Beziehungskiller - What’s Cheating For YouWas ist für dich Fremdgehen?

In jeder meiner bisherigen Beziehungen wurde dem Begriff “Fremdgehen” eine andere Bedeutung zugesprochen. An einem heißen Sommertag brachte ich einst die beste Freundin meiner ersten großen Liebe Jasmin mit dem…
Beziehungskiller

What’s Cheating For YouWas ist für dich Fremdgehen?

In jeder meiner bisherigen Beziehungen wurde dem Begriff “Fremdgehen” eine andere Bedeutung zugesprochen. An einem heißen Sommertag brachte ich einst die beste Freundin meiner ersten großen Liebe Jasmin mit dem Rad nach Hause. Sie hieß Tina und wohnte in einem Hochhauskomplex am Rande der Stadt. Wir gaben uns einen kleinen Kuss auf die Lippen und sie verschwand im Hausflur. Da war ich 15. Und meine Beziehung mit Jasmin zu Ende.

Meine nächste Freundin Susanne und ich wären um jeden einfachen Kuss froh gewesen, der wohl unsere Beziehung gerettet hätte. Wir betrogen uns in der gesamten gemeinsamen Zeit nämlich in Grund und Boden. Aus Rache. Ich weiß nicht mehr genau, wer mit dem Fremdsex angefangen hatte, aber in den 1 1/2 Jahren vögelten wir uns mit Freund und Feind durch Schulausflüge, Nachhilfestunden und Hotelpraktika – nur um uns am Abend wieder ewige Liebe zu schwören und an die Chancen der Zukunft zu denken.

Die Trennung von ihr mit Anfang 20 war nicht einfach gewesen, doch Ablenkungen folgten zu Genüge. Und egal ob Sabrina, Regina oder Steffi – jede von ihnen hatte für “Fremdgehen” eine andere Definition, die ich dank meiner oft sehr sprunghaften Art vollends austesten durfte. “Du hast an eine andere gedacht?” Schluss. “Du hast mit ihr Händchen gehalten?” Schluss. “Du hast an ihre Genitalien gesabbert?” Schluss.

Kein Wunder also, dass so viele Beziehungen in die Brüche gehen, wenn keine geltenden Grenzen gesteckt und gelernte Verhaltensweisen bei jeder neuen Bindung auf Anfang gesetzt werden. Jasmin jedenfalls hat mir den Kuss mit Tina niemals verziehen, Susi hatte den Betrügen-Marathon irgendwann mit grinsendem Gesicht gewonnen und Sabrina, Regina und Steffi reden auch heute noch kein Wort mehr mit mir. Sollte ich also jemals wieder eine Beziehung mit einem anderen Mädchen anfangen, dann weiß ich jetzt bereits, welche Frage ich ihr bei unserem ersten Date stellen werde: Was ist für dich Fremdgehen?

In each of my past relationships was the term “cheating” had a different meaning. On a hot summer day I did once bring the best friend of my first great love Jasmine home by bike. Her name was Tina and lived in a high-rise complex on the outskirts of the city. We gave a little kiss on the lips and she disappeared into the hallway. I was 15 then. And my relationship with Jasmine over.

My next girlfriend Susan and I were happy for every single kiss that would have saved our relationship. We cheated us in ever single possible way. Out of revenge. I do not remember exactly who had started the sex with strangers, but in the 1 1/2 years we fucking us with friend and foe by school trips, tutoring and hotel placements – only to swear eternal love in the evening.

The separation from her in my early 20s had not been easy, but distractions followed too well. And no matter if Sabrina, Regina and Steffi – for each of them was “cheating” a different definition I could try out, thanks to my often erratic nature completely. “You thought of another?” Break up. “You hold her hand?” Break up. “You have licked her genitals?” Break up.

No wonder that so many relationships go down if no applicable limits are put and learned behaviors are set for each new bond at the beginning. Jasmin has never forgiven the kiss with Tina, Susie won the cheating marathon at some point with a grinning face and Sabrina, Regina and Steffi don’t speak a word to me. Should I ever again start a relationship with another girl, I know already now what question I would ask her during our first date: What is cheating for you?

Puma

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere faszinierende Neuigkeiten über Sex zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Topman

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

15 Kommentare

  • Sandra Tieso

    In dem Moment, in dem eine Frau sich nach einem anderen Mann sehnt, geht sie ihrem eigenen fremd.

    Die Frage ist nur… akzeptieren oder nicht.

  • Sehr guter Artikel, ich hatte da auch diverse Erfahrungen:
    Für Sina war es schon hart an der Grenze, wenn ich meine Beste Freundin mal länger als 5 Minuten umarmt habe – für Sabrina war es fast egal, sie war da eher lockerer. Kim war alles egal, solang ich niemand anderen auf den Mund küsse oder »schlimmeres« und mit meiner letzten Freundin, Selina, war irgendwie pures Vertrauen da: Ich hab nicht mal dran gedacht irgendwie Fremdzugehen und es war auch Vollkommen Ok wenn ich mal mit einer guten Freundin etwas enger zusammen saß – bei ihr war das irgendwie locker.

