Pokémon für's iPhone - Pika Pikachuuuuuuu

Heute habe ich eine Stunde meines Lebens damit verbracht, mir zu überlegen, wie viel ich wohl für ein “Pokémon”-Spiel auf meinem Handy ausgeben würde. Ich. Liebe. Pokémon. 10 Euro? 20…
Pokémon für's iPhone

Pika Pikachuuuuuuu

Heute habe ich eine Stunde meines Lebens damit verbracht, mir zu überlegen, wie viel ich wohl für ein “Pokémon”-Spiel auf meinem Handy ausgeben würde. Ich. Liebe. Pokémon. 10 Euro? 20 Euro? 100 Euro? Stellt euch vor, wie großartig das doch wäre. Jeder mit einem iPhone oder iPad oder iPod Touch oder iFickmichdoch (oder Android-Handy, für die ganz krassen Nerds) könnte sich das Teil herunterladen und dann gegeneinander kämpfen und tauschen. So wie früher. Nur ohne nerviges Linkkabel. In einem Retro-Hipster-Look.

Das dachte sich wohl auch ein Typ namens Daniel Burford und hat im App Store einfach mal die gelbe Edition des Game-Boy-Spiels hochgeladen. Für 99 Cent. “Fünf Sterne!”, “Ich liebe es!”, “Genau wie das Original, nur besser, weil es jetzt auf dem iPhone läuft!” stand da. In der Beschreibung. Wow, wie geil! Laden, laden, LADEN! Dass das Arschloch nur unsere hart verdiente Kohle wollte, stellte sich nach dem Installieren heraus, stürzte der Software-Schrott doch gleich nach dem Titelbildschirm ab. Manchmal hasse ich Menschen.

Das fanden die anderen Leute wohl auch nicht so lustig. Jemand namens Faustino Angel schrieb: “Ich will mein Geld zurück und wenn ich das nicht wieder bekomme, dann verklage ich die Person, die das gemacht hat, in Grund und Boden! Das ist der reinste Betrug!” Tja, Daniel. Da haste wohl mal verschissen. Du und dein seltsames Home of Anime. So heißt jedenfalls seine Firma. Oder whatever.

Nintendo ließ daraufhin königlich folgendes verlauten: “Wir werden die unautorisierten Veröffentlichungen unserer Spiele, Programme und Werbeartikel, die unsere Fans hinters Licht führen und für etwas bezahlen lassen, das nicht unseren Qualitätsstandards entspricht, weiterhin bekämpfen.” Das ist ja toll. Löst aber nicht mein Problem, dass ich immer noch kein funktionierendes “Pokémon” auf meinem Handy habe.

Square hat es mit “Final Fantasy” und “Chrono Trigger” gemacht, Rockstar mit “Grand Theft Auto 3” und “Chinatown Wars” und Sega mit “Super Monkey Ball” und “Sonic the Hedgehog”. Also, Nintendo, was los? Sei jetzt mal cool und bring mir Pikachu und die anderen 250 Viecher (alles danach war nur noch nervig) auf mein mobiles Endgerät. Und wenn du mir schon ein paar Wünsche erfüllst, dann here we go.

Also entweder möchte ich einen Retro-16-Bit-Pixellook oder so eine richtig versifft bunte Anime-3D-Welt mit fluffigen Wolken und Manga-Mädchen mit großen Brüsten. Und ich will meinen eigenen Charakter kreieren können. Und das Teil soll mich automatisch in der Bahn oder auf der Straße darauf hinweisen, wenn ein anderer Spacko auch das Game hat und mich per Bluetooth oder W-Lan gegen ihn kämpfen lassen.

Und ich bestehe auf verschiedene Editionen und die Top Vier und Team Rocket und Karpador und den Superball und Vertania City und Missingno und Rocky und Misty. Und eigentlich will ich wieder nur ein pickeliger Teenager sein und meine Zeit damit verplempern an mir selbst herum zu spielen und meine minderwertigen Freunde im “Pokémon” zu besiegen. Mann, Nintendo, jetzt mach halt einfach!

NA-KD

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere coole Neuigkeiten über Filme & Serien zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

NA-KD

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

22 Kommentare

Mister Spex