestalt von Ron Burgundy mit Musik zu tun hat, erschließt sich hier keinem so recht. Ist aber auch egal.

Urban Outfitters

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere coole Neuigkeiten über Musik zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Strellson

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

3 Kommentare

  • Less

    Is ja ok wenn ihr euch die Artikel bezahlen lässt, aber gebt euch doch wenigstens ein bisschen Mühe!! Was für ein unnötiger, nichts sagender Text! Dazwischen noch “Früher war alles besser, aber wer kann sich daran noch erinnern”-Floskeln und ein bisschen rumnölen, fertig ist der Neue Elite Blogeintrag! Wer so inhaltslos bloggt, kann’s auch gleich sein lassen!!

  • Die Miley- und allgemeine Situation wird ganz gut wiedergegeben, ich hab aber noch einen Nachtrag zu Tokio Hotel und Iggy Azalea: http://wp.me/p2bxlv-y0

  • Leon

    Hallo liebes Neue Elite Team!

    So langsam reicht es ja jetzt mal. Eigentlich finde ich die Artikel hier grundsätzlich sehr ansprechend und informativ. Jedes Mal jedoch, wenn ich einen Artikel von diesem “Jungtalent” Daniela Dietz lese, frage ich mich: Wessen Tochter ist das oder wie kann es sein, dass die Neue Elite freiwillig diese “Artikel” veröffentlicht?
    Die Texte sind wenig ansprechend, minder informativ und vor allem mehr ein Kinderbuch mit vielen Bildern – da denke ich eher an die BILD als an kreative Schreiber.
    Ich bin übrigends nicht alleine mit meiner Meinung.
    Ihr wisst: Obwohl heute der 11.11. ist, sollten Scherze wie dieser Artikel in den April gelegt werden.

    Viele Grüße

    ein enttäuschter Leser!