neoParadise - Fasste ihr mal an die Moppelklampen!

Während die einen einem Österreicher ganz gespannt dabei zusahen, wie er mit einem Fallschirm aus dem Weltall auf die Erde sprang, bliesen die anderen zum Kampf gegen das öffentlich-rechtliche Fernsehen.…
neoParadise

Fasste ihr mal an die Moppelklampen!

Während die einen einem Österreicher ganz gespannt dabei zusahen, wie er mit einem Fallschirm aus dem Weltall auf die Erde sprang, bliesen die anderen zum Kampf gegen das öffentlich-rechtliche Fernsehen. Wegen einer Sendung, die sonst für viel Spaß und gute Kritiken sorgte. Jedenfalls bis jetzt. Denn in der Folge von “NeoParadise” vom 4. Oktober ging so einiges schief, was viele nicht mehr ganz so lustig fanden.

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf waren auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin unterwegs, um dort ein bei Zuschauern altbekanntes Spiel zu reanimieren. In “Wenn ich du wäre” tauschen die beiden Moderatoren die Rollen und geben sich gegenseitig Aufgaben, die es zu erfüllen gilt. Wer sich nicht traut, der hat verloren. Ganz einfach. Die Prüfungen gehen von eklig über peinlich bis hin zu gefährlich.

In einer Szene fordert Klaas seinen Kollegen allerdings dazu auf, einer Messe-Hostess an den Busen und den Po zu greifen. Allerdings drückte es der 29-Jährige etwas anders aus: „Fasste ihr einmal an die Moppelklampen und zweimal an den Arsch. Viel Spaß!” Joko daraufhin: „Das kann ich nicht. Geht nicht.” Doch Klaas bleibt hart. “Dann haste halt verloren!” Also geht Joko hin, fasst sie an und entschuldigt sich im selben Moment.

Als die beiden lachend davon laufen, dreht Klaas sich um und sagt zu ihm: „Der war das auch so unangenehm. Die stand da und hat sich richtig entwürdigt gefühlt. Die fährt jetzt gleich nach Hause und dann wird die schön heulen unter der Dusche. Die steht dann sechs Stunden lang unter die Dusche.“ Die Szene ist unterlegt mit leiser Bombastmusik, die namenlose Hostess bleibt verdutzt zurück.

Durch Blogs, Twitter und auf Nachrichtenportalen prasselt seitdem ein Beschwerdesturm auf den ausstrahlenden Sender ZDF ein, der sich mit einem Tweet zu rechtfertigen versucht: „Bezüglich neoParadise: Die Messehostess wurde von Joko Winterscheidt nicht angefasst, die Berührungen waren lediglich angedeutet. Des Weiteren wurde die Szene mit ihrem Einverständnis gesendet.“

Vielen war das alles andere als genug. So schreibt Steffen Pelz: „Liebes ZDF und ZDFneo, bei aller Verbundenheit, das ging zu weit. Beschwerde an den Fernsehrat ist raus.“ Georg von Grote meint auf Freitag.de: „Weiß Herr Heufer-Umlauf eigentlich, was ihm da so aus dem Munde entfleucht? Denkt er vor dem Sprechen? Oder denkt er lieber gar nicht?“ Auf Meedia fügt Stefan Winterbauer hinzu: „Die Messe-Hostess sollte die beiden Moderatoren wegen sexueller Nötigung anzeigen. Sie bekäme garantiert Recht.“ Und Antje Schrupp schließt ab: „Eine solche Sendung ist in jeglichem denkbaren Kontext frauenfeindlich, denn der einzige Inhalt dieses „Witzes“ ist es, das Verhältnis von Männern zu Frauen als eines der Macht und der Dominanz darzustellen, dass Männer mit Frauen Dinge tun können, ohne sich um deren Zustimmung und Meinung zu scheren.“

Doch manche denken auch einen Schritt weiter. So schreibt Lilly W. zum Beispiel: „Ja, regt euch über neoParadise auf. Anstatt zu hinterfragen, warum es immer noch eine flächendeckende “Verwendung” von Messehostessen gibt.“ Teresa Bücker meint: „Aus Gebühren, die ein Absetzen von Jauch und neoParadise sparen würden, könnte man locker zahlreiche Antisexismus-Trainings finanzieren.“ Und Sven-Oliver Schibat fragt: „Kann mir mal jemand erklären, wieso JETZT über die neoParadise-Sendung vom 4.10. diskutiert wird? Warum nicht am 5.10.?“

Klaas hat sich erst einmal auf Twitter entschuldigt und verspricht, dass das nicht alles gewesen sein soll. „Wir haben kein Taktgefühl bewiesen und lustigen Quatsch mit fahrlässigem, beleidigendem Schwachsinn verwechselt. Es tut uns ehrlich leid. Wir werden uns dazu noch genauer äußern. Aber so viel: Ihr habt Recht und wir haben einen Fehler gemacht, der nicht wieder vorkommen wird.“

Obwohl ihr wisst, dass Feministinnen und ich nicht immer besonders gut miteinander auskommen, das hier geht weiter darüber hinaus und auch zu weit. Ich möchte weder von irgendwem, den ich nicht kenne, angefasst werden, noch will ich, dass das bei anderen passiert. Entschuldigungen sind jetzt angebracht. Eines werden wir aber wohl nie erfahren: Ob es auch so einen Tumult gegeben hätte, wenn Joko eine Frau wäre.

