In eigener Sache - What’s Happening Right NowWas hier gerade passiert

Ich habe sehr lange überlegt, ob ich diesen Eintrag verfassen soll. Weil es um verletzte Gefühle geht. Schmutzige Wäsche in der Öffentlichkeit. Meinungsverschiedenheiten. Weil eine verstörende Mischung aus diesen Zutaten…
In eigener Sache

What’s Happening Right NowWas hier gerade passiert

Ich habe sehr lange überlegt, ob ich diesen Eintrag verfassen soll. Weil es um verletzte Gefühle geht. Schmutzige Wäsche in der Öffentlichkeit. Meinungsverschiedenheiten. Weil eine verstörende Mischung aus diesen Zutaten unmöglich zu beschreiben oder gar zu bändigen ist. Und egal wie sehr man versucht, das Geschehene in Worte zu fassen, nur daran scheitern kann. Was ich mit diesem Text hier ohne jeden Zweifel tun werde.

Aber mich erreichen jede Menge Mails, Tweets und Kommentare von Menschen, die wissen wollen, warum sich unser Team so rapide so schnell dezimiert hat. Wo Ines und Mischa hin sind. Und warum besonders Hannah nach über fünf Jahren an meiner Seite eben nicht länger dort ist. Die kurze Erklärung wäre: Weil dies das Leben ist. Weil sich Menschen verändern. Weil nichts für immer ist. Aber ich weiß, dass ihr mehr Details wollt. Und auch das Recht auf eben diese habt.

Jeder, der für AMY&PINK schreibt oder geschrieben hat, liebt diese Seite auf seine ganz eigene Art und Weise. Dieses Projekt. Und das, wofür diese bunten Buchstaben stehen. Wir haben immer auf Persönlichkeit und Charakter gesetzt. Typen, die man lieben kann. Oder hassen. Kein Wunder also, dass der Autorenwechsel so einschneidend ist.

Ines hatte schon immer wenig Zeit. Der Vollzeitjob, die Fernuni, der Alltag. Ich habe nie begriffen, wie sie dieses unglaubliche Paket auf ihren Schultern balancierte, aber bewunderte sie dafür. Als sie dann auch noch das Angebot bekam, an einem eigenen Buchprojekt zu arbeiten, war schnell klar: Jetzt müssen Prioritäten gesetzt werden.

Die Entscheidung fiel für das Buch und gegen uns. Was absolut in Ordnung war. An ihrer Stelle hätte ich wohl genauso gehandelt und ich bin voller Erwartung auf das Ergebnis. Aber es war der Anfang eines Bruchs, der so einfach nicht gedacht war.

Hannah verließ AMY&PINK einige Tage nach Ines. Freiwillig. Weil wir einen Streit hatten. Weil wir Menschen sind. Aber wir merkten beide: Irgendwie passt das nicht mehr zwischen uns. Es war einfach ein Konflikt zu viel. Also zog Hannah die Konsequenzen und stieg aus. Ich habe sie nicht gefeuert. Oder abgeschoben. Oder dazu überredet zu gehen.

Ganz im Gegenteil: Meine mehrfachen Versuche, sie an dieser Entscheidung zu hindern, blockte sie ab. Sie wolle gehen, das Ganze mache ihr so keinen Spaß mehr. Also akzeptierte ich das. Aber es bedeutete gleichzeitig auch, dass sie an allem, was jetzt mit AMY&PINK passiert, nicht mehr beteiligt ist. Logisch.

Danach ging alles ganz schnell. Das Gleichgewicht war dahin. Asumi machte der Stress in der Uni zu schaffen, hatte keine Zeit mehr. Mischa war viel auf Poetry Slams und Lesungen unterwegs, Raphaela fiel es nicht leicht ihren Platz zu finden. Was meine Schuld war. Die abzuarbeitende Liste wurde länger und länger und der Umbruch fand hinter mir statt. Ich entschied mich dazu, AMY&PINK von nun an erst einmal mit Sara alleine weiter zu führen, um endlich wieder klar denken und durchatmen zu können.