    Aber ich finde viele Menschen sind zu schnell Eifersüchtig und ich finde auch, Eifersucht ist ein Zeichen dafür, dass man einander nicht wirklich vertraut und Vertrauen ist das Wichtigste in einer Beziehung.

  • küssen ist schon fremdgehe

    ende aus micky maus

  • Robby

    Nun ja, ich würde ja fast sagen “Man kann es auch übertreiben.”

    Fremdgehen wird ja üblicherweise mit Sex bzw. physischem Rummachen assoziert. Mit dieser Ansicht gehe ich absolut konform, wenngleich ich nicht per se sagen würde “Schluss.”. Dafür bin ich zu reflektiert respektive muss man nicht wegen fünf oder zehn Minuten oder einer Nacht eine Beziehung wegschmeißen. Kann man aber. Würde wohl der Einzelfall entscheiden.

    Weitaus eklatanter und gravierender ist “emotionales Fremdgehen”. Witzigerweise wird das aber meist nicht und/oder nur schwer entdeckt. Je nachdem, wie gut man es tut. Ist ja auch nicht so manifest. Sich (heimlich) Emails schreiben, telefonieren, treffen, spazieren gehen, Kaffee trinken… da ist doch nichts bei?! *hehe* Dabei ist genau das weitaus perfider. Aber die meisten, mindestens viele, schauen nur auf Sex (physisches Fremdgehen). Nicht, dass das “okay” wäre, aber es gibt (mittel-/langfristig) weitaus bedrohlicheres. Hach ja, spannend. Gewisse Explizitierungen sind daher absolut hilfreich. Zu sagen “Wenn du fremdgehst, ist Schluss.” allerdings Kindergarten, genauso, wie alles zu verzeihen. Aber da kommt es ja auf die Passung drauf an.

    @Kevin: Mit (blindem) Vertrauen hörst du spätestens dann auf, wenn dir eine Frau nicht nur das Herz gebrochen, sondern dich auch zwischenmenschlich verraten hat. Außerdem geht es mitunter weniger darum, dass man dem Partner nicht vertraut, sondern den anderen ;) Ich denke, Frauen respektieren Beziehungen eher, (notgeile) Typen wohl weniger… Es geht (aus meiner Sicht) mehr um Situationen denn Personen.

  • mAry jaNe

    fremdgehen kann man nur sich selbst

  • Andre

    Irgendwie kenne ich das. ;)
    Nur das man leider selten eine ehrliche Antwort auf die Frage bekommt.

  • Wumse

    steht das im koran oder was?

  • “Alle Männer gehen fremd. Immer. Seit ich das für mich weiss, kann ich mich auf das wirklich Wichtige, die Liebe, konzentrieren.”

    Senta Berger

  • Cheating is lying. As long as we are honest about what we do, I am happy.

  • ariane

    es kommt auf die beziehung an und mit wem er mich betrogen hat. ich kann mir nicht vorstellen, dass diese frage für irgendjemanden der reflektiert ist pauschal zu beantworten sein wird.

  • alicia

    ich hab da zz auch ganz starke zweifel. ich glaube nicht mehr an monogamie. ernsthaft

    die namen deine exfreundinnen sind echt laser

  • Cookie

    Monogamie kann durchaus funktionieren, aber letzendlich kann einem der Partner nur … um die 60 70% geben von dem was man will….ne 100% übereinstimmung wird es nie geben. Und von dem her bietet sich Partnerwechsel auch an.
    Fremdgehen ist für mich (sowohl in offenen als auch geschlossenen) wenn der Partner heimlich oder ohne einverständnis mit anderen schläft. Es ist ja auch eher der Vertrauensbruch und die ungewissheit die einen dabei fertig macht als die Tatsache

  • Grundsätzlich gilt:

    „Was du nicht willst, dass man dir tu', das füg' auch keinem anderen zu.“

    Aber da ja der Spruch für die meisten Leute da draussen mehr als dehnbar und für den Arsch ist kann man sich danach auch nicht richten. Grundsätzlich alles was mit einem Kuss beginnt ist fremdgehen, mal so irgendwie krass definiert.

    Nur stelle ich mir die Frage, warum zur Hölle die Leute in eine Beziehung gehen die sowieso wissen das sie den anderen bescheissen?! Und dann den Partner auch noch nach Strich und Faden belügen aus „Angst den anderen zu verlieren“, gehts noch? Leute die kein Rückgrat, im Leben oder in der Beziehung, haben können sich mal gepflegt ins Knie ficken, imho.

    Denn Ehrlichkeit währt wie wir wissen ja immer noch am längsten. Punkt.

Asics