Ein kleiner Shitstorm - Britney, zieh’ dir bitte was an!

Über Shitstorms sprechen seit einigen Monaten alle. Meistens geht es dabei um eine wütende Meute aufgebrachter Kunden, Leser oder Trolle, die ein Unternehmen im Internet, auf Facebook und Twitter, so…
Ein kleiner Shitstorm

Britney, zieh’ dir bitte was an!

Über Shitstorms sprechen seit einigen Monaten alle. Meistens geht es dabei um eine wütende Meute aufgebrachter Kunden, Leser oder Trolle, die ein Unternehmen im Internet, auf Facebook und Twitter, so lange mit dummen Kommentaren zuballern, bis dieses in sich zusammen bricht und dem Pressesprecher nichts mehr anderes übrig bleibt, als jedem heulend ein Pony und ‘ne Zungerstange zu schenken. So weit so gut.

Was ist bei uns passiert? Wir posteten nichtsahnend dieses Bikinifoto von Britney Spears mit den auffordernden Worten: „Britney, zieh’ dir bitte was an!“ Das machen wir nämlich des Öfteren. Bilder mit schlagkräftigen Worten auf unserer Facebook-Pinnwand veröffentlichen. Das regt schließlich zu Diskussionen an, bringt dank Likes Fans, macht Spaß, gibt Abwechslung in dem öden Arbeitsalltag, in dem wir ab und zu stecken.

Ja, und weiter? Die ersten Kommentare trudelten ein. „Leute, die diese Figur als hässlig betrachten, gehören definitiv in die Klapse.“ Schreibt Victoria. „Donuts und Käsepommes heilig sprechen und Britney als zu dick erklären. Ist klar.“ Schreibt Mielena. „Kurze Frage: Sitzen bei euch in der Facebook-“Redaktion” eigentlich nur noch Kinder? Oder sauft ihr euch Billigimportschnaps rein? Oder seid ihr nur ein bisschen dumm? So oben rum…?“ Schreibt Christoph. „Erst Kinderpornographie, jetzt Mut zur Anorexie…“ Schreibt Jessica.

Innerhalb von einer Stunde wurde der Satz „Britney, zieh’ dir bitte was an!“ dank aufeinander folgender Kommentare so interpretiert, dass wir Britney Spears für zu fett halten, dass wir Anorexie fördern, dass wir Kinderpornografie verbreiten, dass wir dumm sind, dass wir uns gesundheitsschädlichen Alkohol aus dem Ausland importieren, dass wir Hipster propagieren, dass wir am Hollywood-Beauty-Syndrom leiden.

Niemand ist auch nur auf den Gedanken gekommen, dass wir Britney womöglich für zu dünn halten. Uns ihre Brille nicht gefällt. Der Blümchenbikini nicht der aktuellen Mode entspricht. Dass wir keine halbnackte zweifache Mutter sehen möchten. Dass wir uns Sorgen um ihre Gesundheit machen. Oder viel eher: Dass wir überhaupt nichts gegen Britney haben. Dass dies ein ganz harmloser Spruch zu einem ganz harmlosen Foto war, welches zufällig in unserem Posteingang landete und garniert wieder nach draußen gepustet wurde.

Im Umkehrschluss zeigt das aber genau das Problem auf, an dem Shitstorms leiden: An der Dummheit der Menschen. Weil sie ihre Meinung nicht auf dem Ursprung des Inhalts aufbauen, sondern unkontrolliert auf der letzten Meinung eines anderen. So werden plötzlich Tatsachen geschaffen, die gar keine sind. „Wir haben das gar nicht gesagt!“ „Uns doch egal!“

Professionelle Großunternehmen erkennen die Ernsthaftigkeit der Lage und gehen dagegen mit wärmenden, verständnisvollen Worten vor. Geben Rabatte, Geschenke, sagen euch, sie verstehen, was euer Problem ist. Warum machen sie das? Weil ihr ihnen am Arsch vorbei geht. Denn wie ein echter Freund geben wir euch lieber eine Ohrfeige und sagen euch: Seid nicht so verdammt dämlich!

