- Talkshow – Wie gefällt dir das neue iOS 7?

Nie zuvor hat das Betriebssystem eines Handys solch hitzige Diskussionen ausgelost. In den Foren, auf den Blogs, ja, selbst auf der Straße, streiten die Menschen über iOS 7. Wie ein…

Talkshow – Wie gefällt dir das neue iOS 7?

Nie zuvor hat das Betriebssystem eines Handys solch hitzige Diskussionen ausgelost. In den Foren, auf den Blogs, ja, selbst auf der Straße, streiten die Menschen über iOS 7. Wie ein technologischer LSD-Trip sehe es aus. Die Icons, die Farben, die Übergänge. Alles fliegt und blendet und zoomt. Für so manchen ist Jonathan Ives Vision eines intuitiven Funktionsbündels der Untergang der Behäbigkeit, hinein in eine Flut aus bunten Lebensverbesserern.

Wir haben uns einmal im Internet umgehört, was die jungen Kreativen zu Apples neuem Operating System für iPhone und iPad sagen und ob sie davon begeistert sind, dass jetzt irgendwie alles anders ist – und die Zukunft dennoch noch nicht so ganz da zu sein scheint. Herausgekommen ist eine Meinungsvielfalt, die zwischen anfänglicher Neugierde, digitaler Angst und purer Erleichterung liegt, aber auch die Frage aufwirft, ob es womöglich bald Zeit für einen Wechsel zur aggressiven Konkurrenz ist. Android oder Microsoft lassen grüßen.

Marcel Wichmann

Marcel Wichmann, Designer

Ist iOS 7 schön?

Das ist ja so ein Thema und am Ende landet man bei “Geschmack”. Wenn wir Jony Ive fragen, ob iOS schön gestaltet ist, würde er das vermutlich bejahen. Wenn man den nächsten Android-User fragt, kotzt er einem vor die Füße und sagt, dass das doch alles bunter Schabernack ist und aussieht wie ein Spielzeugtelefon von Hasbro.

Ich persönlich mag es. Natürlich gibt es ein paar Dinge, die nicht so ganz ideal sind, aber wenn man mal die Hintergrundgeschichte beachtet, wurde das gesamte Betriebssystem in kürzester Zeit umgestaltet. Böse Zungen würden jetzt “und so sieht es auch aus!” sagen. Und meiner Meinung nach war das ziemlich erfolgreich.

Man darf es nicht als finales Produkt verstehen. Die erste iOS-Version sah auch nicht aus wie iOS 6. iOS 7 ist nicht mehr als das Fundament für die nächsten paar Jahre. An einigen Stellen geht vielleicht etwas in die falsche Richtung, aber insgesamt fühlt es sich richtig an. Besonders wenn man den Schock nach dem Wechsel von 6 auf 7 erst mal überstanden hat.

Was nervt dich am meisten an iOS7? Und was ist großartig?

So hübsch die Animationen auch aussehen, so sehr könnten sie aber auch noch ein wenig Finetuning vertragen. Insgesamt wirken die Geschwindigkeiten alle etwas zu niedrig und behäbig. Auf der anderen Seite verhält sich iOS 7 viel klarer im dreidimensionalen Raum. Wir bewegen uns auf OS-Level auf der Z-Achse, in den Apps selbst meistens auf der Y-Achse. Darüber denkt man natürlich in der alltäglichen Nutzung nicht wirklich nach, trotzdem führt es dazu, dass der User sich unbewusst besser zurecht findet. Ansonsten bin ich einfach froh mal etwas neues zu sehen. Im Vergleich zu iOS 7 fühlt sich iOS 6 sehr altbacken und behäbig an. Sehr angenehm.

Was muss passieren, damit du Apple den Rücken kehrst? Oder ist das gar nicht möglich?

Ich probiere relativ regelmäßig immer die neuesten Iterationen anderer Betriebssysteme aus und sobald ich bei irgendeinem denke, dass es besser in meinen Alltag passt und meinen Ansprüchen mehr genügt, bin ich von iOS weg. Wann und ob das passieren wird? Wer weiß. Insgeheim hoffe ich darauf. Meine Oma sagt immer so schön: “Besser ist besser.” Hat sie nie gesagt. Sorry, Omi, falls du das hier liest.

Derzeit verdiene ich mein Geld mit Application Design, da kommt man an iPhones nicht vorbei. Außerdem ist keine der Alternativen ähnlich gut mit meinem Laptop, meiner Musikanlage, meinem Fernseher und meinem Tablet verknüpft, was den Wechsel natürlich erschwert, aber aktuell bin ich auch sehr zufrieden. Danke Apple, danke Omi.

Elena Jakob

Elena Jakob, Herausgeberin

Warum besitzt du ein iPhone?

iPhone? Kenne ich nicht. Claudia kennt das auch nicht. Das ist nicht aus Paris, das kennen wir nicht. iPhone ist so was wie meine einzige Jugendsünde, ich habe den blauen Lidschatten übersprungen, hatte nie rosa lackierte Gelfingernägel und Justin Bieber fand ich auch doof. Mein alter Handyvertrag war vor knapp einem Jahr ausgelaufen, ich liebte dieses frei sein, diese gewisse Unerreichbarkeit, auf der anderen Seite ging mir diese Telefonzellensuche ziemlich auf den Keks und so entschied ich mich zwischen 3 und 4 Uhr nachts spontan dazu, mir wieder eine Sim-Karte zuzulegen, schließlich lag irgendwo noch so eine altes Handy rum. Nur wie es der Zufall so wollte, flatterte mir ein Angebot in die Hände, bei der die Rate recht gering war und so nahm ich das iPhone dazu. Es reiht sich nun zwischen iPod, iMac und MacBook ein und fühlt sich dort ganz wohl, meiner Meinung nach.