Ich liebte meine Truppe. Sehr. Es sind großartige Menschen mit Hingabe, Tiefe und Sympathie. Alle. Und viele der Probleme, die sich in dieser Geschichte ereignet haben, finden ihren Ursprung in mir. Weil ich oft nicht die Zeit fand, jedem von ihnen die Aufmerksamkeit zuteil werden zu lassen, die er zweifelsohne verdient hätte. Weil AMY&PINK eben viel Zeit kostet. Jeden Tag. Und jede Chance, jeder Kontakt, jede Entscheidung abgewogen werden muss.

Themen sichten, Texte schreiben, Agenturen kontaktieren. Werbebudgets aushandeln, technische Probleme lösen, Design-Anpassungen vornehmen. Social-Media-Kanäle füllen, Artikel übersetzen, Bilder recherchieren. Dass mir dabei Fehler passieren, und das oft, ist kaum zu vermeiden. Aber so ist mein Job. Und jeder Stressfaktor, der mir in dieser Hinsicht erspart bleibt, ist mir ein lieber.

Gerade deshalb finde ich es sehr schade, wenn nun damit begonnen wird, persönliche Details öffentlich zu diskutieren. Und das einseitig. Wenn verletzte Gefühle und zerbrochene Freundschaften zum Anlass genommen werden, andere aufzuhetzen. Gegen AMY&PINK, gegen Sara, gegen mich. Nur weil man sich in einer manifestierten Opferrolle verirrt hat. Vieles davon hat einfach nichts vor einem breiten Publikum zu suchen und ist oft weder relevant noch richtig, sondern einfach nur Blödsinn.

Ich plädiere deshalb vehement dafür, dass Privates privat bleibt. Dass wir aus dem, was wir hier geschaffen haben, keinen brennenden Kindergarten machen. Und dass Hannah und ich es irgendwie meistern, den ganzen Fuck intern zu lösen. Ohne gleich mit einem Anwalt zu drohen. Schließlich haben wir in den letzten fünf Jahren so viel mehr geteilt als nur AMY&PINK. Und ich fände es einfach nur schade, wenn wir diese Freundschaft wegen solch einer Scheiße wegwerfen würden.

I’ve been thinking for a long time whether I should write this entry. Because it’s about hurt feelings. Dirty laundry in public. Differences. Because it’s quite impossible to describe or that disturbing mixture with those ingredients. And no matter how hard you try to put into words what happened, you can only fail. What’s I’m going to do with this text. Without a doubt.

But I get lots of emails, tweets and comments from people who want to know why our team has so rapidly depleted. Where Ines and Mischa are. And why especially Hannah is gone after over five years by my side. The short explanation is: Because this is life. Because people change. Because nothing is forever. But I know you want more details. And you’ve got also the right to know these.

Anyone who writes or has wrote for AMY&PINK loves this page in his own way. This project. And what these pink letters stand for. We’ve always relied on personality and character. Types that you can love. Or hate. So it’s no wonder then that this change is so drastic.

Ines always had little time. The full-time job, study, everyday life. I’ve never understood how she balanced this incredible package on her shoulders, but I admired her. So when she also received an offer to work on her own book project it became quite clear that she had to set priorities.

The decision was made for the book and against us. What was absolutely fine. I would have acted the same way in her place and I’m full of anticipation for the result. But it was the beginning of a break that was so not just thought.

Hannah left AMY&PINK a few days after Ines. Voluntary. Because we had a fight. Because we are human. But we both noticed: It doesn’t fit somehow between us anymore. It was simply one conflict too much. So Hannah took the consequences and got out. I have not fired her. Or deported her. Or persuaded her to leave.

Quite the contrary, she blocked my repeated attempts to prevent her from this decision. She wanted to go, it wasn’t fun anymore for her. So I accepted this. But it also meant that she’s no longer involved in anything what happens with AMY&PINK now. Of course.

Then everything happened very quickly. The balance was gone. Asumi was had no more time because of the study and stress. Mischa had a lot of poetry slams and readings on the road, Raphaela wasn’t able to find her place. What was my fault. The list was getting longer and longer and the transition took place behind me. I decided to run AMY&PINK from now on only just with Sara to be able to breathe again.

I loved my guys. Very much. They are great people with passion, depth and sympathy. Everyone of them. And many of the problems that have occurred in this story, have their origin in me. Because I often couldn’t find the time to pay everybody the attention they deserved. Because AMY&PINK just takes time. Every day. And any chance, every contact, every decision must be weighed.

