Jägermeister Wirtshaus Tour - Würstchen, Beats und Minigolf

Nachdem wir Mittwoch Nacht dazu nutzten, unsere Stimmbänder beim Karaoke zu zerfetzen, ging es einen Tag später ab nach Hamburg, um die Hansestadt im Rahmen der Jägermeister Wirtshaus Tour zum…
Jägermeister Wirtshaus Tour

Würstchen, Beats und Minigolf

Nachdem wir Mittwoch Nacht dazu nutzten, unsere Stimmbänder beim Karaoke zu zerfetzen, ging es einen Tag später ab nach Hamburg, um die Hansestadt im Rahmen der Jägermeister Wirtshaus Tour zum Beben zu bringen. Mit an Bord: Das kleene Nike, Wuschelkopf 1, Wuschelkopf 2, Ladyboy, Josh und der Audiofreak. Im Zug philosophierten wir über lesbische Käseabenteuer, im Hotel zerstörten wir Fernbedienungen und Föns, danach ging’s ab auf den Minigolfplatz, um mit den Jungs rund um The Toxic Avenger mal gehörig einzulochen. Und obwohl Gerüchte die Runde machen, dass die VIP-Brigade das Turnier gewann, waren die wahren Sieger doch wir – die “Lägga Dörtschn”.

Mit Bier erfrischt und Würstchen vollgestopft, stoplerten wir am Abend ins nahegelegene Vereinskabuff, wo Langhaardackel Skrillex, der bei der Ankunft erst einmal volle Kanne gegen die nicht ausweichende Wand rannte, die tobende Menge mit Beats und Drums und Dubstep zum Platzen brachte. Das Kopffett flog durch die Gegend, der Jägermeister in die Kehlen, die Körperschlotze ins Gesicht.

Schon bald hielten wir es hinter der Absperrung nicht mehr aus, warfen uns in die tosende Menge, kassierten blaue Flecken und bunten Glitzer und siebzehn Geschlechtskrankheiten, irgendwo schwammen David, Nils und Marian, der Typ mit den krassesten Augen der Welt, mit. Zwischen dem letzten Song und der Szene, in der ich mit einer Super Soaker bewaffnet Jagd auf das gemeine Volk machte, fehlen mir ein paar Bilder im Kopf. Orgie auf meinem Hotelzimmer, Fressgelage in Erika’s Eck, Duschen mit Nike. Irgendwie in der Reihenfolge.

Danke an die ganzen netten Menschen hinter den Kulissen dieses Events, die aus rechtlichen Gründen namentlich nicht erwähnt werden dürfen (Hallo Charlotte, Alex, Björn, Nele, Sara und Nadja) und das langsam eingeschworene Blogger-Tour-Team, das ich mit jeder Bummelfahrt noch lieber gewinne. War ‘ne jute Nacht mit euch Chaoten, nur eine Sache bereue ich im Nachhinein wie Motte: Dass wir keinen dieser versauten Popo-Gartenzwerge stibitzt haben. Wir kleinen Feiglinge.

Dies ist ein gesponserter Artikel von Jägermeister. Auch hier werben?

Asics

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

NA-KD

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

11 Kommentare

ONLY