Neue Autorin: Kati - Music Television’s DarlingDie Olle vom Musikfernsehen

“Illusion is the first of all pleasures”. Mein Leben wird von Illusionen bereichert. Wenn die Dinge so nicht passen, wie sie stehen, dann werden sie eben gedreht, geformt und gewendet,…
Neue Autorin: Kati

Music Television’s DarlingDie Olle vom Musikfernsehen

“Illusion is the first of all pleasures”. Mein Leben wird von Illusionen bereichert. Wenn die Dinge so nicht passen, wie sie stehen, dann werden sie eben gedreht, geformt und gewendet, bis der größte Quatsch dabei heraus kommt. Dieser wird dann mit einem hippen Thema verrührt und fertig ist das Rezept für den nächsten Text.

Ich schreibe über das, was ich liebe, hasse und meine Haare zu Berge stehen lässt. Irgendwo in den 80ern bin ich wohl hängen geblieben und lasse mich vom Post-Hardcore die Ohren wund schreien. Tatsächlich bin ich ‘ne richtige Berliner Göre, abgedroschen und verrotzt. Ich gehe über rote Ampeln, wenn Kinder brav mit Mutti warten, klebe durchgenommene Kaugummis unter Stühle und stehe auch mal schnapsbewaffnet hinter der Bar. Aber das gehört wohl zu meinem Job.

Da man das Studienfach Alkohol noch nicht an der Uni belegen kann, habe ich mich für Kultur entschieden. Ist ja nicht fernab. Menschen schauen mich verdutzt an, weil ich Strichmännchen auf dem Arm trage. Und niemand versteht warum. Aber das ist Kunst und Kunst gehört verdammt noch mal zu meinem Leben.

“Illusion is the first of all pleasures.” My life is enriched by illusions. When things aren’t how they should be, they just are turned and shaped until the biggest trash comes out. Then mix it with a hip topic and done is the recipe for the next text.

I write about what I love, hate and what makes my hair stand up. I probably got stuck in the ’80s, and listen to post-hardcore until my ears bleed. In fact, I’m a real Berlin girl, corny and trashy. I go over red lights when children are waiting obediently with their Mom, put chewing gum under chairs and stand behind the bar with some alcohol in my hand. Because that’s one of my jobs.

Because you still can’t study alcohol at the university, I go for culture. It’s not as far away. People look at me puzzled, because I’m wearing stick figure on my arm. And no one understands why. But this is art and art is my fucking life.

Urban Outfitters

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

ASOS

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

19 Kommentare

Puma