Candy Chung - Looking For Love Again

Die Straßen der Welt sind die einzigen Wege, die von jedem betreten werden dürfen. Straßenkünstler wie Candy Chung, die bereits mit ihrem beeindruckenden Projekt „Before I Die In Nola“ und…
Candy Chung

Looking For Love Again

Die Straßen der Welt sind die einzigen Wege, die von jedem betreten werden dürfen. Straßenkünstler wie Candy Chung, die bereits mit ihrem beeindruckenden Projekt „Before I Die In Nola“ und „I Wish This Was“ zum Nachdenken anregte, nutzen für ihre Konzepte den öffentlichen Raum der Umgebung. Um den Menschen visuell eine Gedankenwelt näher zu bringen.

Bei der neuesten Installation „Looking For Love Again“ steht die Bedeutung des Polaris Building in Fairbanks im Vordergrund und ist bestimmend für das interaktive Konzept. Das Gebäude, das 1952 erbaut wurde, hat eine lange Geschichte hinter sich, die wieder aufleben soll.

An der Außenfassade des zerfallenden Gebäudes, das zu den größten in Fairbanks zählt, wird die Idee einer grünen Tafel, die uns während der Schulzeit plagte, weitergeführt. Zwei Kreidetafeln sind angebracht, auf denen jeder Erinnerungen aus der Vergangenheit des Gebäudes und Hoffnungen für die Zukunft verewigen darf. Der Künstlerin geht es um darum, mehr über die Geschichte der Menschen in Verbindung mit dem Ort zu erfahren.

Candy erklärt: “Dieses Projekt ist für mich ein Experiment. Was wäre, wenn die Einwohner ihre Gedanken und Erinnerungen mit dem Gebäude mit anderen teilen könnten? Was ist hier passiert? Wer ist hier aufgewachsen? Was für schöne Zeiten wurden hier erlebt? Wie hat sich der Ort verändert?

Warum ist er so verwahrlost? Und was wäre, wenn wir mitentscheiden könnten, was hier in Zukunft passieren wird? Wie könnte man unsere Bedürfnisse und Träume erfüllen? Und was wäre, wenn wir beweisen könnten, dass es genügend Menschen gibt, die genau an diesem Ort neue Geschäfte wollen?”

The streets of the world are the only ways that can be accessed by anyone. Street artists like Candy Chung, who already stimulated to reflect with their impressive projects “Before I Die In Nola” and “I Wish This Was”, use the public space of the environment for their concepts. To visually bring the people closer to a world of thoughts.

In the latest installation “Looking For Love Again” is the meaning of the Polaris Building in Fairbanks in the foreground and is determinative of the interactive concept. The building, which was built in 1952, has a long history behind it, which is to revive.

The outside facade of the crumbling building, which is one of the largest in Fairbanks, the idea of “‹“‹a green board, which plagued us during the school year continues. Two chalk boards are mounted on which may perpetuate any memories from the past of the building and hopes for the future. The artist deals with a question to learn more about the history of the people in connection with the place.

Candy says: “So this project is an experiment – what if we as residents could share more with each other about the stories behind our buildings? What happened here? Who grew up here? What good times were had? How has this place changed? Why is it neglected? And what if we had more of a say in what these spaces could become? How can they better fulfill our needs and dreams today? What if we can prove there is a strong enough customer base for a new business to open?”

(via Eve WIthout Adam)

Topshop

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere interessante Neuigkeiten über Filme & Serien zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

NA-KD

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

2 Kommentare