Stoppt ACTA!

Stoppt ACTA! - Am Samstag retten wir das Internet

Wir haben euch ja schon erzählt, wie unsagbar ätzend ACTA ist. Wenn dieses Gesetz verabschiedet wird, dann verwandelt sich das Internet in einen trostlosen Ort. Und ihr müsst ständig Angst…
Stoppt ACTA!

Am Samstag retten wir das Internet

Wir haben euch ja schon erzählt, wie unsagbar ätzend ACTA ist. Wenn dieses Gesetz verabschiedet wird, dann verwandelt sich das Internet in einen trostlosen Ort. Und ihr müsst ständig Angst davor haben, dass euch jemand überwacht, anzeigt oder gar einsperrt. Deswegen finden an diesem Samstag in vielen Städten auf der ganzen Welt Proteste gegen ACTA statt, mit denen wir ein für alle mal klar machen, dass niemand das Recht hat, unser Internet zu zensieren, zu manipulieren, zu geldgeilen Zwecken zu missbrauchen. Niemand.

Schnappt euch eure Freunde und Familienmitglieder und geht mit ihnen gemeinsam am Samstag auf die Straße. Unten findet ihr eine Liste der größten deutschsprachigen Demonstrationen und Kundgebungen inklusive Link zu den jeweiligen Facebook-Events. Denkt daran: Es ist wirklich wichtig, dass ihr mitmacht. Denn wenn ACTA erst einmal aktiviert ist, dann ist es zu spät. Also lasst uns das gemeinsam verhindern!

Aachen 13 Uhr, Theaterplatz. Augsburg 14 Uhr, CityGalerie. Berlin 13 Uhr, Neptunbrunnen. Bielefeld 13 Uhr, Bahnhof. Bonn 13 Uhr, Kaiserplatz am Hauptbahnhof. Braunschweig 16 Uhr, Schlossplatz. Bremen 15 Uhr, Hauptbahnhof. Chemnitz 12 Uhr, Am Markt 1. Crailsheim 15 Uhr, ZOB Bahnhof. Dortmund 15 Uhr, Gegenüber (südlich) des Hauptbahnhofs, unterhalb der Freitreppe. Dresden 12 Uhr, Albertplatz. Duisburg 15 Uhr, Königstraße Kreuzung Sonnenwall. Düsseldorf 14 Uhr, Heinrich-Heine-Platz. Erfurt 15 Uhr, Anger.

Erlangen 16 Uhr, Hugenottenplatz, dann Nürnberg. Frankfurt am Main 15 Uhr, Kaisersack am Hauptbahnhof. Eisenach 14 Uhr, Markt. Frankfurt am Main 15 Uhr, Kaisersack am Hauptbahnhof. Frankfurt Oder 11 Uhr, Bahnhof. Freiburg 15 Uhr, Kartoffelmarkt. Gera 15 Uhr, Hauptbahnhof. Göttingen 15 Uhr, Markt 6, Gänseliesel. Heidenheim 15 Uhr, Eugen-Jäckle-Platz 5. Hamburg 14 Uhr, Gänsemarkt. Hannover 12 Uhr, Opernplatz. Heidelberg 15 Uhr, Bismarckplatz. Hof 11 Uhr, Vorplatz der Marienkirche. Ingolstadt 11 Uhr, Rathausplatz.

Karlsruhe 14 Uhr, Marktplatz. Kassel 15 Uhr, Opernplatz und Friedrichsplatz. Kiel 12 Uhr, Asmus-Bremer-Platz. Köln 11 Uhr, Roncalliplatz. Konstanz 15 Uhr, Moltkestraße vor dem Nycomed-Hochhaus. Leipzig 14 Uhr, Augustusplatz. Magdeburg 15 Uhr, Hauptbahnhof. Mainz 15 Uhr, Hauptbahnhof. Mannheim 14 Uhr, Ehrenhof (Schloss). Minden 15 Uhr, Dom. München 12 Uhr, Stachus. Münster 13 Uhr, Servatiiplatz. Neuss 12 Uhr, Marktplatz. Nürnberg 15 Uhr, Lorenzkirche. Osnabrück 14 Uhr, Große Straße (Ecke Neumarkt).

