Is Anyone Up? - Das Ende einer Skandalseite

Spätestens seit YouPorn und RedTube weiß auch deine kleine Schwester, dass das Internet eigentlich nur eine riesige Ansammlung an Menschen ist, die es in allen Variationen und zu jeder Tageszeit…
Is Anyone Up?

Das Ende einer Skandalseite

Spätestens seit YouPorn und RedTube weiß auch deine kleine Schwester, dass das Internet eigentlich nur eine riesige Ansammlung an Menschen ist, die es in allen Variationen und zu jeder Tageszeit miteinander treiben. Allein, zu zweit, zu dritt, zu siebzehnt, mit Tieren und Karotten und Scheiße und Mädchen, die aussehen, als würden sie noch umsonst ins Freibad dürfen.

Is Anyone Up? war der bisherige Höhepunkt einer ganzen Generation, die ficken konnte, bevor sie den Unterschied zwischen Hypotenuse und dem Bruttosozialprodukt kannte. Knapp über ein Jahr lang schickten verletzte Exfreunde, betrunkene Partner und freizügige Leute Nacktfotos von allem und jedem an den Betreiber Hunter Moore, der die Bilder und Videos fein säuberlich auflistete und kategorisierte.

Mit dummen Texten und lustigen Gifs kombiniert, gingen ganze Serien von Mädchen und Jungs online, die sich ohne Klamotten vor dem Spiegel befriedigten, sich Zahnbürsten und Flaschen in die Öffnungen schoben, stolz ihre krummen Penisse in das Blickfeld der Handykamera hielten. Die Heißesten von ihnen wurden mit tausenden von notgeilen Kommentaren geehrt, die Hässlichsten als “Daily Gnargoyle” verspottet.

Bands sendeten Fotos von Groupies ein, die als “Today’s Band Whore” tituliert wurden. Nacktbilder mit einer Auflistung aller Bandmitglieder, mit denen die Mädchen Sex hatten. Umso mehr umso besser, als Preis gab’s ein schnell hingerotztes Zertifikat und die Demütigung im Netz. Es dauerte nicht lange, bis Betroffene, Eltern und sogar Fernsehsender Sturm gegen die Seite liefen. Ohne Erfolg.

Hunter Moore bekam tagtäglich Drohungen per Facebook und Mail, die er stolz in einer eigenen Kategorie auf Is Anyone Up? präsentierte. Von Mädchen, die ihre primären und sekundären Geschlechtsteile aus dem Netz gelöscht haben wollten. Von Anwälten, von vor Wut schäumenden Vätern. Während die immer schneller wachsende Community nur darüber lachen konnte und sich unbesiegbar fühlte.

Denn für das, was Hunter da aus einer Laune heraus hochgezogen hat, würdest du in Deutschland schneller und länger ins Gefängnis kommen, als es dir lieb ist. Pornografie, Verletzung des Persönlichkeitsrechts. Womöglich auch noch irgendwas mit Urheberrechten. Der Jugendschutz würde förmlich über dir explodieren. In den USA schien das kein Problem zu sein. Und da sagt man immer, die Amis wären so prüde.

Seit ein paar Tagen ist die Skandalseite nun dennoch offline. Allerdings hat das kein Richter beschlossen. Und auch dieses verzweifelte Mädchen, das Hunter mit einem Messer niedergestochen hatte, konnte ihn nicht aufhalten. Nein. Es war sein Gewissen. Zehn bis dreissig unschuldigen Menschen am Tag das Leben zu versauen, hat wohl dann doch etwas an dem 25-Jährigen genagt.

„Am Anfang hatte ich -120 Dollar auf meinem Konto. Ich musste sogar meine Mutter bitten, die Serverkosten über 9 Dollar mit ihrer Kreditkarte zu begleichen.“, erinnert sich Hunter zurück. “Die Seite war für mich ein Segen. Und ist es immer noch. Aber ich bin einfach ausgebrannt und hatte irgendwann keine Lust mehr darauf, ständig eingesandte Fotos von Minderjährigen an die Polizei weiterzuleiten.“

Und weiter: „Vor einigen Monaten lernte ich den Gründer von BullyVille kennen. Eine Webseite, die sich für die Opfer von Mobbing einsetzt. Er half mir dabei zu erkennen, dass ich mein Talent in den Bereichen Programmierung und Social Networking auch positiv einsetzen kann.“ Seit gestern ist Is Anyone Up? nun nicht mehr erreichbar, die Domain verweist auf BullyVille.

