Soundcheck - Albums Of The WeekDie Alben der Woche

Burial – UntrueDer Sound von “Untrue” erinnert an die Afterparties in den oftmals von Smack Junkies aufgesuchten Etablissements. Es ist dirty wie der verseuchte Kellerboden, doch trotzdem wunderschön, weil die…
Soundcheck

Albums Of The WeekDie Alben der Woche

Burial – Untrue
Der Sound von “Untrue” erinnert an die Afterparties in den oftmals von Smack Junkies aufgesuchten Etablissements. Es ist dirty wie der verseuchte Kellerboden, doch trotzdem wunderschön, weil die Drogen sich durch unsere Venen bahnen und in einem absolut orgasmischen Höhepunkt enden. Das ist ein Album, das für immer den Dubstep geprägt hat, und mit Sicherheit für immer ein Klassiker im Genre bleiben wird.

Amazon | iTunes

Tyler the Creator – Goblin
Nun ist endlich der lang ersehnte Moment da: Tyler, The Creator, der Frontman der revolutionären Hip-Hop-Street-Kid-Gang “Odd Future Wolf Gang Kill Them All” releast sein Debüt-Album “Goblin”. Und ähnlich wie die vorherigen Indie-Produktionen schlägt auch dieses Teil mit Gewalt, Beats, Flows und einer weiterhin gruseligen Stimme des 19-Jährigen gepflegt ein. Empfehlenswert für alle, die der Revolution des Hip Hops beiwohnen wollen.

Amazon | iTunes

The Knife – Deep Cuts
Die Schweden sind eigentlich immer schuld. Schuld, dass wir uns einer musikalischen Körper­ma­ni­pu­la­tion unterwerfen. Schuld, dass wir zitternd in einem dröhnenden Raum stehen und wegen euphorischer „Heartbeats“ nicht mehr wissen, wer wir sind. Ihre elektronischen Klänge bohren sich von der Tanzfläche im Club durch bis in die heimischen Stereoanlagen und es gibt keine Chance diesem Geschwister-Duo-Album zu entrinnen.

Amazon | iTunes

The Kickdrums – Coachella Mixtape
Die Jungs von The Kickdrums haben ein ziemlich freshes Teil für den Sommer gebastelt. Wie man es vom Coachella Festival kennt, bleibt kein Wunsch nach einer überraschenden Genrefusion offen. Mit dabei sind unter anderem Cee Lo Green, Kanye West, Magnetic Man, Lauryn Hill, Arcade Fire oder die Kings of Leon. Anschmeißen und zurücklehnen geht bei diesem bunten Mix automatisch.

Kostenloser Download

Prefuse 73 – The Only She Chapters
Ein Album bei dem jeder Titel mit “The Only” beginnt klingt zwar erstmal rein äußerlich gesehen monoton, ist es aber bei längerem Hinhören nicht. Wenn man sieben verschiedene Sängerinnen featured, ist das auch unmöglich. Nach bereits sieben Alben kommt Prefuse 73 aka Guillermo Scott Herren mit einem konzeptionellen Werk zurück. Weniger Beats, mehr Kompositionen. Ein zeitgenössisches Momentum.

Amazon | iTunes

Raphael Saadiq – Stone Rollin’
Wenn du echten 70er Jahre Soul hören willst, drehst du Raphael Saadiq auf. Der Mann bringt die richtigen Zutaten mit, um dein Herz zum Tanzen zu bringen. Stone Rollin’ unterstreicht nicht nur sein stimmliches Talent, sondern auch das generelle Gespür für Musik. Liebe und Herzschmerz, verpackt in einer verrückten Süße lauter Tanzbarkeit. Nutzt den eigentlich Sinn eurer Beine und lasst mal wieder so richtig die künstliche Hüfte kreisen.

Amazon | iTunes

Burial – Untrue
The sound of “Untrue” is reminiscent of the after parties often visited by Smack Junkies establishments. It’s dirty as the contaminated basement floor, but still beautiful, because the drug carve through our veins and end in an absolutely orgasmic climax. This is an album that has influenced the dubstep forever, and certainly remain forever a classic in the genre.

Amazon | iTunes

Tyler the Creator – Goblin
Now at last the long awaited moment has arrived: Tyler, The Creator, the frontman of the revolutionary Hip-Hop Street Kid Gang “Odd Future Wolf Gang Kill Them All” released his debut album “Goblin”. And like the previous indie productions suggests that part by force, beats, flows and continued creepy voice of the 19-year-olds maintained. Recommended for those who want to attend the revolution of hip hop.

Amazon | iTunes

The Knife – Deep Cuts
The Swedes are almost always to blame. Fault that we submit a musical body manipulation. Fault that we’re trembling in a booming area and know because of euphoric “Heartbeats” no longer know who we’re. Their electronic sounds drill from the dance floor at Club through to the home stereo systems and there is no chance to escape this sibling duo album.

Amazon | iTunes

The Kickdrums – Coachella Mixtape
The guys from The Kick Drums have created a fresh mix for the summer. How you know it from the Coachella Festival, it’s all about a surprising genre fusion. Included are Cee Lo Green, Kanye West, Magnetic Man, Lauryn Hill, Arcade Fire or Kings of Leon. Swag on, sit back. It’s goes automatically.

Free Download

Prefuse 73 – The Only She Chapters
An album where each track with begins “The Only” sounds at first monotone a purely external, it’s not prolonged listening. If one featured seven different singers, this is impossible. After seven albums Prefuse 73 aka Guillermo Scott Herren is back with a conceptual work. Less beats more compositions. A contemporary momentum.

Amazon | iTunes

Raphael Saadiq – Stone Rollin’
If you want to hear real 70s soul, you turn to Raphael Saadiq. The man brings the right ingredients to make your heart to dance. Rollin Stone emphasizes “not only his vocal talent, but also the general feeling for music. Love and heartbreak, packaged in a sweet sound crazy danceable. Uses the true meaning of your legs and leave again really circling the artificial hip.

Amazon | iTunes

Etsy

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere coole Neuigkeiten über Musik zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Etsy

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

6 Kommentare

Asics