Jours Aprés Lunes - Kleine Mädchen und die Mode

Was wäre die Modewelt nur ohne ein Skandälchen hier und eine Aufregung dort? Genau: Öde. Das französische Label Jours Aprés Lunes hat jüngst eine Unterwäschekollektion für kleine Mädchen und eine…
Jours Aprés Lunes

Kleine Mädchen und die Mode

Was wäre die Modewelt nur ohne ein Skandälchen hier und eine Aufregung dort? Genau: Öde. Das französische Label Jours Aprés Lunes hat jüngst eine Unterwäschekollektion für kleine Mädchen und eine dazugehörige Fotoserie veröffentlicht, die nicht bei jedermann gut anzukommen scheint. Vorwurf: Die Kleidung ist zu sexy für Minderjährige, die Bilder pädophil angehaucht, schämen sollten sie sich alle.

“Ich habe mir das angesehen und bin beinahe ausgeflippt”, meint Amanda Russell Felhofer auf Buzzfeed. “Alle sogenannten Eltern, die ihren Kindern diese Dessous kaufen, sollten augenblicklich erschossen werden.” Auch die in der Branche recht beliebte Webseite Fashionista findet nur harsche Worte für die Modelinie: “Sollten Vierjährige wirklich in BHs und Höschen herum hüpfen – und sonst gar nichts tragen? Gibt es auch nur eine vorstellbare Situation, in der so etwas Sinn machen würde?”

Tatsächlich kommt die erhitzte Diskussion über zu junge Mädchen in einem zu sexuell angehauchten Kontext nicht von ungefähr. Erst vor wenigen Wochen musste sich die französische Vogue harsche Kritik an einer Fotoreihe gefallen lassen, in der sie ein gerade einmal zehnjähriges Model namens Thylane Blondeau nicht wirklich alterstypisch in Szene setzten. Ihre Mutter dazu knapp: “Wenigstens war sie dabei angezogen.”

Dass die Vorwürfe der Pädophile und die daraus resultierenden Anfeindungen überwiegend aus den Vereinigten Staaten zu kommen scheinen, dürfte in Europa zwar niemanden mehr besonders schockieren, aber die Härte, mit denen mit Mistgabeln und Fackeln gegen harmlose Darstellungen gewettert wird, die so seit Jahrzehnten in jedem Otto-Katalog zu sehen sind, ist dennoch verwunderlich.

Wenigstens scheint noch nicht bei allen das Gehirn auf Durchzug geschaltet zu sein. “Ich verstehe die ganze Aufregung nicht”, meint zum Beispiel Nutzerin Brittany. “Junge Mädchen müssen schließlich auch Unterwäsche tragen. Ich hätte mich früher gefreut, solche Stücke haben zu dürfen. Das sind keine Dessous, sondern das ist ganz normale Unterwäsche. Kapiert das mal.”

Das in Paris ansässige Label Jours Aprés Lunes hat sich bislang noch nicht zu den Vorwürfen geäußert, wird aber seit Tagen auf seiner offiziellen Facebook-Seite von diversen Usern verbal angegriffen. “Diese armen Mädchen!” ist dort zu lesen, “Es müsste ein Gesetz gegen so etwas geben” und “Das ist das Widerlichste, das ich je auf Facebook gesehen habe!” Man kann es auch übertreiben.

Topshop

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere wahnsinnige Neuigkeiten über Mode zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Farfetch

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

24 Kommentare

  • Ich finds auch scheiße und bescheuert, dass Du sowas unterstützt. Manchmal frage ich mich…

  • Lady Lada

    also ich würde meine kinder auch nicht in sowas stecken- hallo die sollen doch nicht sexier angezogen sein als ich ^^

  • Chris

    Mich würde mal interessieren wie der Chef der Firma aussieht! ob das so ein grusliger Pedobär ist oder nicht.

  • XilmGirl

    hä die rothaarige ist doch nicht 4 oder bin ich jetzt bescheuert??

  • Tanja Lubert

    ja okay das eine bild mit dem teddy vielleicht das hat schon immer was ekliges aber mein gott..

