Tipps zum Wochenende - Ten Little Missions

Wir machen uns Sorgen um euch. Denn es ist sehr kalt draußen und wir wollen nicht, dass ihr irgendwo am Arsch der Welt zu viel Alkohol in euch hinein drückt…
Tipps zum Wochenende

Ten Little Missions

Wir machen uns Sorgen um euch. Denn es ist sehr kalt draußen und wir wollen nicht, dass ihr irgendwo am Arsch der Welt zu viel Alkohol in euch hinein drückt und anschließend allein und verlassen in der Kälte umfallt. Also gebt acht auf euch. Okay? Herzlichst, deine Eltern. So, und da dies gesagt wurde, folgen nun die nächsten zehn kleinen Missionen, die es zu meistern gilt. Mach uns stolz, Junge! Und nimm ‘nen Schal mit!

Eins. Schreibt der GEMA einen langen Beschwerdebrief, warum sie die “Space Night” im Bayerischen Fernsehen umgebracht haben. Schließlich ist die Sendung seit zehn Jahren der Grund dafür, warum ihr immer übermüdet zur Schule, in die Uni oder zum Arbeitsamt kommt. Und nicht die Drogen, der Alkohol und der Sex. Zwei. Sucht euch aus diesen Gesichtsausdrücken einen aus, den ihr das ganze Wochenende beibehalten werdet. Unsere Empfehlungen: “The Shocked You’re Still Alive face”, “Still Not Impressed” oder “Get Gone, Devil Bitch!”. Drei. Tut mal was Gutes und habt Sex mit jemanden, der drei Ligen unter euch liegt. Euer Karma wird’s euch danken. Vier. Futtert Erdnussbutter mit Stückchen mit dem Löffel. Episch! Fünf. Putzt mal die Zimmer eurer Mitbewohner. Legt ihnen anschließend ‘ne Rechnung auf den glänzenden Schreibtisch.

Sechs. Schickt Sohiel ‘ne Mail. Er sucht nämlich Feministinnen, die sich über AMY&PINK beschweren möchten. Oder uns lieb haben. Oder beides. Wer weiß. Sieben. Nehmt Georgina aus dem Dschungelcamp ein Video auf und sagt ihr, dass ihr sie total lieb habt und hofft, dass sie mit allem Erfolg hat, was sie sich vorstellt. Macht ja sonst keiner. Nicht mal ihre Eltern. Acht. Vergesst nicht euren Wecker auszuschalten, wenn ihr wieder das ganze Wochenende unterwegs seid. Die Nachbarn werden’s euch danken. Neun. Kauft euch ein Streichebuch für Grundschüler und verwendet es, um eure Freunde zu verarschen. Inklusive Furzkissen, Wassereimer über der Tür und Zahnpasta unter den Klinken. Voll lustig. Zehn. Verteilt auf Partys Visitenkarten mit Kontaktmöglichkeiten, Foto und Angabe der Penislänge eures schüchternen besten Freundes Harald. Irgendwelche betrunkenen Mädchen mit Depressionen und Vaterkomplexen werden da um 4 Uhr morgens schon mal anrufen. Also vielleicht.

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: