Hairy Pits Club - Schmeckt wie Oma unter’m Arm

Meine erste richtige Freundin war 14, blond und hatte mehr Haare unter ihren Armen, als dein Vater zwischen den Beinen. Nina war keine dieser Klischee-Feministinnen oder wollte damit ein Zeichen…
Hairy Pits Club

Schmeckt wie Oma unter’m Arm

Meine erste richtige Freundin war 14, blond und hatte mehr Haare unter ihren Armen, als dein Vater zwischen den Beinen. Nina war keine dieser Klischee-Feministinnen oder wollte damit ein Zeichen gegen die Abholzung des Regenwalds setzen. Nein. Sie hätte auch genügend Geld für Rasierer plus Schaum gehabt – sie wusste es nur einfach nicht besser.

In dem knappen Jahr, in dem wir die Liebe so sehr teilten, wie man eine naive Jugendliebe eben teilen kann, tastete ich mich Woche für Woche zu ihren geheimen Zonen vor. Im Freibad, in ihrem Zimmer, auf dem Schreibtisch ihres alkoholabhängigen Vaters. “Welcome to the jungle” hätte ich meine Mission wohl genannt, wenn diese Worte kurz vor dem Millenium ein handfester Begriff gewesen wären.

Ich liebte es, in ihre in einem Trapez angelegten Haarbüschel zu beißen, benannte sie liebevoll nach den Teletubbies. Dipsy hieß der Flaum an ihrer Oberlippe, die anderen wechselte ich nach Herzenslust durch. Als wir an einem lauen Frühlingsabend Schluss machten, weil sie mit ihrem Cousin schlief, hielt gerade der Rasierwahn in die Köpfe der Stadtmädchen Einzug. Ninas Achselhaare starben noch in dieser Nacht.

Wenn ich heute mit einem Glas Spätburgunder vor YouPorn sitze und all die glatt rasierten Körper betrachte, die da vor mir mehr oder minder in Ekstase umher wippen, dann umgibt mich eine unerklärliche Melancholie, Gedanken von im Wind wehenden Zotteln durchstreifen mein inneres Auge. Wahrscheinlich wusste Nina nicht einmal, wie sehr ich ihre Pubertät verehrte. Mich einen kranken Teenager zu nennen, würde die allgemeine Bedeutung des Wortes Untertreibung geradewegs penetrieren.

Doch nicht alle weiblichen Wesen scheinen dem Beseitigungswahn ihrer natürlichen Abwehrkräfte wohlgesonnen zu sein. Im Hairy Pits Club frönen sie ihrer Lust am Wachstum. Sie messen ihre Achselhaare, frisieren sie, färben sie. Und freuen sich dann wie Wumme über würdige Jubiläen. Dass die meisten von ihnen eher sexuellen Gefallen an ihrem eigenen Geschlecht finden, sei zwar einmal dahin gestellt, aber es ist trotzdem schön zu sehen, dass der von Gillette und Wilkinson geführte Konsumkrieg gegen Gottes Schöpfungen noch nicht ganz gewonnen ist.

Abonniert unseren Newsletter!

NA-KD

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

36 Kommentare

  • Laura

    bah bah bah

  • Dan

    Ekelhaft.

  • Monsieur Croche

    Einfach nur eklig und hässlich. Igitt!

  • heinz rüdiger

    also untenrum ein kleines bärchen, gerne.
    aber DAS HIER ist echt bäh

  • Patrizia

    Sowas muss doch nicht sein :/

  • Christopher Schmidt

    Echt mal.

  • minimi

    uähhhhh!

  • Julius

    uncool

  • Krasse wie anormal Achselhaare mittlerweile sind..und wie sich vor zehn Jahren nur Amerikaner vor ihnen ekelten..Ach Leute, es sind nur Haare. und die sind harmlos..meine Güte.

  • ich versteh auch nicht, was genau daran eklig sein soll.

  • Alberto Nudo

    Geht garnicht.

  • Ich kann mich auch noch erinnern als es keinen Rasurwahn gab. Damals dachte ich das rote Haare anders riechen als Brünette. *lach* Jedenfalls ein gelungener Artikel. Sehr schön.

  • Eklig find ichs nicht. Aber es mutet doch immer wieder sehr pseudoindividuell an.