  • An Ja

    die sollten lieber mal kinderpornoringe splitten und alle hinter gitter bringen oder sich der kirche mal ausgibig widmen die auch ohne solchen werbungen kinder misshandeln, außerdem ist auch hier die frage in welchen hals ist das gekommen und wer kennt das nicht das kinder grade mädchen der mutti alles nachmachen wollen…

  • Jannes

    pedobäralarm

  • muss aber doch echt nicht sein

  • Jonas

    typisch a&p. pseudokritischer artikel und dann schön alle fotos reinsetzen. pfui

  • Punkt eins: ist es nicht die logische Konsequenz der gesellschaftlichen Entwicklung? Heute, wo alle schön und sexy sein müssen um Anerkennung zu bekommen und ich manchmal das Gefühl habe eine Emanzipation hätte nie stattgefunden? Menschen, die im Grunde nix können und zu sagen haben werden medial gepusht-alle wollen und können “berühmt” werden. Und nur wenn man in den Medien erscheint ist man was wert und wird wahrgenommen. Also beginnen eben auch kleine Mädchen schon sich ausgiebig mit ihrem Aussehen, den angeblichen Makeln und ihrer Aussenwirkung zu beschäftigen. Muttis, die ihren kleinen Mädchen beibringen, dass nur wer hübsch ist und begehrenswert es einmal zu etwas bringt. Ich finde es da wenig verwunderlich, dass man sich nun eben schon die Kleinen sucht um seine Mode an das Kind zu bringen.

    Punkt zwei: Spielen nicht fast alle Mädchen mit den Klamotten der Mutti, malen sich das Gesichtchen bunt an und wollen aussehen wie die “großen” Girls?

    Also holt doch nicht immer die Pädokeule raus wenn kleine Mädchen spielen. Seid ihr nicht früher auch nackig durch den Garten gerannt und niemand hat sich was dabei gedacht? Kinderpornographie ist schlimm und sollte hart bestraft werden..aber lasst den Kindern ihre Unbeschwertheit und auch ihre natürliche Nacktheit an der nichts, aber auch gar nichts anstössig ist-erst wenn ihr es dazu macht.

  • Nachtrag: Statt immer direkt bild-zeitungsmässig “Pädomonster” im Sinne von Stephanie zu Guttenberg zu brüllen sollten wir uns vielleicht mal bewusst machen das pädophile Menschen krank sind und sich ein Großteil von ihnen diese Neigung sicher nicht freudeschreiend ausgesucht hat und darunter eventuell auch leidet..man stelle sich vor! Aber natürlich ist es so schön einfach “Sexmonster” Und “Pädobestie” zu schreien..dann muss man sich damit ja nicht wirklich auseinandersetzen. Also schön weiter Bild lesen sonst muss man noch nachdenken..und das stört natürlich ungemein.

  • Bumsl

    Ach kommt die eine ist doch scharf. Die Rothaarige. Und die ist bestimmt älter als 4!

  • Jetzt mal ehrlich “¦ Die Bilder sind echt hart an der Grenze. Mit solchen Bildern unterstützt du jedenfalls die Pädophilen die sich gerade einen “¦ ach lassen wir das, mir ihr schon klar das du das eigentlich nicht willst. Nimm Sie mal lieber wieder runter. Auch wenn ich gegen übertriebenen Zensur bin, es passiert schon genug im Moment.

  • J. S. H.

    Das die Kleinen den Großen nacheifern ist nicht neu. Ich bin sicher, dass nahezu jedes Mädchen mal Muttis Lippenstift, Muttis Hut, Muttis Kleidchen und Muttis Schuhe angezogen hat. Am liebsten die Schnappschüsse aus den 1990er Jahren mit Schulterpolzer.

    Ich bin auch sicher das Konzept Kleine ganz groß, hätte funktionieren können, wenn es eben den Charm von witzigen Schnappschüssen gehabt hätte. Sofort würde dem Schwelgen nichts mehr nach stehen.

