Wenke Who - The Lost DaughterDie verlorene Tochter

Erinnert ihr euch noch an die beiden scharfen Praktikanten, die wir zuerst ganz fest in unser Herz geschlossen und einen Monat später wie heiße Kartoffeln in ein tiefes Loch aus…
Wenke Who

The Lost DaughterDie verlorene Tochter

Erinnert ihr euch noch an die beiden scharfen Praktikanten, die wir zuerst ganz fest in unser Herz geschlossen und einen Monat später wie heiße Kartoffeln in ein tiefes Loch aus Schwefel, Verdammnis und abgelaufene Pepsi fallen ließen? Nicht? Ach nicht so wild. Wer dennoch seine Max- und Wenke-Autogramme aus lauter Liebe und Hoffnung noch nicht verbrannt oder dem Penner an der Ecke zum Geburtstag geschenkt hat, dem dürfte gefallen, dass es zumindest das Mädchen wieder an die Oberfläche geschafft hat. Und das will nun Rache.

Die 23-jährige Blondine hat bei uns, neben Kaffee machen und unter dem Schreibtisch ausharren, allerhand gelernt und bringt nun mit Wenke Who ihren eigenen Erfolgsblog an den Start. Dass sie dabei ein Konzept verfolgt wäre zu viel des Guten, aber stattdessen gibt es herzerwärmende Geschichten über Drogen, künstlerische Exzesse und das ein oder andere schwule Gefühl. Und wir lieben es.

Wenn ihr also dank Twitter noch nicht ganz einen Vogel habt und euch gar daran erinnert, was Blogs überhaupt sind, dann solltet ihr ganz schnell unserer Druffitante auf Wenke Who folgen und sie dabei ganz genau beobachten, ob sie ihrem Job als Bloggerin auch alle Ehre macht. Ansonsten löschen wir sie einfach aus dem Internet – und das geht, wir ihr wisst, ja schneller als man denkt.

Do you remember the two hot interns, who we first closed firmly in our hearts and after a month dropped them like hot potatoes in a deep hole from sulfur, damnation and expired Pepsi? Not? Yeah, never mind. Who still has not burned his Max and Wenke autographs out of pure love and hope or give them to the jerk at the corner, would like to hear, that at least the girl survived her journey and came back just a few days ago. And she wants revenge.

The 23-year-old blonde has learned a lot when working at AMY&PINK, not just to make coffee, and wait under the desk. And now she started with Wenke Who her own blog. Okay she doesn’t quite have a big plan, but instead there are heartwarming stories about drugs, artistic excesses and some odd gay feelings. And we love it.

If you’ve got, thanks to Twitter not quite a bird in your head, and you even remember what blogs are, then you should quite soon visit Wenke Who and observe it in detail if she does its job as a blogger quite well. Otherwise, we delete her from the Internet. What goes quite quickly.

NA-KD

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Superdry

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

2 Kommentare