Search for topics, write lyrics, contact agencies. Negotiate advertising budgets, solve technical problems, make design changes. Fill social media channels, translate articles, search for images. It’s hard to prevent errors. But that’s my job. And I love any stress factor that is spared.

Precisely for this reason I find it very unfortunate if it’s now started to discuss personal details publicly. And that one-sided. If hurt feelings and broken friendships provide an opportunity to incite others. Against AMY&PINK, against Sara, against me. Just because you get yourself lost in a manifest victim role. Much of it has simply nothing to do in front of a large audience and is often neither relevant nor true, but just nonsense.

I therefore advocate strongly that private remains private. That we shouldn’t turn everything we created into a burning kindergarten. And that Hannah and I somehow manage to solve the whole fuck internally. Without threaten with a lawyer. Because we’ve shared so much more than just AMY&PINK in the last five years. And I think it would just be a shame if we would throw this friendship away because such a shit.

Tally Weijl

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Vero Moda

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

35 Kommentare

  • Was da nun genau vorgefallen ist, kann man als Außenstehender natürlich nicht beurteilen, aber ich hoffe für dich und für Hannah, dass ihr das beide auf die Reihe bekommt und irgendwann wieder gemeinsam eins, zwei Bierchen trinkt und das Ding hier gemeinsam wuppen werdet.

    Alles Gute, ich bleibe auf jeden Fall am Ball und hoffe, dass deine/eure Wünsche in Erfüllung gehen.

  • Thomas

    Lieber Marcel,

    das alles solltest Du lieber den Dir lieben Menschen selbst sagen. Mit einem Blogeintrag läuft Du Gefahr, beliebig zu werden. Und Du gibst Dir den Anschein, Dich rechtfertigen zu wollen. Womit Du Dich selbst zum eigentlichen Opfer der Geschehnisse machst.

    Bedenke auch. dass sich sich der Blog an eine unbestimmte Zahl LeserInnen richtet. Kläre lieber für Dich, wem Du wirklich etwas sagen und mit wem Du ins Reine kommen willst. Sind es wirklich Deine Leser oder nicht doch Deine Freunde?

    Mit besten Grüßen aus Kiel
    Thomas

  • Benny

    langsam wirkt es leider so, als würdest du dich mit aller Kraft an etwas hängen, was mal Amy & Pink war… leider. vielleicht solltest du einfach was neues aufziehen…

  • Ich finde jetzt nicht, dass Marcel mit diesem Artikel den Anschein machte, als würde er sich um Himmels Willen rechtfertigen wollen – zumindest nicht in einer trotzigen oder unterwürfigen Art und Weise.
    Hier wird es schon weitergehen, da glaube ich ganz fest dran :)
    Und ist es nicht Teil eines Blogs, seine Gedanken mit anderen zu teilen? Er hat keinen Fehler damit gemacht, uns Lesern daran teilhaben zu lassen, was ihn bewegt.
    Das denke ich mir jedenfalls.

  • Lena

    ich finde es völlig ok, sich auch öffentlich auf eine derart friedfertige und respektvolle Art und Weise zu rechtfertigen, GERADE dann, wenn doch so viele Anfragen von Lesern kommen. Wenn kein Hahn danach kräht, sollte man auch nicht zurück krähen, aber dem ist ja offensichtlich nicht so. Deshalb finde ich den Text das absolut gerechtfertigt. Die Aufforderun, Amy&Pink wg dieser Erschütterungen sofort aufzugeben ist absolut übertrieben, Menschen ändern sich und deren Werke tun es ihnen gleich. Alles andere wäre doch langweilig, gel? Viel mehr sollte man eine solche Veränderung für eine Überarbeitung, das Sammeln neuer Ideen, Freunde und Einstellungen nutzen. Wei not?

  • Ich schrieb es hier schon einmal an anderer Stelle, keine Ahnung ob es auch zu diesem Thema war, aber am Ende wird immer alles gut. Vor allem eine 5-jährige Freundschaft wird schon nicht von jetzt auf gleich zerbrechen.

