IBM macht's möglich - Mehr Geld für gesundes Essen

Zwar habe ich noch keinen endgültigen Beweis dafür gefunden, aber ich bin mir sicher, dass sich die internationale Vereinigung verrückter Wissenschaftler schon längst einig ist: Auf der ganzen weiten Welt…
IBM macht's möglich

Mehr Geld für gesundes Essen

Zwar habe ich noch keinen endgültigen Beweis dafür gefunden, aber ich bin mir sicher, dass sich die internationale Vereinigung verrückter Wissenschaftler schon längst einig ist: Auf der ganzen weiten Welt bin ich der faulste Mensch. Wirklich. Ganz klar. Ich treibe weniger Sport als ein russischer Wandteppich, futtere mich vor dem Computer ins Delirium und könnte wochenlang auf meiner Couch sitzen und quasi mit ihr verwachsen, wenn ich denn nicht davor Angst hätte, anschließend das Zeitliche zu segnen.

Und weil ich mit meiner Abneigung gegen eine gesündere Lebensart nicht ganz allein dastehe, müssen sich die Fitness-Gurus etwas Neues einfallen lassen. So wie IBM zum Beispiel. Der amerikanische Computer-Gigant hat nun ein Patent für ein neuartiges System eingereicht, dass euch dafür belohnt, wenn ihr euch gesünder ernährt. Und zwar mit Geld. Ohne Scheiß. “Providing consumers with incentives for healthy eating habits” nennen das diese klugen Nerds.

Aufmerksame Arbeitgeber und besorgte Mütter können die Software der Zukunft nutzen, um euch ein längeres und fitteres Leben zu bescheren. Sie erkennt automatisch, ob ihr einen Apfel oder einen mit Schmelzkäse überbackenen Schokoladen-Muffin in euch hinein stopft, gibt euch dadurch Bonuspunkte (oder eben nicht), die ihr am Ende des Monats in Bares eintauschen könnt. Das Ding soll sogar mitbekommen, ob ihr bei der Nahrungsaufnahme schummelt und diese seltsamen Dinge wie Orangen, Salate oder Gurken einfach in den Müll verfrachtet.

Da stellen sich natürlich sogar dem faulsten Menschen der Welt, wie ich es nun einmal fast bewiesenermaßen bin, so einige wichtige Fragen. Wann kommt das? Wie machen die das? Und ganz wichtig: Würde ich wirklich auf Fast Food, Schnitzel mit Pommes und (mein Leibgericht) Ofenkäse mit Wiener und Brezeln verzichten, wenn ich stattdessen mehr auf meinem Konto hätte? Hm…

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

6 Kommentare