- Berliner Drogenjunkies sind schuld an kranken Hunden

Wie der Tagesspiegel berichtet, machen sich die Drogenjunkies in Berlin nicht nur selbst krank, sondern auch die umher schnuppernden Hunde. Vor allem der Treptower und der Görlitzer Park sollen Risikogebiete…

Berliner Drogenjunkies sind schuld an kranken Hunden

Wie der Tagesspiegel berichtet, machen sich die Drogenjunkies in Berlin nicht nur selbst krank, sondern auch die umher schnuppernden Hunde. Vor allem der Treptower und der Görlitzer Park sollen Risikogebiete beim Gassigang sein: Immer wieder müssten Tierärzte Kreislaufprobleme, Vergiftungserscheinungen und Herzrasen bei Hunden behandeln.

Moritz Herrmann schreibt: „Tierarzt Reinhold Sassnau, mit einer Praxis am Südstern, bestätigt den Vorgang nach dem Stuhlgang: „Das kommt vor, ja. Und auf die Diagnose muss man erstmal kommen.“ Die Tiere zitterten, taumelten, seien dehydriert. Meist sei das nicht gleich lebensbedrohlich, die meisten Mediziner geben dann den Tieren ein Beruhigungsmittel. Sassner sagt aber: „Ich empfehle den Haltern trotzdem, ihren Hunden das Kotessen abzutrainieren.““

Sogar die amerikanische Technikseite The Verge berichtete über die Vorfälle. Also noch mal zum Mitschreiben: Druffe Junkies kacken in den Görlitzer Park, Hunde futtern deren Scheiße und werden davon high und krank. Ach du große Weltstadt Berlin, du überrascht mich wirklich immer wieder mit deinem unglaublich hohen Niveau…!

Farfetch

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Topshop

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: