Sid Meier's Civilization V - Gods and Kings - Weltherrschaft und so

Es muss irgendwann im Herbst gewesen sein, als ich zum ersten Mal nach einer Woche das Fenster zu meinem kleinen Innenhof geöffnet habe. Nur mit einer Boxershort bekleidet, Pizzastücke klebten…
Sid Meier's Civilization V - Gods and Kings

Weltherrschaft und so

Es muss irgendwann im Herbst gewesen sein, als ich zum ersten Mal nach einer Woche das Fenster zu meinem kleinen Innenhof geöffnet habe. Nur mit einer Boxershort bekleidet, Pizzastücke klebten an meinem Bart, auf dem großen Bildschirm neben mir hatte ich soeben den gesamten Planeten erobert. Ich fühlte mich wie Napoleon, Cäsar und Hitler in einem – und sah aus wie ein verrotteter Sexualstraftäter.

Nachdem ich zu dumm für den vierten Teil von “Sid Meier’s Civilization” gewesen bin und nach zehn Minuten verblödetem Herumgeklicke doch lieber wieder an mir selbst herum spielte, hatte ich mir die fünfte Episode aus akuter Langeweile von Steam heruntergeladen und entdeckte und forschte und eroberte. Es war einfach nur episch. Und Lieferando verdiente sich während dieser Zeit dumm und dämlich an mir.

Jetzt ist endlich die erste Erweiterung mit dem Titel “Gods and Kings” erschienen. Mit jeder Menge neuer Errungenschaften und religiösen Fanatikern und Weltwundern und Zivilisationen. Wie den Österreichern. Und den Schweden. Und den Äthiopiern. Was eigentlich scheiß egal ist, denn ich hetze eh jedem Gegner meine kleinen Japaner auf den Hals. Und das mit durchschlagendem Erfolg.

Ihr könnt nun Küstenstädte vom Meer aus angreifen, Spione in andere Staaten schicken und mit Zitronen handeln. Der Wahnsinn. Es gibt Gilden und frische Einheiten. Und Polizeiwachen. Und Luftschutzbunker. Und ein Amphitheater. Viel Zeug also zum fröhlich Draufklicken und gucken, was wohl als nächstes passiert. Hier zeigt sich, was für eine Art von Mensch ihr wirklich seid. Schlappschwanz oder Imperator.

Auf jeden Fall bin ich wieder so richtig drin. Im Thema Weltherrschaft. Schließlich ist das nicht nur verschwendete Zeit vor dem Computer, sondern eine Art Übung für den Ernstfall. Denn Strategie, Okkupation und Sieg wollen geübt werden. Und wenn ich dann irgendwann euer unnahbarer Diktator bin, dann wisst ihr, was Schuld daran ist: “Sid Meier’s Civilization V – Gods and Kings“! Und jetzt kniet nieder, ihr Würmer!

Superdry

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere verrückte Neuigkeiten über Filme & Serien zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Superdry

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

2 Kommentare