Wenn ihr schon Randale gegen AMY&PINK oder sonst wen macht, dann checkt wenigstens vorher nach, dass das auch berechtigt ist. Wenn wir Britney Spears oder deine Großmutter oder dein Haustier für zu hässlich, zu fett, zu dünn, zu groß, zu klein, zu normal halten, dann sagen wir das auch. Und dann könnt ihr euren eigenen Senf darunter schreiben oder uns entfolgen und hassen und nie, nie wieder lesen.

Aber schiebt niemandem etwas unter und haltet es dann für eine Tatsache. Denn es gibt quasi nichts, was euch dümmer, hassenswerter und fürs Leben da draußen unqualifizierter erscheinen lässt, als wenn ihr ohne Nachzudenken jeden Scheiß glaubt, den euch irgendwer anders auftischt. Also hört auf damit. Denn wir lieben euch. Und wir wollen nicht, dass ihr so werdet. Danke. Tschüss.

Guess

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

s.Oliver

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

27 Kommentare

  • DearDaniella

    Wer ständig nur provoziert und polarisiert darf sich nicht wundern, dass die Leser irgendwann mal empfindlich reagieren. Billigste Berichterstattung bringt so was halt mit sich.

    • Marcel

      Genau das Gegenteil sollte eigentlich der Fall sein: Dass die Leute, die uns lesen, langsam mitbekommen haben sollten, dass wir provozieren, und sich nicht an allem immer und immer wieder aufhängen, was wir machen.

  • Isi

    Was habt ihr denn nun gemeint?
    Das würd ich gern mal wissen.

  • Hihi, das klingt halt so, aber das meinten wir gar nich, wir können was ganz anderes gemeint haben!
    Was ne Rechtfertigung, nice job. :D

  • Oops…

  • K.

    Seit wann seid ihr denn so empfindlich?

  • Chrab

    Haha der mögliche Grund ‘ Dass wir keine halbnackte zweifache Mutter sehen möchten’ wurde mit dem heutigen Pregnant Bikini Contest Post aus der Welt geräumt

  • hans

    was für ein selbstmitleidiges gewinsel. is ja erbärmlich.

  • ikas

    Yo, du hast den Nagel auf den Punkt getroffen.

  • Anja

    Die Leser als dumm abstempeln ist sicherlich eine gute Lösung. Ist ja nicht Donald wärt ihr von den dummen Lesern abhängig.da lass ich mir lieber Zucker in den Arsch Blasen wie es die Bösen Bösen Firmen tun denen wir am Arsch vorbeigehen bevor ich mich als dumm bezeichnen lasse.

    Gruß
    Eine ehemalige Leserin

    • Marcel

      Manche von euch sind einfach dumm, da kann ich auch nichts dran ändern. Und wenn ihr euch lieber von Firmen verarschen lassen wollt, anstatt dass euch mal jemand sagt, was Sache ist, dann läuft irgendwas falsch.

  • Dass ihr euch deswegen so anstellt….vielleicht ein bisschen das Sommerloch mit selbstinszenierten Pseudomoralismus überbrücken?

    Ich dachte ihr seid AMY&PINK, die provozieren, spalten und lästern! Und nicht gleich nach jedem kritischen Feedback klein bei geben!?

  • Hip HopBob

    Heult doch nicht so rum, Amy&Kinder!

  • Tinteltangelbob

    Billig. Zuerst bewußt negative Kritiken ziehen und dann so tun als wäre alles ganz anderes gemeint. Noch billiger fand ich eigentlich nur noch die Aktion als damals ein Chefredakteur auf seine eigene Mitarbeiterin einprügelte um seine eigene Unfähigkeit zu vertuschen. Aber deshalb hab ich euch ja auch abonniert, peinlichere und unfähigere Leute hab ich bis dato noch nirgends gefunden ;-). So gesehen macht ihr euren Job prima.

