Rick Genest - The Zombie Guy

Wer sich einmal dazu entschlossen hat, seinen gesamten Körper der Tätowierkunst hinzugeben, der ergibt sich der Endgültigkeit. Und nicht selten dem Außenseiter-Leben einer wandelnden Freakshow. Besonders wenn man nicht nur…
Rick Genest

The Zombie Guy

Wer sich einmal dazu entschlossen hat, seinen gesamten Körper der Tätowierkunst hinzugeben, der ergibt sich der Endgültigkeit. Und nicht selten dem Außenseiter-Leben einer wandelnden Freakshow. Besonders wenn man nicht nur bunte Bildchen ohne Konzept und Verstand auf sich verewigen lässt, sondern systematisch das Dasein als untotes Monster sucht.

Rick Genest ist Model, wird von Mädchen als süß und hübsch bezeichnet und sieht aus wie ein Zombie. Mit abgetrennter Schädeldecke. Und verfaultem Unterkiefer. Und der gleichnamigen Brandmarke, irgendwo zwischen all den aufgetragenen Knochen und eingefleischten Horrorvisionen.

Um Rücksicht auf seine konservativen Eltern zu nehmen, ließ sich der gebürtige Kanadier erst im Alter von 16 sein erstes Tattoo stechen. Kurz nachdem er die High School beendete. In den nächsten vier Jahren investierte Rick über $7.000 in sein neues körperumhüllendes Hobby. Die meisten Arbeiten stammen von Frank Lewis, einem Tätowierkünstler aus Montreal.

“Ich habe als Statist bei diversen Freakshows begonnen”, erzählt uns der 25-Jährige mit ruhiger, sanfter Stimme. “Wir sind durch ganz Nordamerika gereist und ich war immer der tätowierte Typ. Der Feuer­spu­cker. Der Dummkopf. Aber irgendwann hatte ich genug davon und ich wollte mein eigenes Ding starten.”

Für die Modebranche ist Rick momentan das männliche Pendant zu Charlotte Free. Der Liebling, der Exot, ein hübscher, schüchterner Mann, irgendwo hinter den Tiefen seiner permanenten Maske. Als Lady Gagas neuer bester Freund verschrien, lief er bereits für diverse Shows. Dann wurden auch die Hochglanz-Magazine auf den verlegenen Jungen aus Montreal aufmerksam.

Heute ist er das Gesicht für Thierry Mugler, arbeitet als Model auf den Fashion Weeks in Paris und Milan und gilt als Vorbild einer neuen Ganzkörper-Tattoo-Bewegung. Die Sterne stehen gut für Rick Genest, doch wohl nur so lange, bis der Modezirkus und kommerzielle Pop-Ikonen genug von seinem wandellosen Aussehen haben und sich einen neuen Freak suchen, auf dessen Kosten sie sich profilieren können.

Anyone who has ever decided to give his entire body to the tattoo art results in finality. And often in an outsider life of a walking freak show. Especially if you haven’t got only colorful pictures without a plan but the dream of being an undead monster.

Rick Genest is a model, is called handsome and pretty by the girls and looks like a zombie. With a separate skull. And rotten jaw. And the zombie-brand, somewhere between all the applied bone and hardcore horror visions.

To be considerate with his conservative parents, the Canadian-born got his first tattoo at the age of 16. Right after he finished high school. In the next four years, Rick spent more than $ 7,000 into his new hobby. Most work was done by Frank Lewis, a tattoo artist from Montreal.

“I started as a member in various freak shows”, the 25-year-old tells us with a quiet, gentle voice. “We’ve traveled all over North America and I was always the tattooed guy. The fire-eater. The blockhead. But at some point I had had enough and wanted to start my own thing.”

For the fashion industry, Rick is currently the male counterpart to Charlotte Free. The darling, and the exotic, a handsome, shy man, somewhere behind the depths of his permanent makeup. As Lady Gaga’s new best friend, he was already running for various shows. Then the glossy magazines have been aware of the awkward boy from Montreal.

Today he’s working as the face for Thierry Mugler, walks a model on the fashion weeks in Paris and Milan and is considered as a model of a new full-body tattoo movement. The stars are shining bright for Rick Genest, but probably only until the fashion circus and commercial pop icons have enough of his changeless appearance and are looking for a new freak, at whom expense they can distinguish themselves.

Farfetch

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere faszinierende Neuigkeiten über Mode zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Topman

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

8 Kommentare

NA-KD