Tokyo Diary - Heute gibt es Dosenfutter!

Obwohl es in Tokio die wohl krassesten, modernsten und gleichzeitig auch günstigsten Sushirestaurants der Welt gibt, heißt der neueste Trend in der japanischen Hauptstadt dennoch Konservenbüchse. Der momentane Geheimtipp ist…
Tokyo Diary

Heute gibt es Dosenfutter!

Obwohl es in Tokio die wohl krassesten, modernsten und gleichzeitig auch günstigsten Sushirestaurants der Welt gibt, heißt der neueste Trend in der japanischen Hauptstadt dennoch Konservenbüchse. Der momentane Geheimtipp ist ein Restaurant namens Mr. Kanso, in dem uns eine nette ältere Dame die Tür öffnet und wo es neben Bier und Whiskey nur eine Sache zu verschlingen gibt: Dosenfutter.

Zwischen 3 und 20 Euro kostet einer der Blechbehälter, die wir uns aus einem großen Regal aussuchen dürfen, dazwischen liegen ganz normale Dinge wie Tomatensuppe und eingelegte Bohnen, aber auch Raritäten wie Bärenfleisch, in Honig schwimmende Bienen und Dinge, bei denen wir uns auch nach mehrmaligem Nachfragen nicht sicher waren, was da eigentlich drin ist. „Sumimasen, ist das hier Soylent Green?“

Neben uns sitzt ein süßes Pärchen, an der Bar zwei Geschäftsmänner. Weil wir gut drauf sind und anscheinend auch keine finanziellen Sorgen haben, greifen wir angeekelt und fasziniert zugleich zu: Champignonsuppe, Oliven, Hühnchen, Muscheln, Schinken, Seehund und Käfer. Ob wir die Käfer wirklich wollen, fragt die Frau. Sie kosten nur 3 Euro. Ja, antworten wir. Schlechte Entscheidung. Sie schmecken nach Abwasser.

Zum Schluss haben wir zu viert um die 100 Euro ausgegeben, ich denke an all die schönen Sushis, die wir dafür um die Ecke bei Genki Sushi hätten kaufen und verschlingen können. Dafür war das Bier gut, und am nächsten Tag ging es noch mit zwei Oxford-Studentinnen zum Pflaumenblütenfest irgendwo am Rand von Tokio, aber das würde jetzt zu sehr Tagebucheintrag werden. Hier noch ein paar Fotos, ich geh jetzt Katzen streicheln.

Jack & Jones

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere interessante Neuigkeiten über Reisen zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Mister Spex

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

3 Kommentare

  • Geil, du bist am anderen Ende der Welt und da ist die Partnerstadt vom Städtchen gegenüber meines Heimatortes. Wirf mal ne Dose Corned Beef über den Rhein!

  • Was mich immer wieder fasziniert: obwohl die Japaner scheinbar alles was kawaii ist feiern, futtern sie begeistert Seehunde. Und bei “Delikatessen” wie z.B. Wal oder Wagyu (Kobe)-Rind ignorieren sie jegliche Tierschutzbestreben aus europäischen Ländern. Was mich wirklich sehr interessiert: wie sehen das die Jugendlichen verschiedener, sozialer Gruppen? Wie groß ist der Anteil der Befürworter und der Gegner? Wo ist die Grenze des Guten (japanischen) Geschmacks? Interview doch mal ein paar Leute!

  • Deedee

    Dosenfutter ?
    Ekelhaft , ist Sushi zu konservativ ? Oder WTF ?