  • Frenzy

    Marcel,
    immer nur sabbernd (halb)nackte Frauenkörper zu präsentieren und sich dann äußerst abfällig über einen doch sehr schönen Frauenkörper zu äußern (und es dann im Nachhinein auch noch feige zu läugnen) kommt natürlich mit voller Wucht zurück um dir schön von hinten in den Allerwertesten zu treten – yess!

    Zu Wiedergutmachung könntest du ja mal ein Speedo-Bild von dir posten – das würde zu Diskussionen anregen, mehr oder weniger Spaß machen und uns endlich mal Abwechslung vom öden, Frauen degradierendem Amy&Pink Alltagsgeschwafel bringen :D?

  • Jan Above

    Ehm “¦Â war nicht einfach damit gemeint, dass sie sich ordentlich anziehen soll, damit man ihre sekundären Geschlechtsteile nicht direkt sieht?
    Das mit dem zu fett habe ich nicht mal ansatzweise herausgelesen.

  • hans

    @Jan:
    Ja das ist hier etwas missverständlich. Der gute Marcel hat nämlich in dem Blogpost hier oben ein anderes Photo reingepackt, als in dem betreffenden Facebook-Post. Natürlich sicher nur, um das ganze besser zu “bebildern”. Mit Texten hat er es ja nicht so. Das Photo hier oben würde ja gut zu dem Text passen. Das Photo im Facebook-Post hat aber eben nicht zum Text gepasst. Da gibt es nämlich gar keine Geschlechtsteile (primär, sekundär oder tertiär) zu sehen. Und der einzige Schluss, den das zulässt ist eben, dass (Traumkörper-) Marcel die dumme Britney eben zu fett/hässlich/wasweißich hält, als dass es Photos von ihr im Bikini geben dürfte. Und weil das ca. 20 Leute auf Facebook doof fanden (SHITSTORM!!!!), findet jetzt der Marcel seine Facebook-Fans doof.

  • Susi

    Achso! Jetzt verstehe ich! Ihr habt quasi einen Bildungsauftrag! Und wenn ihr Zwölfjährige in pornografischen Posen zeigt, dann nur, damit andere Zwölfjährige das NICHT machen! Gute Strategie!

    Alles klar. Nun habe ich verstanden.

  • Pierre sur Mer

    Also ich weis nicht was 70 % der Poser hier für ein Problem haben…..anscheinend zu dämlich um überhaupt den Sarkasmus und Witz solcher Bilder zu verstehen…..liebe Redaktion macht einfach weiter so und lasst euch nicht von solchen Schmocks provozieren…..!!!

  • Also eure Stellungnahme ist irgendwie nichtssagen. Und feige.

  • Tingeltangelbob

    @Pierre

    Poser?
    Sei’s drum, Voraussetzung dafür Worte wie Sarkasmus zu verwenden, ist sie zu verstehen.
    Oder anders gesagt, erklär uns dummer “Restbevölkerung” , wie du ja Marcel ja zustimmst, den Sarkasmus in dem Bild.
    Querdenkern ja, alles Abnicken …… eher nicht.

  • Tats

    Menschen dir sich über sowas aufregen haben zu viel Zeit! Auch wenn die Stellungnahme etwas überholt ist wer hat denn bitte nicht schon mal Gedacht: ” Britney zieh dir bitte etwas an!”
    Man sollte meinen, dass der durchschnitts Amy & Pink Leser “schlimmeres” gewöhnt ist… Also heult nicht rum, sondern erfreut euch an den wahnsinnig sinnlosen posts, die euch wie sonst auch immer den tristen Büroalltag versüßen, ihr verwöhnten undankbaren Blagen und jetzt geht raus spielen!

Jack & Jones