Fick dich 2010:

Fick dich 2010 - One Good IntentionEin guter Vorsatz

Okay, geben wir es zu: 2010 war ein beschissenes Jahr. Wie immer gab es viel zu wenig Sex und Liebe und Leidenschaft und Sport und Spaß und magische Momente, von…
Fick dich 2010

One Good IntentionEin guter Vorsatz

Okay, geben wir es zu: 2010 war ein beschissenes Jahr. Wie immer gab es viel zu wenig Sex und Liebe und Leidenschaft und Sport und Spaß und magische Momente, von denen wir auch noch unseren Enkeln erzählen können. Wenn wir denn mal irgendwann einmal welche haben sollten. Also bringen wir unsere letzte Kraft nach Alltagsstress und Lebensmüdigkeit auf, um uns selbst zu versprechen, dass im nächsten Jahr alles anders wird. So wie im Jahr davor. Und dem davor. Und dem davor. Wird schon klappen.

Die Wampe muss weg. Und die Kippen. Und das ungesunde Essen. Der Job kotzt uns doch schon lange an, die Beziehung ist auch eher beschissen als leidenschaftlich. Jeden Morgen joggen, ja das wär’s. Und öfter verreisen – mehr von der Welt da draußen sehen. Diese ständige Griesgrämigkeit geht einem schließlich auf den Sack. Der ewige Trott, jeden Tag dasselbe. Nene, so kann es einfach nicht weitergehen. Fick dich, altes Leben. Und hallo du geile Zukunft.

Aber wir haben im Laufe unseres Lebens gelernt, dass zu viele gute Vorsätze eher hinderlich sind. Zu viel ist nie gut. Man muss sich schon entscheiden. Mit dem Rauchen aufhören? Abnehmen? Mehr Party? Öfter anderen ins Gesicht sagen, dass sie scheiße sind und doch bitte aus dem fünften Stock springen sollen, wenn sie mittags nichts anderes zu tun haben? Da fällt die Auswahl natürlich schwer. Aber ein Ziel ist nun einmal leichter zu verfolgen, als fünf davon.

Also sitzen wir da. Mit unserer Liste von möglichen Lebensverbesserungsmethoden. Wir überlegen und priorisieren und streichen. Und am Ende bleibt eine Sache übrig. Die richtige. Das wird angepackt. Aber so richtig. Alles andere ist sowieso Bullshit. Wir nehmen den Zettel und hängen ihn uns übers Bett. Soll schließlich helfen. Oder runterschlucken. Für welchen guten Vorsatz habt ihr euch entschieden?

Okay, let’s face it: 2010 was a shitty year. As always, there was far too little sex and love and passion and sport and fun and magical moments that we also can tell our grandchildren. If we’ll have some. So we take our last power after everyday stress and fatigue life to promise ourselves that next year everything will change. As in the previous year. And the one before. And the one before. It will work out.

The belly has to go. And the cigarettes. And the unhealthy food. The job pisses us on for a long time, the relationship is even more crappy than passionate. Every morning jogging – that would be cool. And travel more often – to see more of the world outside. This eternal grouchy is fucking disgusting. The eternal rut, the same every day. No, that has to be over now! Fuck you, old life. And hello you sexy future.

But we have learned throughout our lives that too many good intentions are not good for us. Too much is never good. You have to decide. Stop smoking? Lose Weight? More party? Others say more often in the face that they suck and yet please to jump from the fifth floor? Since the choice is of course difficult. But one goal is now even easier to follow than five.

So we sit there. With our list of possible life improvement methods. We consider and prioritize and emphasize. And in the end remains one cause. The right one. This will be done! But really. Everything else is bullshit anyway. We take the piece of paper and hang it over our bed. Should help eventually. Or swallow it. For what good purpose did you decide?

Abonniert unseren Newsletter!

Amazon Games

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

27 Kommentare

  • Alex

    fick dich 2011

  • Vorsätze. Eigentlich finde ich sowas unnütz, aber dieses Jahr habe ich mir doch einen gemacht: Gut durch’s Abi kommen und dann den richtigen Studiengang in der richtigen Stadt finden. Ich glaube, dass würde mich schon zufrieden stimmen. Und ein bisschen Liebe wäre auch nicht schlecht.

