Skins USA - Americanization Of A MasterpieceAmerikanisierung eines Meisterwerks

Gestern präsentierte MTV die erste Folge seiner Version der britischen Kult-TV-Serie “Skins” unter den scharfen Augen von Fans, Kritikern und Fernsehschlampen. Inklusive dem Versprechen, dass es dem Original in nichts…
Skins USA

Americanization Of A MasterpieceAmerikanisierung eines Meisterwerks

Gestern präsentierte MTV die erste Folge seiner Version der britischen Kult-TV-Serie “Skins” unter den scharfen Augen von Fans, Kritikern und Fernsehschlampen. Inklusive dem Versprechen, dass es dem Original in nichts nachstehen würde. Erste Staffel. Gleiche Story. Andere Charaktere. Und das, obwohl die Serie bereits in den USA lief. Damals noch auf BBC America.

Die moderne Saga um eine Truppe von verrückten Jugendlichen, die sich durch Partys, Sex und Alltagsprobleme kämpften, gilt als digitale Momentaufnahme einer ganzen Generation. Kein Wunder also, dass Fans damals Sturm liefen, als MTV ankündigte, die Serie als warmen Aufguss erneut unter die Leute zu bringen. Denn mehr ist es einfach nicht.

Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, das Grauen persönlich unter die Lupe zu nehmen. Und nach einer knappen Stunde Déjà vu, inklusive gefühlten zwanzig Werbeunterbrechungen, bleiben wir mit einem flauen Gefühl im Magen zurück. Im Grunde ist es die selbe Geschichte noch einmal. Nur mit anderen Leuten. kleineren Änderungen und weniger Seele.

Viele Dialoge sind exakt dieselben, Kraftausdrücke werden stilvoll ausgepiept und Titten sucht man vergebens. Emotionen sind gleich null. Effy wurde in ein blondes Milchgesicht verwandelt. Cassie hat dunkles Wuschelhaar. Und der schwule Maxxie hat jetzt ‘ne Muschi. Warum auch immer. Als Fan der britischen Version hat man eigentlich immer nur ein fettes Wort vor sich: “Unnötig”.

Tatsächlich ist dieses falsche “Skins” einzig und allein auf amerikanische Teenager zugeschnitten, die gemeinsam mit ihren Eltern nippel- und fickfreies Fernsehen ohne Charakter, Epicness oder Seele erleben wollen. Es ist zwar nicht ganz so schlimm wie andere MTV-Programme à la “The Hills” oder “Jersey Shore”, aber an die Qualität des Originals reicht es auch in tausend Jahren nicht heran. Denn da liegen Welten dazwischen. Echte Fans freuen sich lieber auf die Ende Januar erscheinende fünfte Staffel des britischen “Skins” und machen um die kastrierte Version eines echten Meisterwerks einen weiten Bogen.

Yesterday, MTV presented the first episode of its version of British cult TV series “Skins under the sharp eyes of fans, critics and television sluts. Including the promise that it would rival the original in anything. First season. Same story. Other characters. And although the series was already aired in the United States. On BBC America.

The modern saga of a group of crazy young people who struggle through parties, sex and everyday life problems, is a digital snapshot of a whole generation. No wonder then that fans were storm, when MTV announced the series as a warm resumption of infusion to the people. Because it’s nothing else.

Of course nobody could tell us not to watch this horror of our own. And after an hour full of déjà vu, including twenty perceived commercial breaks, we remain back with a sluggish feeling in the stomach. Basically, it’s the same story again. Only with other people. minor changes and less soul.

Many dialogues are exactly the same, strong language is stylish censored and there are no tits anywhere around. Emotions are zero. Effy has been transformed into a blonde baby face. Cassie has dark curly hair. And the gay Maxxie has now a pussy. No one could tell us why. As a fan of the British version only one bold word is around all the time: “unnecessary”.

In fact, this false “Skins” is restricted to American teenagers who want to experience a nipple and fuck free television show without epicness or soul together with their parents. It’s not quite as bad as other MTV programs like “The Hills” or “Jersey Shore”, but the quality of the original approach can’t be reached in a thousand years. There lie worlds between. True fans would rather look forward to the end of January, appearing fifth season of the British “Skins” and give a fuck about this neutered version of a real masterpiece.

Puma

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere großartige Neuigkeiten über Filme & Serien zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

s.Oliver

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

8 Kommentare

Mister Spex