Promotion - EssentialsKonsumgüter

Wir werden Woche für Woche von einer schier endlosen Anzahl an Pressetexten, Promotion-Artikeln und Prostituierten zugeballert und obwohl man den Großteil davon wirklich getrost gegen Oma Ernas ollen Köter werfen…
Promotion

EssentialsKonsumgüter

Wir werden Woche für Woche von einer schier endlosen Anzahl an Pressetexten, Promotion-Artikeln und Prostituierten zugeballert und obwohl man den Großteil davon wirklich getrost gegen Oma Ernas ollen Köter werfen kann, gibt es dennoch vereinzelt die ein oder andere Perle, die uns positiv überrascht hat und die zu schade dafür ist, um im Papierkorb der Ewigkeit zu verschwinden. Die besten drei davon stellen wir euch an dieser Stelle einmal vor und wenn ihr selbst mit euren Produkten in den “Konsumgütern” auftauchen möchtet, dann schickt uns eine Mail und strengt euch an, indem ihr überdurchschnittlich gute Überzeugungsarbeit leistet. Mal gucken, ob ihr das drauf habt.

Circus Bookazine: Das Team um Rebecca Sandbichler und Inga Schörmann haben ein Mammutwerk der analogen Kunst erschaffen und präsentieren mit der ersten Ausgabe ihres Circus Bookazines eine 350 Seiten starke und bilinguale Bibel über die Mode und alles was dahinter steckt. Mit am Start sind unter anderem Branchen-Größen wie Agyness Deyn, Horst Meier und Anne Feldkamp, die allesamt äußerst sympathisch über chinesische Models, die Globalisierung der Mode und die Liebe zu Wolle philosophieren und dabei auch gerne einen Einblick hinter die Kulissen des Zirkus und sich selbst geben.

Ali Love – Love Harder: Wer in einer der verrückt alternativen Welten der ausgestiegenen Künstler-Communities aufwächst, hat entweder einen totalen Knall oder macht Musik. Oder beides. Ali Love ist genau dieses widerfahren und sein neues Album “Love Harder” mitsamt dem sexy Song “Smoke & Mirrors” ist eine gelungene Reise durch den Disco und Dance der Moderne, die wohl auch seine aktuelle Freundin Mischa Barton endgültig von ihm überzeugt haben dürfte. Am 24. September tritt der gebürtige Engländer übrigens im Moondoo Club auf dem Reeperbahn Festival auf.

T-Post: Dass die heutigen Magazine nicht immer nur auf schnödem Papier verewigt werden müssen, beweisen die Leute von T-Post aus Schweden bereits seit Anfang 2004 immer wieder aufs Neue. Die basteln nämlich jeden Monat aus gar wunderschönen Motiven und tollen Storys ein anbetungswürdiges T-Shirt nach dem anderen, die allesamt so viel mehr zu erzählen haben, als ihre langweiligen und alltäglichen Kollegen. Denn jedes von ihnen ist eine limitierte Ausgabe eines ganzen Magazins. Und die Idee scheint super in der Welt anzukommen. Total verrückt und doch so stilvoll.

Every week we get an endless number of press releases, promotional articles and prostitutes, and although you can throw most of it really confidently against Grandma Erna’s stupid dog, there are still one or the other beads, which surprised us positively and which are too good to disappear into the dustbin of eternity. We will present to you the best three and if you want to show up with your own products in the “Essentials”, then send us an email. Let’s see what nice stuff you’ve got.

Circus Bookazine: The team around Rebecca Sandbichler and Inga Schörmann have created a mammoth work of the analog art and present with the first issue of their Circus Bookazine a 350-page and bilingual bible about the fashion and all that is behind it. With them are industry greats such as Agyness Deyn, Horst Meier and Anne Feldkamp, who philosophize very sympathetic about Chinese models, the globalization of fashion and the love of wool, while they also like to have a glimpse behind the scenes of the circus and themselves. You should buy it while it’s hot.

Ali Love – Love Harder: If you grow up in the crazy world of the alternative artist communities your are either a total crazy jerk or you’re going to make music in your bright future. Or both. Ali Love has happened to do just that, his new album “Love Harder including the sexy song “Smoke & Mirrors” is a successful journey through the disco and modern dance, which probably also finally convinced his current girlfriend Mischa Barton about him. On September 24th the native English guy gives a concert at Moondoo Club because of the Reeperbahn Festival.

T-Post: The fact that today’s magazines need to be immortalized not only on vile paper, the people of T-Post from Sweden have proven this since early 2004 over and over again. Because they tinker every month out of even beautiful designs and great stories an adorable tee after another, which tell all so much more than their boring, everyday colleagues. Each of them is a limited edition of an entire magazine. And the idea seems great to arrive in the world. Crazy and yet so stylish.

s.Oliver

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Topshop

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

1 Kommentar

  • Fab

    Quote: The cost of T-post is 200 SEK if you reside in Sweden, €19 for subscribers who reside in all other countries. Shipping and handling 7 EUR (20 SEK for residents of Sweden).

    Wow…die T-Shirts von T-Post sehen hammer aus! In Zeiten von H&M, Zara und Co. hat man dann vergleichweise ein echtes Unikat im Schrank (nur die anderen Subscriber haben noch eins, aber da die T-Post sicher überwiegend in Schweden bestellt wird, kann uns das ja egal sein).

    19 Euro pro “Ausgabe” ist echt ein Schnäppchen, wenn man sich überlegt, was man heutzutage für ein Designer-T-Shirt mit “fancy” Motiven bezahlen muss.