Game Of Thrones - Waiting For WinterWarten auf den Winter

Ich war noch nie ein besonders großer Fan von Rittern, Burgen und dem Mittelalter. In dem sich nach Kacke stinkende Bedienstete dem Freitod für ihren König hergaben und endlose Reitereien,…
Game Of Thrones

Waiting For WinterWarten auf den Winter

Ich war noch nie ein besonders großer Fan von Rittern, Burgen und dem Mittelalter. In dem sich nach Kacke stinkende Bedienstete dem Freitod für ihren König hergaben und endlose Reitereien, Stahlschlachten und Waldwanderungen auf der Tagesordnung standen. Eine trostlose Welt des kurzen Daseins, in der jeder falsche Schritt dein letzter sein konnte. Bei “Game of Thrones” mache ich aber eine Ausnahme.

Das zehnteilige Serien-Meisterwerk aus dem Hause HBO erzählt die Geschichte von sieben Königreichen und des nahenden Winters, der den Kontinent Westeros auf den Kopf stellen und die Machtverhältnisse auf ihm aufwirbeln wird. Während die drei Adelsfamilien Stark, Lannister und Baratheon um den Thron des schwindenden Königs buhlen, erwachen jenseits der großen Mauer im Norden die Untoten und im Süden machen sich die Dothraki, zornige Barbaren ohne Sinn für Mitleid oder Erbarmen, auf den Weg ins Land der Schlösser.

Die Erzählung selbst basiert auf dem Roman “Das Lied von Eis und Feuer” vom amerikanischen Schriftsteller George R. R. Martin, wird aber wie eine brutale Mischung aus Soap und Fantasy-Epos wiedergegeben. Ohne Rücksicht auf Verluste. Fickende Geschwister, enthauptete Verräter, aus dem Turm geworfene Jungs – die Welt von “Game of Thrones” ist weder etwas für schwache Nerven noch für nebenbei.

Denn wer sich nicht penibel genau die ständig neu verflochtenen Intrigen und Gesichter der diversen Protagonisten einprägt, weiß ziemlich schnell nicht mehr, um was es eigentlich geht. Doch auch intelligenzlose Idioten, deren Sinn für mitreißend erzählte Storys nicht ganz so ausgeprägt ist, werden ihren Spaß an dem Königsgemetzel haben.

Ständig wippen irgendwo entblößte Brüste der zahlreichen Huren durch die Gegend, während in der nächsten Szene Hexen verbrannt und Dörfer überrannt werden. Notgeile Kleinwüchsige streiten sich mit blonden Göttinnen um die Gunst der Zuschauer, irgendwo ist immer etwas los, was das Ritterdrama zwar zu keinem normalen, aber dafür qualitativ überaus krassem und aufwühlendem Serien-Abenteuer macht.

Gerade erst ging in den USA die erste Staffel von “Game of Thrones” zu Ende, im Frühjahr des nächsten Jahres soll es dann weiter gehen. Deutsche Fans werden im November auf dem Pay-TV-Sender TNT in den Genuss der Bestseller-Verfilmung kommen und wer nicht so lange darauf warten will, für den bleibt das Internet wie immer die einzige Hoffnung auf zeitnahes Fernsehvergnügen.

I’ve never been a particularly big fan of knights, castles and medieval. In which, after the suicide of shit stinking servants lent their King were endless, and cavalry battles, steel and forest walks on the agenda. A grim world of short existence, where every wrong step could be your last. In “Game of Thrones” I make an exception.

The ten-part series made by HBO’s masterpiece tells the story of seven kingdoms, and the approaching winter, the continent of Westeros put on your head and raise the balance of power on it is. While courting the three noble families Stark Lannister and Baratheon to the Throne of dwindling King, awake beyond the Great Wall in the north of the undead and the south make the Dothraki, angry barbarians with no sense of pity or mercy, on the way to the land of castles.

The story itself is based on the novel “The Song of Ice and Fire” by American author George RR Martin, is played but as a brutal mix of soap opera and epic fantasy. Without regard for losses. Fickende siblings decapitated traitors, boys thrown from the tower – the world of “Game of Thrones” is not something for the faint of heart nor for the way.

For those who do not meticulously memorize the faces and constantly interwoven intrigues of the various protagonists know pretty soon no longer be what it is all about. But even without intelligence idiots, whose sense of thrilling stories told is not quite as pronounced, are fun to have the Königsgemetzel.

Somewhere constantly exposed breasts of the many prostitutes teeter through the area, while in the next scene burned witches and villages are overrun. Horny midget argue with blonde goddesses for the attention of the audience, somewhere there is always something going on, what makes the knight drama but never ordinary, but for extremely sharp and high-churning series of adventures.

Just went to the USA the first season of “Game of Thrones” to end in the spring of next year it will then move on. German fans will come in November on the pay-TV station TNT to enjoy the best-selling film and who does not want to wait so long for the Internet, as always, remains the only hope for timely viewing pleasure.

Etsy

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere tolle Neuigkeiten über Filme & Serien zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Etsy

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

4 Kommentare