Is Anyone Up? war für mich eine der interessantesten Seiten im Netz. Vordergründig natürlich wegen den nackten Mädchen, dem Skandaleffekt, den Kommentarschlachten. Aber auch, weil es Hunter in kürzester Zeit geschafft hatte, eine loyale Community um sich zu scharen, deren Mitglieder sich freiwillig Insider-Sprüche tätowieren ließen, sich für T-Shirts auszogen, ihn in den hintersten Ecken des Netzes lauthals verteidigten.

Ich schrieb ab und zu mit ihm per Mail über genau diese Themen. Über Image. Über Faktoren, die Menschen immer wieder zurückkehren lassen. Aus Neugier. Aus Liebe. Aus Hass. Weil sie gar nicht anders können, als eine bestimmte Domain immer wieder in den Browser zu tippen, um auch ja sicherzugehen, nichts zu verpassen. Weil ein funktionierendes Netzwerk unabdingbar für den Erfolg im Internet ist.

Hunter möchte sich jetzt neuen Projekten widmen und auch auf das Thema Mobbing aufmerksam machen. Weil er beide Seiten kennt, wie er sagt. Alle Jungs und Mädchen, deren Nacktfotos auf Is Anyone Up? aufgetaucht sind, wird es freuen – alle anderen, deine kleine Schwester miteingeschlossen, müssen sich jetzt wohl wieder eine neue Seite suchen, auf der sie ihrer Notgeilheit und Sensationssucht frönen können.

Guess

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere tolle Neuigkeiten über Sex zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Strellson

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

18 Kommentare

  • Dino

    R.I.P.

    Ich weiss selber nicht, was mich an der Seite so exzessiv gehalten hat. Die nackten Mädchen waren es wohl nur in zweiter Linie. Die kriegt man überall sonst einfacher, schneller, ausgiebiger und üppiger. Mit Filtern nach meinem Bedürfnis sortiert. Ohne plötzlich von hässlichen Dicken überrascht zu werden.

    Es war wohl mehr die nötige Spur an Schadenfreude, andere sich an ihren eigenen Jugendsünden die Zähne ausbeissen zu sehen.
    Und wieder andere vor Selbstbewusstsein und Tatendrang nur so strotzend zu bewundern.

    Es war fast ein kleines Ritual jeden Abend _die neusten Meldungen des Tages_ bei guter Musik und dem nötigen Kalt- oder Heissgetränk zu studieren.

    Ich war zwar immer wieder überrascht von dem Durchhaltevermögen aber je nach Auslegung kann man es einfach als die ehrlichste und direkteste Konfrontation seiner Selbst sehen. Ich denke so ziemlich jeder hat schonmal selbst solche Fotos von sich angefertigt – ja, ich weiss, die “NEIN ICH SICHER NOCH NIE! WER SOWAS MACHT IST DOCH SELBST SCHULD”-Kommentare werden irgendwo kommen, wenn auch nicht hier.

    Aber irgendwann holt einen die Vergangenheit ein und dann kann man dazu stehn oder man kanns nicht. In beiden Fällen landete man bei IAU.

    An die plötzliche Besinnung Hunters glaub ich zwar nicht, aber soll er sein _Social Networking Talent_ ruhig in positiven Bereichen einsetzen.

    Schön wars trotzdem!

  • Ich weiß nicht, wie man auch nur ein positives Wort über eine Seite schreiben kann, die zulässt, dass das Leben anderer ruiniert wird. Mir fällt kein Einziges ein.

    • Roy

      ich meine selbst schuld wenn man sich umbedingt vorm spiegel fofografieren muss

      • AlexanderW

        @Roy: Schuld deshalb, weil sie unvorsichtig mit den Bildern waren oder weitergegeben haben, aber nicht wegen des Fotografierens. Die eigentlichen Schuldigen sind die, die ohne Erlaubnis der Geschädigten diese weitergegeben oder veröffentlichen haben.

