- Rick Owens’ großes Beben

Das ist großartig, das ist bombastisch, das ist anders. Ich salutiere. Ich salutiere vor Rick Owens, dem Designer, dem Visionär, dem Alternativen. Er setzt nicht auf immer hagerere Körper, auf…

Rick Owens’ großes Beben

Das ist großartig, das ist bombastisch, das ist anders. Ich salutiere. Ich salutiere vor Rick Owens, dem Designer, dem Visionär, dem Alternativen. Er setzt nicht auf immer hagerere Körper, auf immer jüngere Kinder, auf immer bis zur Unkenntlichkeit zerfallene Gesichter. Er ging nach Paris, um ein Erdbeben auszulösen, das bis nach New York, bis nach Milan, bis nach Tokio zu hören ist. Und hoffentlich die kahlen Laufstege und ihre veralteten ideale zerbersten lässt.

Für seine gestrige Show in der französischen Hauptstadt engagierte der für seine ausgefallenen Ideen bekannte Modedesigner pralle Tänzerinnen aus diversen amerikanischen Städten und ließ sie aggressiv, brüllend, ungestüm auf ein Publikum los, das gegensätzlicher kaum sein könnte: Die Fashion-Schickeria, die mit allem rechnete. Nur nicht mit so etwas. Doch entzückt sind sie alle, besonders diejenigen, die das alte System längst wanken sahen.

„Endlich passiert während der Fashion Week im Glitzer-Land mal wieder etwas spannendes, etwas non-konformes, etwas, das sich nicht jeder trauen würde oder wollte“, schwärmt Modebloggerin Nike van Dinther begeistert. „Muss es denn immer spindeldürr sein? Wichtig ist, dass es eben auch ein anderes schön gibt, dass Frauen keine Abziehbilder sind, keine eineiigen Mini-BMI-Klone – die Vielfalt des Körpers wird in der Modewelt ja quasi ausgeblendet. Fuck your racist beauty standards. Danke, Herr Owens. Das war mal wieder nötig.“ Dem ist wahrlich nichts mehr hinzuzufügen.

Forever 21

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere wahnsinnige Neuigkeiten über Mode zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Puma

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: