Soundcheck - Albums Of The WeekDie Alben der Woche

K.I.Z. – Urlaub fürs GehirnDie Lieblinge aller Schwiegermütter sind zurück und mit ihnen ein neues Album. Die meisten tanzen jetzt wahrscheinlich erst mal den Hurensohn vor Freude. Tarek, Maxim, Nico…
Soundcheck

Albums Of The WeekDie Alben der Woche

K.I.Z. – Urlaub fürs Gehirn
Die Lieblinge aller Schwiegermütter sind zurück und mit ihnen ein neues Album. Die meisten tanzen jetzt wahrscheinlich erst mal den Hurensohn vor Freude. Tarek, Maxim, Nico und DJ Craft machen mehr als Mukke zum Staubsaugen, Hartzen, Saufen oder einfach nur Zerstören. Mit “Abteilungsleiter der Liebe” wird die Scheibe auch mal romantisch, mit “In deiner Mutter” gibt’s was zum Lachen. K.I.Z. fickt euch verbal.

Amazon | iTunes

Austra – Feel It Break
Hinter Austra verbirgt sich ein kanadisches Elektro-Projekt. Kopf des kreativen Trios ist Sängerin und Songschreiberin Katie Stelmanis, die mit ihrer opernhaften Stimme der Scheibe “Feel It Break” einen klassischen Sound irgendwo zwischen Fever Ray und Bat For Lashes verleiht. Einfache Beats kombiniert mit einer glasklaren Stimme machen das Album zu einer ambitionierten Platte.

Amazon | iTunes

Chiddy Bang – Peanut Butter And Swelly
Mit “Peanut Butter And Swelly” liefert das Alternative Rap-Duo aus Philly den Soundtrack für diesen Sommer. Mit einem derben Mix aus Electro, Indie-Samples, bouncendem Bass und Rapper Chiddy, der mit seinem Stil stark an Grime erinnert, wird einem ordentlich eingeheizt. Das Mixtape ist optimal für die entspannten Stunden im Freibad, Park oder zum Aufwärmen, um ordentlich ins Wochenende zu flutschen.

Kostenloser Download

SebastiAn – Total
Der Typ ist nicht der schnellste, aber vielleicht talentierteste der Ed-Banger-Crew. Denn seine erste LP “Total” geht schon ziemlich gut durch die Decke. Hörenswerte Features wie “Love Motion” mit Mayer Hawthorne konkurrieren mit schon älteren Tracks wie “Ross Ross Ross”. Es war wohl eine der besten Entscheidungen des talentierten Franzosen, das triste Kellerkinddasein endlich aufzugeben.

Amazon | iTunes

Four Tet – Rounds
Manchmal staune ich, zu was unsere Sinne fähig sind, wenn sie entsprechend stimuliert werden. Was LSD und Co. durch toxische Manipulation schaffen, schafft Foul Tet durch seine unglaublich berauschend ästhetischen Klangwelten. Das 2001 erschiene Album “Rounds” ist zweifelsfrei ein akustisches Märchen, bestehend aus Elfen und Feen. Sehr hoher Gänsehautfaktor garantiert.

Amazon | iTunes

Battles – Mirrored
Es gibt wirklich wenige Sachen, die meinen Puls auf 180 bringen. Entweder ich betreibe exzessiven Sport oder ich ziehe mir diese Album rein. Es brauch nicht immer einen geilen Sänger, um Rock hörenswert zu machen. Manchmal reichen auch einfach mal ein paar elektronische Elemente, experimentelle Rhythmen und natürlich immer ein bisschen neben dem Ton“¦ fertig ist “Mirrored”.

Amazon | iTunes

K.I.Z. – Urlaub fürs Gehirn
The favorites of all mothers are back. “Vacation for the brain” is finally out and most likely first dance now the son of a bitch with joy. Tarek, Maxim, and Nico DJ Craft make more than music just for cleaning, Hartz, drinking or destroying. With “Head of love” holiday for the brain is also romantic, with “In your mother” a little laugh. Well, I could really laugh all the time. KIZ fuck you verbally, who is also expected different.

Amazon | iTunes

Austra – Feel It Break
Australia is concealed behind a Canadian trio. Head of the electric project is the singer / songwriter Katie Stelmanis, which gives the record “Feel it Break” with her almost operatic voice a danceable synth sound. But instead of classical music will Katie connect to the tracks from The Knife or Fever Ray. Simple beats combined with a crystal clear voice make “Feel it Break” an ambitious drecord. The finishing touch then lends also producer Damian Taylor, who has worked with Björk and Unkle.

Amazon | iTunes

Chiddy Bang – Peanut Butter And Swelly
With “Peanut Butter And Swelly” the alternative rap duo from Philly provide the soundtrack for this summer. With a rough mix of Electro, Indie samples, bouncing bass and rapper Chiddy whose stile strongly reminds of Grime will heat up you. The mixtape is ideal for relaxing hours in the pool, park, or to warm up properly to go smoothly into the weekend.

Free Download

SebastiAn – Total
Der Typ ist nicht der schnellste, aber vielleicht talentierteste der Ed-Banger-Crew. Denn seine erste LP “Total” geht schon ziemlich gut durch die Decke. Hörenswerte Features wie “Love Motion” mit Mayer Hawthorne konkurrieren mit schon älteren Tracks wie “Ross Ross Ross”. Es war wohl eine der besten Entscheidungen des talentierten Franzosen, das triste Kellerkinddasein endlich aufzugeben.

Amazon | iTunes

Four Tet – Rounds
Sometimes I am amazed at what our senses are capable of when they are stimulated accordingly … What LSD and co cause by toxic manipulation, Four Tet creates by his incredibly exhilarating aesthetic of sound. The 2001 release, “Rounds” is undoubtedly an acoustic tale of elves and fairies. Note that very high factor goosebumps!

Amazon | iTunes

Battles – Mirrored
There really are few things that get my pulse to 180. Either I am doing excessive exercise or I prefer to hear this album. It does not always need an awesome singer worth listening to rock. Sometimes it lasts just a few electronic elements, experimental rhythms and of course always a bit beside the sound… the result is “mirrored”, which I personally just call “horny shit of music.”

Amazon | iTunes

Tally Weijl

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere verrückte Neuigkeiten über Musik zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Forever 21

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

2 Kommentare