    Sag ich jetzt mal so, ohne die wirklichen Details zu kennen.

  • Hannah

    Lieber Marcel,
    Du möchtest es privat klären, keinen Streit in der Öffentlichkeit sagst du da oben. Wieso suchst du dann nicht das Gespräch und übergehst Nachrichten oder blockierst einen? Du möchtest einen Streit lösen, stichelst aber indirekt mit dem letzten Absatz und vergisst mal wieder was du mir, vor allem mit Caro vorgeworfen hast. Mir fällt dazu nichts mehr ein. Du musst damit klarkommen und das tust du glaub ganz gut. Über jeden schreibst du in dem Text wieso er oder sie anscheinend gegange
    sind, aber nicht über dich. Es ist jetzt schon eine Weile her und du bist leider nicht auf much zugekommen und einfach zwei mal zu schreiben es tut mir leid, bleib garnicht zu wissen wofür eigentlich und den Wille haben was zu ändern geht einfach nicht.

    Liebe Leser ein Text für euch war da, sogar schon bei Marcel. Dass er nicht veröffentlicht wurde lag wohl an dem Streit. Ab Sticheleien und verletzenden Worten. Ich hab nicht die macht wie Marcel hier meine Meinung zu vertreten. Im Kommentar verabschiede ich mich jetzt von euch und Marcel dir und Amy und Pink und allen beteiligten hätte es wohl besser getan du hättest zuerst das Gespräch suchen sollen und dann einen artik darüber verfasst.

    Wünsch allen alles gut, macht es gut

  • Tschüss Hannah. Aber… klärt das noch… irgendwie… irgendwo… irgendwann… mehr sag ich nicht.

  • Don Kamilo

    EpicFail&Pink … is ja voll GZSZ hier …

  • Solche Artikel sorgen leider dafür, dass es hier mehr und mehr an Reiz verliert. Ich will niemanden was vorwerfen, aber die Sache hätte ganz anders angegangen werden sollen. Trozdem ist das eine Sache die eigentlich niemanden etwas angeht, und egal wie sehr Hannah hier fehlen wird, und das wird sie, sollten wir Amy&Pink vor den Kullissen eine Chance geben, damit Marcel sich nicht auch noch über wütende Fanmails hängen muss ;)

  • Mio

    Eigentlich dachte ich immer Hanna wäre ziemlich cool, aber die Show die sie abliefert ist total peinlich. Voll hübsch aber nichts im Kopf. Echt schade.

  • Noemi

    Um Himmels Willen, ich lese Amy&Pink doch nicht weil mir GZSZ zu langweilig ist oder weil ich kein eigenes Privatleben habe.
    Nein, ich lese es deshalb, weil ich hier immer wieder erheiternde Anekdoten finde oder inspirierende Fotos und manchmal finde ich hier eben auch ziemlichen Mist^^
    Aber mich interessieren doch eure privaten Dispute nicht und ich finde es lächerlich, das sie hier breitgetreten werden.
    Ich hoffe ihr könnt euren Streit intern beilegen.
    Die Beteiligung aller Unbeteiligten an diesem Thema ist doch völliger Nonsens und ruiniert Amy&Pink’s Lesewertheit..

  • iamx

    ich bin froh, dass das geklärt ist – zumindest halbherzig. es ist schade, ich bin traurig darüber, aber bin mir sicher, dass amy&pink eine halbwegs rosige zukunft bevorsteht – insofern ihr es wieder auf das niveau alter zeiten zurückschafft.

    an hannah: alles, alles liebe, viel glück & dass du dich wieder dingen widmest, die dir spass machen.

  • Maximilian Mauracher

    gut so.

  • Ich kaufe die Filmrechte!

  • Elisa

    ich weiß gar nicht warum ihr euch alle so aufregt, in den letzten monaten hat eh fast marcel allein alles geschrieben von den anderen fehlte jede spur. und jetzt tun alle so als wär des voll der verlust das die weg sind. und hannah konnte noch nie besonders gut schreiben sorry aber ist so. auf amy & pink und die zukunft!

