Tipps zum Wochenende - Ten Little Missions

Schon wieder Wochenende? Ach kommt, wir haben doch gerade erst angefangen, endlich die Akten, Ordner und Notizen durchzulesen, die uns unser Vorgesetzter oder Professor letzte Woche in die Hand gedrückt…
Tipps zum Wochenende

Ten Little Missions

Schon wieder Wochenende? Ach kommt, wir haben doch gerade erst angefangen, endlich die Akten, Ordner und Notizen durchzulesen, die uns unser Vorgesetzter oder Professor letzte Woche in die Hand gedrückt hat, während er uns von schwarzen Ninjas verfolgt anschrie: “Das hat höchste Priorität, verstehen Sie das?!” Und wir nur etwas drauf nickten und an unseren Hund dachten, den wir bunt angemalt und dann mit einem kleinen angetackerten Fallschirm aus dem Fenster geworfen haben. Naja, dann halt nächste Woche. Was wiederum bedeutet: Zehn kleine Missionen warten auf euch, erfolgreich abgeschlossen zu werden. Macht uns stolz!

Eins. Lasst euch beim nächsten Spaziergang einfach von einem gefrorenen Pissestrahl aus einem Flugzeug treffen und töten. Noch blöder könnt ihr höchstens abkratzen, wenn ihr euch beim Zähneputzen verschluckt. Zwei. Umarmt ‘nen Cola-Automaten. Wenn euch schon sonst keiner lieb hat. Drei. Bindet so viele YouTube-Videos wie möglich auf eurem Blog ein. Ist schließlich voll illegal und so. Vier. Werdet Mitglied bei Scientology und versucht den Laden von innen heraus zu zerstören. Wenn ihr das schafft, bekommt ihr von uns ‘nen Keks. Wenn nicht, dann seid ihr wenigstens glücklich. Und arm. Fünf. Esst Hackfleischeis. Ganz viel davon. Also… richtig viel.

Sechs. Lauft das ganze Wochenende barfuß herum. Nägel, Glasscherben, Hundescheiße – egal, in was ihr hineintretet: Nicht abwaschen oder herausziehen! Sonst habt ihr verloren. Sieben. Küsst Lana Del Rey. Denn diese Lippen sind zum Küssen da. Acht. Lasst euch von einem Skateboard entjungfern. Ist immer noch besser, als vom blöden Steffen aus der neunten Klasse. Neun. Eröffnet einen eigenen Blog, auf dem ihr ausschließlich die öffentlichen und privaten Toiletten, die ihr benutzt, dokumentiert. Also ICH würde mir das ansehen. Zehn. Bringt eure Freundin, euren Freund, eure Affäre, euren Sportlehrer oder eure Katze zum Orgasmus, indem ihr ausschließlich eine Feder, etwas Mayonnaise und ein Blatt Backpapier verwendet. Wenn ihr das nicht hinbekommt, dann ist Ficken wohl einfach noch nichts für euch.

Superdry

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Urban Outfitters

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

3 Kommentare