Journelles - Die Rückkehr der Modekönigin

Über ein Jahr ist es nun her, dass die große Depression über die deutschen Modeblogger herein brach. LesMads ist tot, es lebe LesMads hieß es bei uns auf AMY&PINK, die…
Journelles

Die Rückkehr der Modekönigin

Über ein Jahr ist es nun her, dass die große Depression über die deutschen Modeblogger herein brach. LesMads ist tot, es lebe LesMads hieß es bei uns auf AMY&PINK, die bezaubernde Jessica Weiß, die Königin der Fashion Victims, schilderte in einem spannenden Interview, warum sie sich dazu entschlossen hatte, ihrem digitalen Fleisch und Blut Lebewohl zu sagen und zum Interview-Magazin zu wechseln.

„Wir haben LesMads aus ganz anderen Intentionen gegründet als damit Geld zu verdienen und das machte den schnellen Erfolg aus: Eine neue Herangehensweise an die Modewelt, ein Stück Unverblümtheit, am Anfang auf jeden Fall auch ein wenig Naivität, und ganz viel Liebe zur Mode und der Schreiberei darüber. Burda hat uns geholfen, aus unserem Hobby einen Beruf zu machen – wodurch wir uns unheimlich schnell professionalisiert und wahnsinnig viel gelernt haben“, erzählte sie uns damals.

Und weiter: „Das alles aufzugeben schien vor wenigen Monaten noch undenkbar, aber wir haben mit LesMads ehrlich gesagt alles erreicht, was zu erreichen war. Ich habe daher bewusst die Entscheidung getroffen zu gehen. Das fühlt sich merkwürdig an, hat sich jetzt, nach ein paar Wochen, aber schon wieder gelegt. Der Moment, in dem ich nicht mehr Zugang zu meinem Backend oder meiner Facebook-Gruppe haben werde, wird sicher noch mal komisch. Aber da es eben meine eigene Entscheidung war, muss ich damit auch umgehen können.“

Fürchteten wir einen Abschied für immer, kehrt sie jetzt fast schon überraschend mit ihrem neuen Projekt Journelles zurück. Und das dreht sich natürlich wieder um das eine Thema: Mode. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen Alexa, Hanna, Julia und Kerstin will es die Wahlberlinerin noch einmal wissen. Und beweisen, dass es doch gar nicht so schwer sein kann, einen erfolgreichen Blog aus dem Boden zu stampfen.

„Mode muss Spaß machen“, erklärt sie uns. “In einer Branche, die sich oft viel zu ernst nimmt, geht es mir persönlich vor allen Dingen darum, jeden Tag Neues zu entdecken, Stile auszuprobieren und Stimmungen zu transportieren. Der Spaßfaktor war eine von vielen Intentionen, wieso ich vor fünfeinhalb Jahren das Modeblog LesMads mitgegründet habe. Dafür bin ich um die halbe Welt gereist, stand vor und hinter der Kamera, habe ein Buch geschrieben, einen Award gewonnen und mein gesamtes Herzblut in die Seite gesteckt. Es verging kein Tag, an dem mir das Blog keinen Spaß gemacht hat. Das gesamte letzte Jahr habe ich dann Neues probiert und die Online-Präsenz für Andy Warhol’s INTERVIEW Magazin Deutschland aufgebaut. Um diese Erfahrung reicher widme mich nun wieder meiner grössten Leidenschaft: einem eigenen Blogazine.“

Wir freuen uns, dass die mittlerweile 26-jährige Kreative wieder zurück ist, im warmen Kreis der deutschsprachigen Blogosphäre. Und zweifeln kaum daran, dass Journelles mit ein wenig harter Arbeit, sympathischen Mitstreitern und interessanten Themen zu einer Instanz im Modezirkus werden kann. Wünschen würden wir ihr und dem Projekt das auf jeden Fall. Willkommen zu Hause, Jessie!

Journelles
Urban Outfitters

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere wahnsinnige Neuigkeiten über Mode zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Topman

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

1 Kommentar