Styles der Woche - Pretty in Pink

Die Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin ist gerade erst zu Ende gegangen und hat jede Menge mutierte Halbwüchsige in die weite Welt entsandt, die sich alles um den Körper wickeln,…
Styles der Woche

Pretty in Pink

Die Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin ist gerade erst zu Ende gegangen und hat jede Menge mutierte Halbwüchsige in die weite Welt entsandt, die sich alles um den Körper wickeln, was mehr als zwei Farben hat und bereits auf der zwölften Seite eines schwedischen Modeblog aufgetaucht ist. Da macht es uns alten Hasen gleich doppelt so viel Spaß, diese verwirrten Seelen auf den Arm zu nehmen und ihnen mal gepflegt das Jugendamt auf den Hals zu hetzen. Aber es gibt natürlich auch liebenswerte Ausnahmen, denen man am liebsten den ganzen Tag hinterher rennen würde, um ihnen zu sagen, wie großartig sie doch aussehen. Ihr dürft entscheiden, welches dieser beiden Szenarien wohl jeweils auf die nun folgenden Protagonisten der aktuellen “Pretty in Pink”-Reihe zutrifft.

Olivia

Die 17-jährige Olivia aus Kalifornien hat nicht nur eine extrem hübsch eingerichtete Unterkunft, sondern weiß uns auch mit so mancher Vintage-Sause und cooler Sonnenbrille zu überzeugen. Handtasche von Electronic Love Letter, Halskette von GAS’D und ein Kleid von Spanish Moss Vintage – so macht das alternative und keineswegs von Scheinschwangerschaften, Fressbuden und Mainstream-Drogen diktierte Teenagerleben doch gleich doppelt so viel Spaß. Wir sind verliebt.

Eszter

Einen kugelrunden Babybauch als Mode-Accessoire zu präsentieren, gehört neben Katzenhandtaschen auf dem Arm, Bierdosen in den Haaren und pinken Leggings im Arsch dann wohl eher zu den krasseren Produkten, um mal gekonnt aufzufallen, aber das hält Eszter aus Wien keineswegs davon ab, ihre aus sexueller Notgier entstandene körperliche Neubelastung mitsamt Ohrringen von Topshop, Jeansweste von Zara und einem handelsüblichen Übergrößen-Kleid sexy und gekonnt zur Schau zu stellen.

Alternative-Justin

Wir wissen alle, dass Justin Bieber nur eine kleine, mutierte Kanalratte mit Perücke auf dem Kopf ist, die wir am liebsten mitsamt dem Ölleck im Golf von Mexiko mittels Atomraketen hinweg bomben würden. In Ausnahmefällen ist Gewalt schließlich sehr wohl eine schöne und schnelle Lösung. Denn wenn wir uns schon die singende Malaria ins Haus holen, dann wenigstens in Form des alternativen Justin, den wir drüben bei den Fatale Femmes gesichtet haben. Wir haben zwar keine Ahnung, ob der einen ordentlichen Ton raus bekommt, aber besser als die Bieber-Beule ist er allemal. Und eine schöne Weste trägt er auch.

Camille

Wenn man Musik über das doch noch sehr unterentwickelte Internet verschicken könnte, dann würde unser erster Beitrag dazu ein sexuell angehauchtes Liebeslied für die 22-jährige Camille aus London sein. Denn in ihren Pumps und dem T-Shirt von Topshop, der Halskette von Asos und der Tregging von American Apparel sieht das kleine, dünne Etwas nicht nur unglaublich feenhaft aus, sondern würde ganz klar die Auszeichnung zum “Style der Woche” verdienen – vorausgesetzt wir würden so etwas überhaupt vergeben.

Olof

Olof aus Schweden scheint auf den ersten Blick auszusehen wie eine lesbische 10-Jährige mit Hang zu pseudocoolen Posen, aber hinter der Hühnerbrust verbirgt sich ein 16-jähriger Schüler, der auf Klamotten von MTWTFSS Weekday, Schuhe von Beyond Retro und Taschen von Chanel steht. Uns persönlich gefallen ja die angelegten Boote besser als Olof selbst, aber wenn er erst einmal das Rauchen aufhört und sich ein paar anständige Hosen anzieht, dann wird auch er noch die Frau fürs Leben finden. Oder so.

The Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin has just come to an end and has a lot of mutated teenagers sent into the wide world that wrap everything around the body, which has more than two colors and appeared already on the twelfth page of a Swedish fashion blog. Because it makes us old hands twice as much fun, to hose these confused souls and feed them to the youth welfare office. But there are lovable exceptions, of course, which we prefer to run the day after while screaming to them how damn beautiful they are. You must decide which of these two scenarios probably apply to each of the characters that appear in the current “Pretty in Pink” series.

Olivia

The 17-year-old Olivia from California has not only has an extremely well-furnished accommodation, but also knows to convince with so many vintage sauce and cool sunglasses. Handbag by Electronic Love Letter, necklace by GAS’D and a dress by Spanish Moss Vintage – this makes the alternative and not of false pregnancies, eating stalls and mainstream drug dictated teenage life but equal twice as much fun. We are in love.

Eszter

To present a spherical bump as a fashion accessory, is in addition to cats handbags on your arms, beer cans in the hair and pink leggings in the ass probably more likely to be extreme products to attract attention, but it doesn’t keep Eszter from Vienna away to display her from sexual greed resulting physical load along with earrings by Topshop, denim vest by Zara and a standard oversize dress sexy and skillful. Great.

Alternative-Justin

We all know that Justin Bieber is just a small, mutated sewer rat with a wig on its head, which we would love to bomb away, together with the oil leak in the gulf of Mexico by nuclear missiles. In exceptional cases, violence is the ultimately nice and easy solution. Because if we have to get the singing malaria into the house, then at least in the form of the alternative Justin, who we saw over at the girls of Fatale Femmes. We have no idea if he gets an ordinary sound out of himself, but everyone is better than the beaver-dent. And he wears a nice vest, too.

Camille

If you could send music through that still very underdeveloped the Internet, then our first contribution would be a sexually tinged love song for the 22-year-old Camille from London. Because in her pumps and the shirt by Topshop< a>, the necklace by Asos< a> and the tregging by American Apparel the small and thin something looks not only incredibly fairy, but would clearly give the merit award for “Style of the Week” – assumed we would be awarded that at all.

Olof

Olof from Sweden seems to look like a lesbian 10-year-old with a penchant for pseudo-cool poses, but behind the chicken breast hides a 16 -year-old student who loves clothes by MTWTFSS Weekday, shoes by Beyond Retro and bags by Chanel. Yes we personally like the boats right to Olof better than himself actually, but if he stops smoking and wears some decent pants, then he will still find a woman for life. Or something like that.

Forever 21

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere großartige Neuigkeiten über Mode zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Jack & Jones

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

6 Kommentare

Farfetch