Rock am Ring - The Subways bei Jägermeister

Für mich ist Rock am Ring nicht nur das beste Festival im ganzen Jahr, sondern auch der Start in zwei abgefuckte Festival-Monate. Eigentlich will man ja nicht so viel trinken…
Rock am Ring

The Subways bei Jägermeister

Für mich ist Rock am Ring nicht nur das beste Festival im ganzen Jahr, sondern auch der Start in zwei abgefuckte Festival-Monate. Eigentlich will man ja nicht so viel trinken wie die Jahre davor, alles besser machen, man ist ja älter und ZACK hat man wieder die Bier-Bong im Mund. Scheiß’ drauf! Man soll sich endlich damit abfinden, dass Alkohol nun mal zu einem Festival dazu gehört wie fettige Haare. Allerdings kann ein wenig Festival-Luxus wahre Wunder bewirken. Unsere Freunde von Jägermeister haben keine Kosten und Mühen gespart, um eine Mini-Version des Taj Mahals auf das Gelände zu stellen.

Nach drei Jahren Hochsitz kommt Jägermeister mit einem neuen Konzept auf die Festivals: Dem Gasthof „Zum röhrendem Hirschen“. “¨Hier gibt es abgerockte Sofas, eine Bar, Ferngläser zur Wildbeobachtung, eine Badewanne und und und… Und natürlich auch eine Kuckucksuhr, nur auf Jägermeister-Art. Denn beim Gasthof hängt sie nicht an der Wand, sondern fährt aus dem Dach. Wenn der Hirsch aus der Uhr springt und übers Festival röhrt, dann ist Jägermeister-Zeit. Dann beben im Gasthof die Bretter. Dann spielt ein DJ sein Abriss Set (u.a. für Rar: The Subways DJ Team und Caligola), oder die Jägemreister Blaskapelle spielt oder es gibt ne Runde Free Shots.

Wir fassen zusammen: Geiles Ambiente, fette Musik und Free Shots. Ja, wir befinden uns noch auf dem Fesivalgelände und nicht im VIP Bereich. Nach dem The Subways und Caligola die schwitzenden Massen mit ihren ausgewählten Songs beschallt haben, durfte ich den Dudes noch ein paar Fragen stellen – natürlich mit ein paar Jägermeister Shots intus!

Wie war es für euch bei Rock am Ring zu performen?

Charlotte von The Subways: Wir waren wirklich sehr nervös, da es ein großes Ding für uns ist und außerdem das erste Festival in diesem Jahr. Wir haben schon früher immer Rock am Ring im Fernsehen gesehen und sind große Fans!

2009 standet ihr das erste Mal hier auf der Bühne. Gab es jetzt drei Jahre später Unterschiede?

Billy von The Subways: Ja, es hat diesmal nicht geregnet – das war großartig! Es kamen so viele Leute. Das hätten wir niemals erwartet. Völlig verrückt. Die Masse hat gebrüllt, gefeiert und einige haben sogar Crowd-Surfing gemacht.

Ihr habt nicht nur als Band die Bühne, sondern auch gerade als DJs hier im Jägermeister Haus gerockt. Wie war’s?

Charlotte: Es war interessant. Wir hatten nur ein CD-Deck, weil das andere kaputt gegangen ist und wir haben immer ganz schnell die CDs austauschen müssen. Ich hoffe es war okay. Wir haben einfach die großen Rocksongs gespielt.

Billy: Wir haben versehentlich Radiohead gespielt, obwohl wir eigentlich Rage Against The Machine spielen wollten. Und die Leute haben wahrscheinlich nur gedacht: Wieso habt ihr euch diesen Song ausgesucht?!

Wie findet ihr eigentlich diese Jägermeister-Hütte?

Charlotte: Toll. Man könnte direkt einziehen. Ich liebe die Sofas!

Billy: Großartig, ich würde einziehen!

Stellt euch vor ihr müsstet wählen: Ihr seid Festivalbesucher und könnt im Jägermeister-Haus wohnen, allerdings dürft ihr nur die Bands einer Bühne sehen oder ihr lebt drei Tage auf einem dreckigen Campingplatz mit allen Freiheiten – wie würdet ihr euch entscheiden?

Billy: Ich würde definitiv ins Jägermeister-Haus! Ich brauche ein gemütliches Bett!

Charlotte: Ich gehe definitiv auf dem Campingplatz!!!

Billy: Wir sind so unterschiedliche Personen!

Eure ultimativen Festival-Überlebens-Tipps?

Billy: Viel Wasser und eine große Wasserflasche, falls man mal pissen muss.

Charlotte: Das ist jetzt vielleicht eher ein Mädchen-Ding, aber Trockenshampoo kann wirklich Wunder bewirken. Ich hab es jeden Tag on Tour. Es ist eines der wichtigsten Dinge neben Essen!!!

Ihr seid schon mal als Mando Diao bei Rock am Ring aufgetreten und heute rockt ihr als Caligola. Was ist anders?

Caligola: Caligola ist ein wenig kleiner. Außerdem geht es viel mehr ums Tanzen als den Kopf gegen eine Wand zu knallen. Ich mag aber beide Arten sehr gerne.

Seid ihr aufgeregt?

Caligola: Ja!

Was sagt ihr zur Jägermeister-Bude?

Caligola: Großartig. Ich wünschte ich hätte selber so eins und könnte es immer auf Tour mitnehmen!

Schon mal zu viel Jägermeister getrunken?

Björn von Caligola: Als wir mit Mando Diao unterwegs waren, haben wir in irgendeinem Interview gesagt, dass wir Jägermeister mögen und dann haben wir es immer und überall bekommen. Irgendwann war es dann zu viel. Von 21 bis 27 habe ich extrem viel davon getrunken und aufgehört. Jetzt mit 31 könnte ich eigentlich wieder anfangen!

Werdet ihr euch auch eine deutsche Band reinziehen?

Caligola: Viele meinten Deichkind sollte man gesehen haben. Ich denke die werden wir uns anschauen!

Ob sich Björn mit einem Jägermeister Shot zu Deichkind in die Menge gestürzt hat – das bleibt ein Geheimnis. Was ich euch allerdings verraten kann, sind die Daten wo ihr den Gasthof „Zum röhrendem Hirschen“ besuchen könnt!

Die kommenden Festival-Stationen 2012:

With Full Force // 29.06.-01.07.2012

Love Family Park // 08.07.2012

Sea of Love // 14.07.-15.07.2012

Deichbrand // 20.07.-22.07.2012

Nature One // 03.08.-05.08.2012

SonneMondSterne // 10.08.-12.08.2012Ҭ

Guess

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere coole Neuigkeiten über Musik zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Superdry

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

2 Kommentare