Findest du iOS 7 besser als iOS 6?

Ich war wirklich lange am Überlegen, habe Schweißattacken durchgestanden und die Fingernägel bis zu NN abgekaut und letztendlich doch den Button “iOS 7.0” Update angeklickt. Bei mir lag es ganz alleine an der Neugierde, da man zur Zeit noch nicht downgraden kann, wollte ich es vorerst eigentlich vermeiden. Das neue Design ist bunt, quietschig, hat so einen Krabbelkisten-Style. Sehr schön ist jedoch der Schnellzugriff auf nützliche Einstellungen, also absolut nicht alles negativ.

Man muss das Design mögen oder eben nicht, ich werde wahrscheinlich trotz der ganzen guten Neuerungen und auch dem Fakt, dass Siri bei mir jetzt endlich ein Mann ist und dadurch sicherlich des öfteren jetzt mal zur Sprache kommen wird, dieses Frauengequacke war schon leicht schräg, höchstwahrscheinlich wieder downgraden, sobald das möglich ist.

Die Bugs sind anfangs sicherlich auch noch ausreichend vorhanden, bisher hat alles gut geklappt, aber komplett ausgereift ist es eben noch nicht, das ein oder andere Verbesserungsupdate wird sicherlich noch folgen. Jony Ive hat hier schon gute Arbeit geleistet, ist nur eine Gewöhnungssache.

Sind Diskussionen über Handybetriebssysteme nicht ziemlich nerdig?

Naserunzelnd schiebe ich mir gerade gedanklich die kleine eckige Hornbrille auf der Nase zurecht, latsche auf meinen Birkenstocks auf und ab, ziehe zwei mal kräftig an den Schnüren meines Turnbeutels und kann euch sagen, schon ein wenig nerdig dieses Thema, ja!

Paul Heger

Paul Heger, Designer

Ist dir das ganze Interface nicht auch zu bunt?

Im Vergleich zu iOS6 ist es natürlich etwas bunter. Wobei ich es eher als heller und freundlicher empfinde. Zu den Icons muss ich nicht ein Wort mehr verlieren, da wurde schon so viel drüber geschrieben und ich schließe mich der Allgemeinheit an. Es wirkt ein bisschen so, als hätten alle, wo Steve Jobs nicht mehr alles überwacht, ein bisschen freigedreht und das gemacht, was sie früher nicht durften. Und leider war keiner da, um ihnen auf die Finger zu hauen.

Und sonst so?

Also am besten gefällt mir ja das Control Center. Wobei ich eigentlich auch nicht ständig eine Taschenlampe oder Bluetooth brauche. Was ich am meisten vermisse, ist die alte Wetteransicht im Notification Center, auch wenn ich ihr nicht immer getraut habe.

Wie wär’s mal mit Android?

Ich habe schon oft darüber nachgedacht zu Android zu wechseln. Aber da die Kamera im iPhone immer noch viel bessere Fotos liefert als jede Androidlinse, werde ich wohl noch bei Apple bleiben. Interessant fand ich ja das Nokia 1020, aber leider ist es ja ein Windows-Phone… Schade. Wenn ich wirklich ein Android-Smartphone nehmen würde, dann eins mit einer iPhone-ähnlichen Kamera, Stock Android und einem farbechten Retina-Screen.

s.Oliver

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere faszinierende Neuigkeiten über Technik zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Guess

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

2 Kommentare

  • Beim iOS7 bin ich zwiegespalten. Es ist partiell hübsch und dann plötzlich wieder hässlich. Ok, die Icons und die Farben sind in meinen Augen subterran und werfen das iPhone Image, welches vormals edel und irgendwie was besonderes war, in die bunte Android Kaugummiecke.

    Das ist aber wohl auch ein amerikanisches Ding. Bei Windows ist es auch so. Keiner in Europa mag diese Designs wirklich, zumindest keiner mit dem ich darüber gesprochen habe.

    Mir fehlt beim iOS7 die konsequente Umsetzung! Ich hätte mir auch eine Optik wie z.B. VSCOcam (einer Kamera-App) gewünscht. Das ist Minimalismus pur und trotzdem sehr gut zu bedienen.

    Meine persönliche Sicht zum iOS7 habe ich hier nochmal dargelegt. http://macandcam.com/ios7-statt-skeuomorphismus-huebscher-und-haesslicher-minimalismus/

    Ich bin da aber auch Marcels Ansicht und denke, dass das iOS7 noch reifen wird. Ich schätze es wird schon ganz gut werden. Am Ende ist es ja auch eine Sache der Gewöhnung und des Geschmacks.

  • Habe heute iOS7 erst draufgeschossen. Über 1 GB finde ich schon happig für ein mobiles Betriebssystem. Die nächsten Tage werde ich es mal auf Alltagstauglichkeit testen. Ob das Design wirklich einen Mehrwert auf Usability bietet ist fragwürdig. Aber mal sehen.