Asumi in Tokio - Norwegian WoodNaokos Lächeln

Obwohl es bei uns in Tokio meistens sehr bewölkt war, ging die Woche doch ziemlich schnell herum und wir fanden am Mittwoch sogar ein schönes, sonniges Plätzchen, um mein zweites…
Asumi in Tokio

Norwegian WoodNaokos Lächeln

Obwohl es bei uns in Tokio meistens sehr bewölkt war, ging die Woche doch ziemlich schnell herum und wir fanden am Mittwoch sogar ein schönes, sonniges Plätzchen, um mein zweites Model-Shooting in Angriff zu nehmen. Meine beste Freundin Motoko war auch dabei und sang mir ständig englische Lieder zu, während ich still posieren musste. Ich hätte ihr am liebsten etwas an den Kopf geworfen, aber es war trotzdem ziemlich lustig. Mit dem Geld, das ich an dem Tag bekommen habe, sind wir dann anschließend alle zusammen ChanpurÅ« essen gegangen und anschließend noch in einen Club, in dem sie “Jam“, den neuen Song von Spontania spielten, nach dem ich gerade total verrückt bin.

Ansonsten freue ich mich total, dass das Buch “Naokos Lächeln” von Haruki Murakami endlich verfilmt wird. Ich liebe seine Bücher und das habe ich bisher am allerliebsten gelesen. Mein kleiner Bruder Kotaro ist gerade total vernarrt in die neue Fit’s-Link-Werbung und natürlich in die Mädchen von AKB48, von denen er am liebsten alle heiraten würde. Mal schauen, wann er merkt, dass er keine von ihnen abbekommen wird. Als Trost werde ich ihm eine Banane aus den bei uns aufgestellten Automaten kaufen. Eine Banane kostet dort 130 Yen, aber sie schmecken wirklich sehr gut.

Ich hoffe, dass die Fotos von dem Shooting ganz bald fertig bearbeitet sind, damit ich sie euch gleich zeigen kann. Die Zeitschrift, in der die letzten Bilder von mir eigentlich veröffentlicht werden sollten, hat sich leider noch nicht gemeldet. Drückt mir die Daumen, dass sie das bald tun wird und ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende. Deutschland, ich liebe dich!

It was very cloudy here in Tokyo the last days, but the week was over pretty fast and on Wednesday we found even a beautiful, sunny place to shoot my second model photos. My best friend Motoko was also there and sang English songs all the time, while I was not allowed to move because of the photos. I just wanted to throw her something on the head, but it was really funny. With the money I earned that day, we went all together eating ChanpurÅ« and visited a club where they played “Jam“, the new song they by Spontania, which I am crazy for at the moment.

I am looking forward to the film version of “Norwegian Wood” by Haruki Murakami. I love his books and this is my favorite. My little brother Kotaro is just totally in love with the new Fit’s Link advertising and of course with the girls of AKB48. He wants to marry them all. Let’s see when he will recognize that this isn’t possible. As a consolation I’ll buy him a banana from our vending machines. A banana costs 130 yen there, but they taste really good.

I hope that the photos of the shooting are finished soon, so I can show them to you. The magazine, which wanted to publish my first photos, has not called us yet. So let’s hope that they will soon and I wish you all a very great weekend. Germany, I love you!

Mister Spex

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Guess

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

3 Kommentare