Oldenburg 15 Uhr, Schlossplatz. Potsdam 15 Uhr, Lustgarten. Ravensburg 15 Uhr, Marienplatz. Regensburg 14 Uhr, Schwammerl im Park beim Hauptbahnhof. Rostock 15 Uhr, Universitätsplatz. Saarbrücken 15 Uhr, Schlossplatz. Schwerin 15 Uhr, Bahnhofsvorplatz. Stuttgart 15 Uhr, Friedrichsbau Varieté. Trier 14 Uhr, Porta Nigra. Ulm 15 Uhr, Münsterplatz. Weinheim 13 Uhr, Hauptbahnhof. Wien 13 Uhr, Stock-im-Eisen-Platz. Würzburg 15 Uhr, Kiliansbrunnen. Zürich 13 Uhr, Helvetiaplatz.

Abonniert unseren Newsletter!

Vero Moda

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

13 Kommentare

  • Bin in Kiel am Start. Werde mir noch ein geekiges Transpi basteln 8)

  • Chaosfabrik

    Auch wenn ich gegen ACTA bin und in Frankfurt (Main) am Samstag auch am Start sein werde, finde ich viele Videos und Artikel die dazu gemacht wurden – auch von eurer Seite – nicht gut. Denn es gibt nicht nur schwarz und weiß/ gut und böse.
    Die Menschen glauben das was ihnen vor die Nase gesetzt wird und informieren sich selten weiter.

    http://www.youtube.com/watch?v=g1eUF7qD5FA

    Das Video habe ich gestern gefunden und finde es ziemlich interessant – und vor allem aufklärend. Denn es ist weder für noch gegen Acta, meiner Meinung nach. Es soll einfach aufklären und das tut es.

    Man muss beide Seiten kennen, um sich ein vernünftiges Urteil bilden zu können.

  • Roxane

    Dazu: http://www.internet-law.de/2012/02/ist-die-acta-hysterie-berechtigt.html trotzdem bin ich natürlich am Samstag auch dabei.

  • Clara Tollkühn

    deutschland wird das ACTA abkommen erstmal eh nicht unterschreiben

  • Roxane

    Was in die richtige Richtung geht aber trotzdem kein Grund ist, nicht dagegen zu demonstrieren.

  • Matt

    @Clara:

    Ja, vorerst… Bis zur Fußball-EM… ;)

  • Herbert Edelweiß

    Clara Tollkühn sagt…
    deutschland wird das ACTA abkommen erstmal eh nicht unterschreiben

    Toll, Deutschland überlässt dem EU-Parlament den Vortritt und spielt auf Zeit bis zur Fussball EM
    aber was ist wohl von einer Institution zu erwarten die zuvor das Bankdatenabkommen SWTFT abgesegnet hat,
    Druck auf Einführung der Vorratsdatenspeicherung macht und Projekte wie INDECT finanziert. Es freut mich das so viele Menschen aufgeschreckt wurden doch ACTA ist nur die Spitze des Eisberges. Deshalb geht es morgen auf die Straße!

  • Julia

    Was muss das muss! Ich ich fahr auch gleich ab nach Regensburg und demonstrier!!

  • Julia

    Bzw. ich glaub eigentlich auch nicht das Deutschland oder irgendein Land dieses Gesetzt unterschreibt… Das Internet ist nun mal so gewachsen ?! Da kann man jetzt nicht einfach dran rumschneiden…

  • Sabrina

    @Julia: 22 EU-Länder haben das Abkommen bereits unterzeichnet.

  • Neumann Erich

    Und weil der Fisch bekanntlich am Kopf zu stinken beginnt, ist es nach der – zumindest versuchten – Mediengängelung von Bundespräsident Christian Wulff kaum noch verwunderlich, was bundesdeutsche Praxis zur Pressefreiheit darstellt:

    4 deutsche Journalisten, wegen ihrer Recherchen von Behörden und Justiz bedrängt, teils sogar körperlich und damit dauerhaft gesundheitlich geschädigt sowie insgesamt in ihrer wirtschaftlichen Existenz bedroht benötigen das Wunder der breiten öffentlichen Unterstützung, denn die Attacken gegen sie und die Pressefreiheit erfolgen nicht in China, Iran, Nordkorea oder Russland, sondern mitten in Deutschland!

    http://www.ethik-in-der-wirtschaft.de und http://www.justizversagen.de benötigen bitte dringend mehr Öffentlichkeit und breite Unterstützung!

    Dazu unsere Bitte an VIP's, KünstlerInnen und Intellektuelle um weitere Statements auf unserer home page sowie auch deren Fans und Umfeld, sowie alle Engagierten um ein individuelles Occupy!