  • Lars der Män

    ja komisch dass hannah immer nur von männlichen asis verteidigt wird: die wollen sie wahrscheinlich einfach nur nageln ^^

  • Nike

    scheiße find ich das. dass es so weit mit euch kommen musste. aber gefühle sind eben niemals rational und als außenstehender sollte man zu dem internen kram seine schnute zügeln.
    ich bleib euch treu, obwohl ich von dir, hannah, gern noch viel mehr gelesen hätte.

  • Stephan Lürer

    ich finds voll lustig ^^ hab mir gleich popcorn gekauft dann ist wenigstens mal was los hier!

  • ItsQ

    Naja, das ist euer Ding. Ich finds gut, das es angesprochen wurde hier, weil wenn so quasi das ganze Team geht, dann sollte man das hier auch irgendwie doch begründen.

    Kann man Hannah irgendwo anders lesen? Ihre Texte waren ja trotz eurer Streitigkeiten trotzdem gut :)

    Und Ines wird die neue Helene Hegemann?

  • Ronny

    Man merkt an euch allen das Ihr noch zu jung seit für das richtige Leben. Du hast zwar diesen Blog aber den Leser interessieren oder haben eure im Hintergrund laufenden Probleme nicht zu interessieren. Durch solch sinnlose Texte gibst du erst den Anreiz zum spekulieren und Gerüchte streuen. Klärt das wo es hingehört, hinter eure Tür denn nur Ihr wisst mit welchen Problemen Ihr zu kämpfen habt. Ich schreibe einfach mal so wie man es von Dir denken könnte das Du ein Arroganter selbstverliebter Schnösel bist der nichts auf die Reihe bekommt aber anderen das Leben vorschreiben möchte. Findest Du in diesem Satz ein Stück Wahrheit, habe ich womöglich Recht obwohl es aus einer Vermutung heraus geschrieben wurde? Lass es hinter deiner Tür und lasse deine Leser daraus dann können solche Sätze nicht entstehen.

  • Nora

    hach zu manchen kommentarten passt – wenn man keine ahnung hat, einfach mal die F**** halten – wie a**** auf eimer!
    wünsch euch allen, alles gute (=

  • Nora

    theoretisch hätt ich mir die **** sparen können, weil ich glaube auf amy&pink darf man fresse und arsch schreiben!:D
    so dies wäre hiermit nachgeholt^^

  • Luke

    Warum wurde eigentlich kein richtiger Schnitt gemacht? Neues Layout und neue Rubriken hätte dieses ganze Neuanfangsdings glaubwürdiger gemacht.
    Man muss die Eier in der Hose haben, auch mal etwas durchzuziehen. Gefühlte 10mal relauncht und nach 2 Tagen wieder verworfen, weil man Angst hatte, 10 User zu verlieren weil denen das neue Design nicht gefällt. Traurig…

  • hannah

    auch wenn marcel und ich uns gerade nicht riechen können versteh ich nicht wie man sagen kann dass sowas hier nichts zu suchen hat.

    das hier ist aus privater sache entstanden, deswegen haben private themen hier auch etwas zu suchen. was bedeutet denn sonst bitte bloggen?!

  • Laura O.

    Ich mochte Hannah noch nie so besonders aber Marcel und Sara sind ein Dreamteam!

  • falloutboy

    design geil, texte geil und team geil! einfach weitermachen und die anderen sollen ihre fresse halten!

  • Sara

    Ich finds total schade, dass Hannah weg ist. Weil ich finde, dass Marcel und Hannah ein sehr süsses Paar waren.

  • Ronny

    Du wiedersprichst dich gerade selbst Hannah, obern schreibst du mach´s gut und weiter unten fügst du schon wieder einen Kommentar dazu, was denn nun, kannst du dich nicht entscheiden? Und das hier ist das noch ein privater Blog, zu kommerziell geworden wie ich finde, darum das private rauslassen.

  • wenn man an was gutes denkt, kommt gutes, wenn man schlecht denkt, kommt immer das schlechte.

    weiß nicht, ich mag amypink wie zuvor:) aber ich finde der text macht alles so negativ. es hat einen negativen gedanken, oder gefühl.
    das ist privat, und das sollte nicht hier sein, denn es macht die sache schlimmer und tragischer als es vll schon ist… also hört auf, lacht, chillt, und genießt es das ihr atmen könnt:)

Forever 21