    Problem bei der ganzen Sache: zu gestellt. Man hat 10jährige durch ein Schablone gepresst. Und die heißt erwachsen
    sein. Nur ist Werbung für Erwachsene auch für Erwachsene ausgelegt. Sex sells? Oder was wird hier immer zelebriert?
    Und diese Posen der Kinder sprechen wirklich für sich. Ich denke in diesem Fall hat das Echo Kontra weniger mit dem prüden Amerika zu tun, sondern mit nachvollziehbaren Bedenken.

    Witziger Schnappschuss in Muttis Schuhen – ja.
    Schablone von Erwachsene Posen drauzwingen – nein.

  • Tenzing Norgay

    seht doch, wie erwachsen sie sind – lesen schon kafka und so! ich wette, das ist keinem von euch aufgefallen, weil ihr nur auf die ärsche geschaut habt!

    • BlaBla

      Ich bezweifle stärkstens, dass sie auch wirklich Kafka liest. Reine Inszenierung.
      (Sollte Ihrem Post ein sarkastischer Unterton zuteil sein, bitte ich um Entschuldigung diesen nicht erkannt zu haben.)

  • Jeffrey Generalao

    die kinder tuen mir leid, wer weiß was die leute vor ihrem pc gerade machen!

  • Soffie

    Also ich wollte sowas immer haben und find da ehrlich gesagt gar nichts schlimm an der Kollektion, die Fotos hätten sie halt anders machen können

  • Das Miau

    Es gibt aber nunmal einfach zu viele Männer, die da Hintergedanken haben. Siehe Marcel. Hust *g*

    Ich find, das muss echt nicht sein! Und es ist was ganz anderes, wenn Kinder mal Muttis Sachen ausprobieren und ZUHAUSE rumalbern als wenn man ihnen solche Sachen zum Tragen anzieht für Kindergarten und Grundschule. Schrecklich.

  • pedo.man

    geiler scheiss!
    danke ihr schwucken.

  • Patricia

    Dass Du die Bilder harmlos findest, spricht für Dich. Pädophile betrachten die Fotos mit völlig anderen Augen – das muss man als Kind ertragen können. Können Kinder es aushalten, als Lustobjekt betrachtet zu werden? Ich meine, nein.

  • Maria

    Ich frage mich, wie Eltern so etwas überhaupt unterstützen können…War das deren Entscheidung oder die der Kinder!?

  • ohlala

    Die Bilder sind süß gemacht. Ich weiss noch ich bin auch mit 4 Jahren mit Mama’s Hackenschuhe rumgelaufen. Hab gefragt wozu sie dieses komische Oberteil am Oberkörper trägt hab es heimlich auch mal probiert. Und Strümpfe bis zu den Schenkeln angezogen mich geschminkt. Weil ich es toll fand und eine große sein wollte. Das man so im Alltag nicht rumläuft wusste und wollte ich nicht wissen :)

    Also wenn ich die Bilder ansehe, denke ich nicht direkt an Pädophile. Wiederum stimmt es schon das es für diese kranken Menschen Anschauungs Material genug ist. Vielleicht hätt Fotos machen sollen wie im Katalog und den Kopf weglassen das man sich nur auf die Unterwäsche konzentriert . Aber nein das wäre es ja ”NORMAL” naja man kann stdl. disskutieren. . .

  • munichangelika

    Also wenn hier einer mal abischen Vernunft hätte, was er da so redet. Es ist doch so – Wir könnten ja mal die Pädophilen bekämpfen – ebenso wie die korrupten BITTE – aber ich sehe überhaupt ncith ein, was das soll die KINDER zu bekämpfen, und DEREN Nachktheit. So dumm kann doch nicht einer sein, dass das jetzt schon verboten gehört???????????? WO lebe ich eigentlich. Minarette in Deutschland verbieten wollen, und gleichzeitig behaupten der Mensch wäre schon im Anzug geboren worden. Mensch Meiner ich weiss nicht welche Stufe ich erreichen muss um auch so zu werden – ICH hoffe NIE!
    munichangelika

Urban Outfitters