Pokémon Reloaded - Misty Is A BitchMisty ist eine Schlampe

Nachdem ich vor einigen Wochen einen alten, grauen Game Boy und die dazugehörige blaue Edition von “Pokémon” auf einem Flohmarkt entdeckt habe, war es um mich geschehen und ich war…
Pokémon Reloaded

Misty Is A BitchMisty ist eine Schlampe

Nachdem ich vor einigen Wochen einen alten, grauen Game Boy und die dazugehörige blaue Edition von “Pokémon” auf einem Flohmarkt entdeckt habe, war es um mich geschehen und ich war dem kleinen Zeitgrab sofort wieder verfallen. Wir ihr euch erinnert, rief ich kurz danach zum ultimativen Pokémon-Reloaded-Turnier, an dem ihr alle teilnehmen müsst, auf, und um euch meinen beschwerlichen Weg zum absoluten PokéKing darzulegen, habe ich diesen wöchentlichen Einblick in meine Reise durch die schönste graugrüne Pixelwelt aller Zeiten ins Leben gerufen.

Die begann auf meiner langen Heimfahrt von München nach Berlin und krönte sich schon kurz nach dem Start damit, dass ich mich ohne Zweifel für Glumanda als erstes Pokémon entschied und Garys bescheuertes Schiggy damit quasi in den Boden rammte. Natürlich war ich der Held der Stadt, das kleine Arschloch heulte nach seiner Mami und der doofe Professor warf mich als Dank dafür, seinem Enkel die Hosen heruntergezogen zu haben, aus Alabastia und ins hohe Gras.

Mutig wie ich nun einmal bin, fing ich mir dort gleich ein fettes Taubsi und ein hässliches Ratzfratz, um sie mit ein wenig Geschick in ein Team der puren Apokalypse zu verwandeln. Den ersten Arenaleiter Rocko bemerkte ich aufgrund meiner enormen Intelligenz, jedes Wald- und Wiesen-Pokémon auszumerzen, um die Level meiner Viecher zu steigern, gar nicht so wirklich und schon winkte mein erster Orden.

Einen alten Knacker machte ich gleich mit Kaffee glücklich. Weiter ging’s durch den gruseligen Vertania-Wald, in dem mich jeder Osterhase gleich zum Kampf auffordern musste und den ich mit ausmerzender Leere zurück ließ. In Azuria City verlor ich dann gefühlte 50 Mal gegen die Schlampe Misty, weil ich einfach zu faul war, mir ein gescheites Team aufzubauen, bevor ich nicht Mewtu gefangen habe.

Traurig und wütend befinde ich mich nun auf dem Weg zum Küstenhaus, vor dem mich ein fetter Insektensammler nach dem anderen begrapscht. Mein aktuelles Team: Taubsi (L13), Kleinstein (L14), Pixi (L10), Glutexo (L28), Paras (L8) und Zubat (L10). Spielzeit: 2:45 Stunden, Orden: 1, PokéDex: 10. Meine Reise geht weiter, bleibt interessiert oder noch besser macht am besten selbst mit. Aber eigentlich könnt ihr das auch gleich sein lassen, schließlich mache ich eh alle fertig. Wirklich.

Wollt ihr selbst schon bald beim fetten “AMY&PINK Pokémon Reloaded”-Turnier antreten? Dann schnappt euch sofort Game Boy und eine rote, blaue oder gelbe Edition und fangt an zu trainieren!

[audio:vertania.mp3]

After I found a few weeks ago an old, gray Game Boy and the accompanying blue edition of “Pokémon” at a flea market, it had happened to me and I felt in love with that little time grave again. As you remember, I called shortly thereafter for the ultimate Pokémon Reloaded Tournament, where everybody has to take part, and to tell you my arduous way to become the absolute PokéKing, I have created this weekly insight into my journey through the most beautiful gray-green pixel world of all times.

Which started on my long drive home from Munich to Berlin and was crowned shortly after the start so that I chose without any doubt Charmander for the my Pokémon and rammed Gary’s stupid Squirtle almost into the ground. Of course, I was the hero of the city, the little asshole was howling for his mom and the stupid professor threw me out of the city for having pulled down his grandson’s pants, and into the high grass.

Brave as I am, I began to catch a fat Pidgey and an ugly Rattata in order to transform them with a little skill in a team of pure apocalypse. The first arena director Rocko I didn’t quite notice because of my enormous intelligence to root out any forest and meadows Pokémon, to increase the level of my critters, and there was my first medal.

I also made an old geezer happy with some coffee. Next I went through the scary Viridian forest, in which every easter bunny had to fight against me and I returned the whole area in a dead land. In Azuria City, I lost quite 50 times against that bitch Misty, because I was too lazy to build me a clever team, until I have caught Mewtwo.

Sad and angry I am now on the way to the coast house, where every fat insect collector after another touches my ass. My current team: Pidgey (L13), Geodude (L14) Clefable (L10), Charmeleon (L28), Paras (L8) and Zubat (L10). Running time: 2:45 hours, Medals: 1, Pokédex: 10 My journey continues, stay interested or better start with your own edition. But actually, you quite don’t have to, because I’m going to destroy all of you. Really.

Do you want to take part at the “AMY&PINK Pokémon Reloaded” tournament? Then immediately grab a Game Boy and a red, blue or yellow edition and begin to exercise!

[audio:veridian.mp3]

Tally Weijl

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Etsy

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

28 Kommentare

Puma