Backstage - Mischa’s Bookfair Diary 3Mischas Buchmessentagebuch 3

[flv:mischa3.m4v mischa3.jpg 620 465] Jetzt mal ganz ohne Witz: Wenn man sich nach einer halbdurchzechten Nacht morgens um 10 auf das Messegelände schleppt, weil man einen Auftritt hat, und dann…
Backstage

Mischa’s Bookfair Diary 3Mischas Buchmessentagebuch 3

[flv:mischa3.m4v mischa3.jpg 620 465]

Jetzt mal ganz ohne Witz: Wenn man sich nach einer halbdurchzechten Nacht morgens um 10 auf das Messegelände schleppt, weil man einen Auftritt hat, und dann stehen da 100 wunderschöne Menschen und hören einem zu – dann hätte der Tag nicht besser starten können. Danke dafür. Wirklich!

Ansonsten lässt sich der zweite Buchmessentag so zusammenfassen: WOOOSH! KNALL! PENG! Und: BÄM! Richtig: BÄM! Es war toll, anstrengend, wunderbar, stressig, nett, laut, ihr versteht was ich meine. Es ist Donnerstag abend, und ich bin durch. Aber hinlegen ist nicht: Gleich geht's mit der Entourage weiter auf irgendeine Party, es gibt Häppchen, oder wie wir das nennen: Grundlage. Hauptsache nicht selber zahlen, weil: selber zahlen tun nur Book-on-Demand-Autoren, kchkchkch. Sorry. Bin ja selber bloß neidisch auf die Vögel, die heute mit drei Stretchlimousinen und Polizeieskorte vorgefahren wurden.

Morgen probiere ich folgendes Spiel: Zu einem durch die Messehallen patrouillierenden Polizisten gehen, ihn umschubsen und wenn man verhaftet wird, überrascht rufen: „Sorry, dachte, du wärst ein Cosplayer.“

Wer macht mit?

Now without a joke: If you get yourself after a drunken night on the fairgrounds in the morning at 10 o’clock, because you have a gig, and then there are 100 beautiful people and listen to one – then the day can not start better. Thank you for that. Really!

Otherwise, the second book fair day can be summarized as follows: Wooosh! BANG! BOOM! And KABOOM! Yeah: KABOOM! It was great, exhausting, wonderful, stressful, nice, loud, you know what I mean. It is Thursday evening, and I am finished. But I cannot get to bed: With the entourage it’s getting to the party, there are appetizers, or as we call it: basis. The main thing is not to have to pay for yourself because: pay yourself to do only book-on-demand authors. Sorry. I’m Just envious of the jerks that were driven here today with three stretch limousines and police escort.

Tomorrow I try the following game: To walk through the halls to a patrolling policemen, push him and if you get arrested you shout: “Sorry, I thought you were a cosplayer.”

Who’s with me?

Urban Outfitters

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Asics

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

11 Kommentare

  • Boom

    LOL. Mal sehen, vielleicht schaff’ ich es dich zu sehen. Stehst in “Konkurrenz” mit dem Lobo ;)

  • Fabian

    Der Slam war wirklich perfekt zum wach werden. Hat mir auch sehr gut gefallen! :) Auch die Lesung war super. Echt beschissen nur, dass man dort nie die Bücher der Leser bekommt, das ist echt Kacke. So kam ich wieder nicht zu meinem signierten Buch! Boooh!

  • Paul

    Buchmesse liegt jeden Tag auf meinem Schulweg^^
    Heißt, die Tram is jeden Tag vollgestopft -.-

  • Super. Schön flott. Und „Danke“ für featuring http://www.katzecomic.de.

  • Das Ende vom Video ist gigantisch!

  • Das Ende ist Epic! :D Ich lachte! <3
    Schade, das ich dieses Jahr nicht auf der Buchmesse sein kann. Dafür will ich da nächstes Jahr unbedingt wieder hin.

  • Magda

    Gratulation. Deine Lesung war echt nett mit Feingefühl und Sprachtalent. Haare in die Ohren stopfen, super! Respekt für Dich, aber verlier Deinen Respekt nicht. Der Spruch mit den BOD-Autoren ist schade. Es heißt nicht, dass sie schlechter sind, wenn sie nicht in ein System passen. Im Gegenteil! Behalte die Independend-Denke und urteile nicht nach Häppchen.

    Ich gehe mir dann mal die Fingernägel machen. :)

  • @Magda: Danke, freut mich sehr, dass dir die Lesung trotz der beinahe unerträglichen Lärmkulisse gefallen hat. Und keine Sorge, der BoD-Spruch ist ganz klar ironisch gemeint, wie dem Kontext zu entnehmen ist, siehe Folgesatz. Ich bin hier mit Sicherheit auf der Buchmesse eines der kleinsten Lichter. :)

  • Magda

    Sehr gut.

    Das mit dem kleinsten Licht stimmt aber nicht (ätsch). Oder wie viele werden im Messeblatt gefeatured? Da muss man erstmal hinkommen.

    Also, hang in there und viel Spaß bei der Party.

  • @Magda: Ich bin im Messeblatt?? O_O

  • Magda

    Naja, das ist relativ – nicht in Form eine doppelseitigen Besprechung. :) Dein “Wake-up-Slam” war recht prominent im Blatt von der FAZ angekündigt. Drum waren noch mehr schöne Menschen bei Deinem Gig als ohnehin schon. Mit `da muss man erstmal hinkommen´ meine ich: Stadt und Messe platzen nur so vor Kram und Neuerscheinungen mit Weltformel-Charakter. Die meisten (vielleicht die besten?) gehen unter für den Normalmann, logisch. Wenige nicht.

NA-KD