Das Ende des Musikfernsehen - Who Killed My MTV?

Es gab schon immer zwei Arten von Menschen auf dieser Welt. Die kichernden Proleten-Luschis, die Blümchen, Tokio Hotel und Roxette auf VIVA konsumierten und die harten, stinkenden Säcke, denen MTV,…
Das Ende des Musikfernsehen

Who Killed My MTV?

Es gab schon immer zwei Arten von Menschen auf dieser Welt. Die kichernden Proleten-Luschis, die Blümchen, Tokio Hotel und Roxette auf VIVA konsumierten und die harten, stinkenden Säcke, denen MTV, ‘ne Flasche Jacky und die tote Kiss-Revival-Band unter’m Bett alles bedeuteten. Kampf der Musikrichtungen, fett gegen behämmert, Arsch-Aufreiß-Festival-Luftgiratten-Hotelzimmer-Verwüstender-Rammelrock gegen weichgespülter Muschipop aus Köln. Die Gewinner waren damals klar, doch den einzigen Vorzeige-Musiksender scheint nun das jähe Ende eines Kurt Cobain, Brian Jones oder Jimi Hendrix einzuholen. Nur schade, dass sie die Ausfahrt in den Forever 27 Club knapp verpasst haben.

Ab dem nächsten Jahr möchte der Berliner Ableger komplett aus dem freien Fernsehen verschwinden und zum Bezahlsender mutieren. Wegen Geld, wegen Wachstum, wegen irgend so ‘nem Managerscheiß halt. VIVA wird ab dann der einzig kostenlose Musiksender werden und unsere Jugend von heute mit jeder Menge David Guetta, Sarah Connor und Justin Bieber vollpumpen. Generell wäre der Schritt vom einstigen Musikgiganten in die schöne neue bezahlte Welt natürlich ein Aufschrei, ein Todesstich für unsere Kindheit, ein trauriges Ende jeglicher Coolness, wenn… ja wenn MTV nicht schon längst sein Profil verloren und sich mit Jamba!, Mutter-Dating-Shows und Marketing-Wichserei selbst zum gesichtslosen und überflüssigen Stück Vergangenheit diffamiert hätte.

So denken wir wehmütig an die guten alten Zeiten zurück, als wir uns um drei Uhr Nachts mit schlechtem Wein und aufgeheizter Stimmung vor dem Fernseher tummelten und auf der letzten Bastion der Coolness den aufrüttelnden Klängen von Metallica, Nirvana und Weezer frönten, bis wir eng umschlungen und scheinschwanger einschliefen. Danke MTV, für all die schöne Zeit mit dir. Und jetzt zisch ab. Wir müssen nämlich heute noch zu YouTube und dort ungeduldig auf die Wiedergeburt von VIVA-ZWEI warten.

There have always been two kinds of people in this world. The giggling proletarians, who consumed Blümchen, Tokio Hotel and Roxette on VIVA and the hard, smelly bags, which meant MTV, a bottle of Jack and the dead Kiss-revival band beneath their bed everything. Clash of the music, damn great against jerks, ass-tear-festiva-air-guitar-hotel-room-depredations-fucking-rock against pussy pop purged from Cologne. The winners were clear, but the only flagship music channel seems now to request the sudden end of a Kurt Cobain, Brian Jones and Jimi Hendrix. Just a pity that they barely missed the exit to the Forever 27 Club.

From next year the German MTV is going to completely disappear from free television and mutate to Pay TV. Because of money, because of growth, because of something manager shit. VIVA will be from there the only free music channel and is going to pump the heads of our youth full of David Guetta, Sarah Connor and Zac Efron. In general, the transition from former music giants into the brave new paid world would of course could make us scream, it’s a death spot for our childhood, a sad end to all cool if… yes, if MTV is has not lost its profile since a long time and had to Jamba!, vilified parent dating shows and marketing for the jerks itself a faceless and useless piece of the past.

How we think wistfully back to the good old days when we sat with bad wine and volatile situation in front of the television at three clock at night and listened on the last bastion of coolness to the rousing sounds of Metallica, Nirvana and Weezer until we close embrace and apparently pregnant asleep. Thanks MTV, for all the good times with you. And now piss off. We have to go to YouTube and wait there for the revival of VIVA-ZWEI.

Topshop

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über Musik zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Guess

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

31 Kommentare

s.Oliver