  • Fabian

    Ich will meine Liste von http://www.my50.com anfangen. Kein bestimmtes Ziel, nur den Vorsatz, es auch wirklich zu tun.

  • Robby

    Vorsätze (im silvestrigen Vorsätze-Sinn) sind Blödsinn, setzt eh niemand um. Entweder machen oder sein lassen. Jetzt. Aber Vorsätze… nichts für mich, zumindest nichts, wofür ich einen Jahreswechsel brauche.

  • Hendrik

    mehr sex, liebe, leidenschaft, sport, spaß und magische momente erzwingen

  • Sven Tränka

    Der Vorsatz ist doch jedes Jahr der gleiche, oder ??

  • Robert Agthe

    Ich habe 2010 genau das getan, was ich 2010 tun wollte. Wer anderes behaupten kann ist eh ein looser und dem nützen auch Vorsätze fürs neue Jahr nix, wenn man schon die fürs vergangene Jahr nicht auf die Reihe gebracht.

  • Sina

    mit dem rauchen aufhören.

  • Hendrik

    tja, mit dem rauchen aufhören…das wird mein vorsatz für 2012

  • elena

    vorsätze sind doch eigentlich etwas zur gewissenberuhigung…letzes jahr war fürn arsch und ich hab nix auf die reihe gekriegt? hey, scheiss egal, ab 2011 mach ich alles besser, alles wird gut, alles wird schöner.
    trotzdem finde ich es vollkommen okay, gute vorsätze zu haben, egal ob sie umgesetzt werden oder nicht, das neue jahr gibt einem wenigstens ein bisschen das gefühl, das man die chance hat etwas besser zu machen.

  • Sina

    nein nein ich schaff das

  • Ninia

    Weniger nachdenken, mehr Spaß.

  • Julia

    Mein einziger Vorsatz ist die zu Weihnachten angefutterten Speckrollen wieder loszuwerden.

  • Yeah

    Marcel, du sprichst mir aus der Seele!
    Dieses “alte Leben” geht mir tierisch auf den Sack…ich kann es kaum erwarten, meine ganzen Vorsätze zu verwirklichen:P

  • lui

    Abi schaffen und Studienplatz kriegen.

  • 2010 war scheiße, drama, trennung, aber auch reisen, sex, liebe und leidenschaft.
    ich fand 2010 geil und 2011 wird noch besser.

  • endlich ausziehen!

  • mehr lieben!

  • Magda

    Ach wie schön geschrieben.

    Aber, hm, nö. Ich hab Sport gemacht wie Sau. Ich war allein Reisen, hab Träume angepackt, geackert wie ein Streber, wenn’s sein musste und gefeiert wie ein Draufgänger, wenn ich’s grad sexy fand. Ernährung und Kippen muss ich auch nicht ändern … öhm …

    … is ja ekelhaft.

    Hey, danke für Deinen Artikel, ohne den ich das gar nicht gemerkt hätte. Daran muss ich echt was verbessern.

    Vorsatz für Euch: Einfach so bleiben, so nervig und grausam mit blutunterlaufenen Augen. Danke.

  • Jil

    Das was die 1. Julia geschrieben hat…

  • Jule

    Mein Vorsatz: Mehr Anspruch bei gleichzeitigem Verzicht auf Bescheidenheit

  • vorx

    kein ipad kaufen.

  • Tobi

    Ich will mich auch nur auf einen (am realistisch erscheinendsten) Vorsatz konzentrieren. Dieser wäre, dass ich meine Prüfungen erfolgreich asolviere und mich von dann an Medienfachwirt nennen kann. Denn erst wenn dieser Stress vorüber ist, bleibt erst Zeit über etwaige weitere Vorsätze nachzudenken. Frohes Neues!

  • Vorsatz für 2011? Weltherrschaft wie jedes Jahr und mehr Sex, Drogen und Liebe.

  • horst

    weniger solchen bullshit lesen.

  • Nispenispenkopf

    Freitod wie jedes Jahr. Scheiss auf Vorsätze wer sowas braucht kann direkt nach Zeitplan leben

  • grunge

    rauchen aufhöre, Sport. Geht einher miteinander.

    Alles andere kann ich sowieso nicht ändern, war scheiße, ist scheiße und wird auch immer scheiße sein. Also lieber mit offenen Handflächen ordentlich reinpacken da und gut verteilen.

    ;)