  • Anne

    Ohja,dein Leben ist total ruiniert wenn deine Titten im Internet zu sehen sind.

    • Meins würde ich nicht mal sagen, sollte das passieren. Aber das der Betroffenen ja scheinbar schon, wie ich das dem Beitrag entnehmen konnte. Von denen, die das freiwillig machen rede ich nicht. Ernsthaft – würdest du Luftsprünge machen, wenn ein verkackter Ex von dir irgendwelche peinlichen Bilder auf so eine Seite stellt? Hat meiner Meinung nach nichts mit prüde zu tun.

      • Herr Wulff seine Mudder

        du entnimmest auf amy und fick irgendwelche infos? tja selber schuld ronja. amy und fick ist “die BILD der hipsters” (Wortmarke geschützt).

        surf einfach wwoanders weiter wo du richtige infos erwarten kannst. setze dich nicht mit solchen schmutz auseinander- es ist es nicht wert.

    • AlexanderW

      @Anne: Schon mal etwas von Privatsphäre gehört? Dann macht es dir bestimmt nicht aus, wenn ich einfach so in deine Wohnung marschiere, in dein Badezimmer eine Kamera montiere und die Aufnahmen ins Internet stelle sowie deinen Namen und Adresse gebe. Deine Kollegen und Bekannten werden sich bestimmt darüber freuen.

  • Dude

    Hat jemand ne alternative?

  • WIESO KANNTE ICH DIESE SEITE NICHT ICH KENNE DOCH SONST IMMER DEN KRANKSTEN SCHEISS

  • Josef Fritzl

    Oh Mann, ich wünschte diese Seite gäbe es noch.
    Dabei geht’s doch nicht darum, das Leben anderer zu versauen (höchstens vielleicht bei den Postern), vielmehr zieht diese Titten- und Körpervielfalt an … Und dann auch noch so junge Weiber …
    Selber schuld wenn die Hoes solche Bilder machen. Im Zeitalter des Internets ist nichts mehr sicher, was digital irgendwo gespeichert ist. Und jetzt hört auf zu flennen, dumme Weiberlappen

  • Kannte die Seite noch gar nicht. Ist villeicht auch besser so

  • bennobo

    Also ich hatte mir die Seite auch mal angesehen und muss sagen, dass obgleich die Sache aus moralischer Perspektive verwerflich ist, es interessant war “normale” Mädchen nackt zu sehen. DIe Alternative, ich hab sie mir auch angesehen, ist eigentlich keine Alternative, da IAUp ganz anders funktionierte…am Anfang sah man das Mädel ganz normal, mitunter einen Screenshot ihres Facebookprofils, und danach kamen dann die Nacktbilder..aus soziologischer Perspektive ist es vor allem deshalb interessant, da im Gegensatz zur heutigen Model- und Pornostarwelt ganz normale Körper mit ihren mitunter ganz normalen Schwächen gezeigt wurden, ich fand, dass gerade Jugendliche die ein Problem mit ihrem Körper hatten, dort einfach sehen konnten, dass die anderen auch nicht besser dran waren, denn ganz ehrlich, da gab es hübsche Mädels die mitunter nackt gar nicht mehr so hübsch waren…die Kraft der Suggestionserotik…am Ende glaube ich, bedient es für die Erotiksuchenden den Realismuswunsch des Gezeigten (weshalb die Amateur-Porno-Pages ja so boomen) und für alle anderen den vicinus-voyeurismus unserer Zeit.

    Als Alternative für all diejenigen, die nackte Männer sehen wollen, empfehle ich chatroulette oder dergleichen, das sind dann sogar noch bewegte Bilder ;)

    • manu

      Jetzt hör mal auf dich hier scheinheilig mit irgendwelchem psycho-philosophie-scheiß rausreden zu wollen. du bist ne verkackte, pädophile sau, die sich auf junge mädchen einen schleudert, weil sie noch nicht alt genug sind, um sich zu trauen zu dir Nein zu sagen.

  • F

    Alternativen: 1upem.com isanybodydown.com isanyoneup.net

  • yolo

    IAU kommt zurück :)

ASOS