Superdry

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere wahnsinnige Neuigkeiten über Filme & Serien zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Tally Weijl

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

20 Kommentare

  • frauen sind manchmal kaputt in der birne …

  • Glaub nicht, dass sich in Deutschland irgendjemand, der nicht ernthaft für ein besseres Programm eintritt, darüber aufregen muss. Unterste Schublade, aber leider an der Tagesordnung. Im Unterschied zu dem ganzen privaten Müll glaub ich dem Kollegen sogar, dass es ihm wirklich leid tat.

  • Ich finde dieses ganze “Wenn du dich nicht traust, die Frau zu betatschen, bist du feige!”-Getöse einfach ziemlich peinlich. Wie alt sind die denn – 13? Im Ernst. Es ist schon tendentiell entwürdigend, von fremden Menschen angefasst zu werden, ganz egal, ob man eine Frau oder ein Mann ist, denke ich. Mein Körper gehört mir und wenn jemand Fremdes ihn ungefragt anfasst, dann gibt’s Ärger, basta. Da ist es dann auch egal, ob es ein Fernsehdarsteller/B-Promi ist.
    Mit Unterhaltung hat das dann meiner Meinung nach auch nichts mehr zu tun.
    Und zudem geht es mir da nichtmal um Feminismus, sondern vielmer um allgemeine Wahrung der Menschenwürde.

  • Fips Asmussen

    Kein Problem, das Bataillon israelischer Soldatinnen marschiert gerade in das ZDF-Sendezentrum ein, um Joko zweimal ordentlich die Ohren und einmal schön den Pimmel lang zu ziehen. Jede darf, und das “so richtig”.

  • Mike

    Die beiden werden das überstehen, es gibt einfach keine anderen momentan, weil es versäumt wurde Talente zu fördern, da kommen dann halt soclhe Nichtskönner in der Pocherliga nach oben.

    Den Grabscher ansich fand ich persönlich nicht so heftig, aber was Heufer-Umlauf dann sagt ist widerlich. Wenn die beiden wenigstens einfach nur plump gedacht hätten das wäre lustig, aber nein, sie wissen haargenau dass das seelische Wunden hinterlässt, das geht klar aus Heufer-Umlaufs Kommentar hervor. Vielleicht sollte er sich mal mit Vergewaltigungsopfern unterhalten, wieso sie sich schmutzig fühlen und warum das unter keinen Umständen lustig ist.

  • perry

    was geht denn ab? was wird denn jetzt hier so rumgeheult?? ist nur n game gewesen, die dame hat doch zugesagt das der kram ausgestrahlt wird. im inet bricht direkt ne apokalyptische Welle, wo alle den helden jetzt spielen. ist deren sache! dann guckt halt ken neoparadies

  • Was war daran an die Titten fassen`? Der hat kurz drauf gepieckst… mach das nomal richtig und dann gibts ne Klage :D

  • Amy

    Menschenverachtende sexistische Propaganda. Es würde allerdings passen, dass die medialen Handlanger der herrschenden Klasse, welche die gesellschaftlich hergestellte Geschlechterordnung und die mit ihr verbundenen sexistischen Geschäfts- und Marketingmodelle in der immer tieferen Systemkrise so sehr braucht wie die Luft zum Atmen, jeden Widerspruch einfach wegzensiert.

  • Andreas

    Ich zahle GEZ Gebühren, die einer “Neuen Elite” für humoristische Darstellung sexistischer Übergriffe in den Arsch geschoben werden. Scheiß-System.

  • Peter

    ich fand den gag ganz herrlich.
    kriegt euch mal wieder ein ihr loser. wenns euch nicht passt, könnt ihr ja zum lachen in den keller gehen.

  • gernot kogler

    moppelklampen ist aber auch ein lustiges wort. und der kommentar von klaas ist schon ziemlich lustig, weil einmal verschämt tittenpieksen eben noch längst keine vergewaltigung ist und noch weit hinter dem zurückbleibt, was meinetwegen im kölschen karneval als kulturgut angesehen wird. wer diesen humoristisch zugespitzten kontrast zwischen realem und vorgestelltem geschehen nicht lustig findet, dem ist eben nicht zu helfen.

  • Janina

    Och bitte! Da piekst der ihr einmal kurz in die Brust und die halbe Welt regt sich auf? Ihr habt Sorgen…! Jeder hebt den Zeigefinder und fuchtelt damit moralisch in der Internetwelt umher – ohne die Sichtweise des Mädchens zu kennen, die tatsächlich betroffen ist. Herrje, war nen dummer Jungsstreich, es wurde sich mehrfach entschuldigt und nu ist doch auch mal gut.

  • Corinna

    Nein, es ist eben NICHT gut, so lange irgendwelche Hinterwäldler meinen, so etwas sei witzig und dann doch auch irgendwie ok. Ich bin sicher, keiner der antwortenden Typen möchte ungefragt am Pinsel gezogen und dann auch noch mit dämlichen Sprüchen runtergemacht werden. Oder wäre das toll für euch, im TV als heulender Idiot dargestellt zu werden, hä?

  • gernot kogler

    dochdoch, corinna, ist schon gut.

  • Janina

    Und was erwartet man nun? Absetzen der Sendung? 6 Monate Straflager für die beiden? Joko und Klaas ungefragt am Pinsel ziehen? Es wurde erkannt, dass es dumm war und die beiden haben sich entschuldigt. Und deswegen sollte man nun mal die Kirche im Dorf lassen und sagen – nu ist gut.

  • LennART

    Man sollte sich eher über Sendungen wie “Bauer sucht Frau” usw. aufregen und zwar lange. Sehr lange! Erst beschweren sich alle, dass das ZDF zu alt sei und die junge Generation nicht ansprechen würde und dann beschwert man sich, dass es jetzt zu jung und albern ist. Komisch.

Urban Outfitters