- Wir waren gestern bei Google und haben Gehirn gegessen

Unsere Freunde von Google haben uns gestern zu sich eingeladen. Warum, das weiß jetzt keiner so genau, aber während wir uns erotisch angehaucht Bananen in den Mund schoben, erzählten die…

Wir waren gestern bei Google und haben Gehirn gegessen

Emily Ratajkowski

Unsere Freunde von Google haben uns gestern zu sich eingeladen. Warum, das weiß jetzt keiner so genau, aber während wir uns erotisch angehaucht Bananen in den Mund schoben, erzählten die uns, wie toll Google+ ist, wie man mit YouTube Geld verdienen kann (Protipp: Gute Videos!) und dass ich mein Handy anschreien kann und es mir trotzdem noch verrät, wo die nächste Pizzeria ist. In schlechtem Englisch. Aber immerhin. Daniel klatschte, Peter stöhnte und Paulchen schluckte.

Währenddessen bin ich in einem Zauberkasten durch eine pixelige Version von Tokio geflogen, habe Bier, Gehirn (weil Halloween und so) und aufregende Fruchtsäfte mit Gemüse drin konsumiert und sogar noch einen kleinen Lautsprecher geschenkt bekommen. Und einen Block. Aber keinen Stift. Den musste man sich selbst klauen.

Ansonsten war das wohl der schönste Abend, den sich die oberste Riege an deutschen Musikjournalisten so an einem Donnerstag Abend vorstellen kann. Über die GEMA, die NSA oder die sympathische Ausstrahlung des Pressesprechers Stefan Keuchel wollte bei Google zwar niemand reden, aber wenn ihr einmal keine Lust mehr auf Facebook haben solltet, dann dürfte Google+ die nächste Wahl für ein digitales Zuhause für euch und eure besten Freunde sein. Internet und so.

Mister Spex

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere faszinierende Neuigkeiten über Games zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

ASOS

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

2 Kommentare