    • Pseudoindividuell wirds eben nur weil es schon so anormal ist Haare irgendwo als an den gesellschaftliche akzeptierten Stellen zu haben. Wenn es uns alles ein wenig egaler wäre würde kein hahn danach krähen ob jemand am Knie oder am Arsch Haare hat.

  • fwjofirf

    Aber die Beine rasieren? Versteh’ ich nicht. Wenn schon, denn schon.

    • naja du rasierst dir vielleicht nur den Bart hast aber keinen Bock dir deshalb gleich den kompletten Arsch zu enthaaren?

  • men**h

    @Robert: da kann ich dich beruhigen. hi hi

  • Chris

    Das war schon bei Nena nicht cool.

  • Achsel-Peter

    … endlich mal Natur pur! Mir: gefällt es sehr!

  • Julia

    Die blau gefärbten find’ ich schick! :D

  • Bloß weil ihr so borniert seid, daß Ihr es Euch nicht vorstellen könnt, heißt noch lange nicht, daß es keine gute Sache ist.

    Nur mal so als Hinweis!

  • Frances

    Ich weiß nicht, ich finds irgendwie nicht schön.

  • Ich find gerade Achselhaare einfacht nicht schön weil drumherum einfach absolut keine Behaarung ist. Sieht als als wenn sich jemand den Kopf bis auf ein kleines Büschel komplett abrasiert.
    Mich persönlich stören sie einfach aus dem Grund das sie sich unangenehm anfühlen, meine Haut ist deutlicher empfindlicher mit, als ohne.

    Meine Vermutung ist eh das Achselbehaarung in den nächsten Jahrhunderten weiter zurückgehen wird. Die Haare aufm Kopf sind die einzigen Haare die noch ernsthaft sinn machen, evolutionär gesehen.

  • Leo

    also ich rasiere mir meine achselhaare nicht weg weil ich sie so unästethisch finde sondern weil man mit achselhaaren einfach 100 mal schlimmer nach schweiß stinkt als ohne.die haare sind ja der ideale schwamm.und nach schweiß stinken muss nun wirklich nicht sein,schönheitswahn hin oder her.
    meine erste klassenlehrerin in der grundschule hatte achselhaar wie andere nicht mal schamhaare haben und stank wie ein iltis,ich führe darauf meine akute matheschwäche zurück (mir ist immer der atem weggeblieben wenn sie sich über mich gebeugt hat um meine aufgaben anzugucken und ohne sauerstoff funktioniert das gehirn nunmal nicht…)

  • tim

    Guter Artikel!

    Ich freue mich über jede unrasierte Frau!

  • daveee

    das ist nicht eklig – aber egal!

  • Paulito

    Ich finds nicht schlimm…und wers nicht magt einfach wegschauen.
    Was mir nicht wirklich gefällt ist, dass da sind ein paar lesben die denken nur weil sie lesben sind dürfen alles…ich hab’ null gegen lesben oder schwule…es kommt mir nur ein bisschen zu aggressiv auf paar fotos

  • KlaDiHo

    Ich fin’d Achselhaare schön, je mehr desto besser :-P

    Irgendwann heisst es dann auch :
    Schamhaare sind eklig “bah-bah-bah”,
    oder vlt sogar mal mögt ihr keine Kopfhaare mehr
    und alle laufen mit Glatze herum :-D

  • hairytrade

    please visit the site http://www.hairytrade.com
    there are a lot of hairy woman pictures of the world,
    every day a new entry.
    Can publish your hairy woman’s photographs.

  • hallo ganz normal

    super. ich liebe es

  • Physius

    Danke für diesen humorvollen Artikel…
    Und zu den Bildern: Go for it, Mädels. Sehr schön und nicht die Bohne Ekelhaft !!
    Wisst ihr was ekelhaft ist: Massentierhaltung, Weichmacher im Schnuller, Tütensuppen und vor allem
    Ignoranz und Dummheit. Ihr habt euch von der Werbung so derbe in den Kopp kacken lassen…es ist kaum
    zu glauben. Fahrt doch wenigstens mal am WE aufs Land und sagt Mutter Natur mal guten Tach. Wird helfen!
    :-))

  • salzhering

    Schickt sie alle zu mir :) Klasse natürliche Mädels, die sich einen scheiß um diese Haarentfernungsmode kümmern. Und Haare im Mund kann man easy mit einem Zahnstocher entfernen. ^^