Berlin Fashion Week - Higgledy-Piggledy FashionKunterbunte Modevielfalt

Der erste Tag der Berliner Fashion Week ist auch schon wieder fast vorbei und kurz nach der Eröffnungsshow vom Münchener Lausbuben Marcel Ostertag war klar, was Berlin in den nächsten…
Berlin Fashion Week

Higgledy-Piggledy FashionKunterbunte Modevielfalt

Der erste Tag der Berliner Fashion Week ist auch schon wieder fast vorbei und kurz nach der Eröffnungsshow vom Münchener Lausbuben Marcel Ostertag war klar, was Berlin in den nächsten Tagen wohl über sich ergehen lassen muss. Kunterbunt zusammen gewürfelte Formen, Farben und Stoffe dominieren die diesjährigen Kollektionen, fernab von jeglicher Harmonie oder Linie. Pink, Orange und sogar Hauttöne, das pure Chaos regiert die ersten Stunden der Modewoche und lässt Platz für viele Fragen und frische Eindrücke. Wir sind gespannt, ob die anderen Designer ebenfalls so mutig sind.

Die Mode an sich spielte gestern Abend eine eher untergeordnete Rolle, denn wie der Rest der Nation waren auch die Designer, Models und Besucher nur an einer Sache interessiert: Dem Halbfinale von Deutschland gegen Spanien bei der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika. Auf so viel Patriotismus waren die Veranstalter aber vorbereitet. Calvin Klein spendierte den stilvollen Fans ein kollektives Public Viewing, die Bread & Butter eröffnete gleich ein eigenes Stadion inklusive Auftritten von Sportfreunde Stiller und Patrice und die kleineren Labels und Läden rund um den Modezirkus stellten kurzerhand Flachbildfernseher mitten auf die Straße. So gefällt uns das.

Ein paar mehr oder weniger stilvolle Highlights gab es dann aber dennoch zu vermelden. Die Österreicherin Lena Hoschek präsentierte mit ihrer Kollektion zum Beispiel absolut heiße Stücke, während Rotschopf Barbara Meier mit einer etwas außerirdisch wirkenden pinken Kappe für fragende Gesichter und das ein oder andere Getuschel sorgte. Aber auch gewisse Topmodels können sich eben nicht immer aussuchen, was sie tragen dürfen – und was nicht.

Mal sehen, welche Häschen der Modezirkus in den nächsten Tagen so aus dem Hut zaubert und wer mehr über das Geschehen rund um das Zelt am Bebelplatz erfahren möchte, der kann sich entweder irgendwo das grandiose Magazin “Night Shots” von Belvedere Vodka klauen oder es sich per Facebook herunterladen. Dieses erscheint jeden Tag ganz frisch und dort sind nicht nur so grandiose Blogs wie Les Mads, Bang Bang Berlin oder Eve Without Adam vertreten, sondern zur großen Überraschung aller Beteiligten auch wir. Und damit verwandelt es sich in diesem Augenblick zum absoluten Must-Have.

The first day of the Berlin Fashion Week is already over and shortly after the opening show of Munich rascal Marcel Ostertag we knew for sure what Berlin has probably to endure in the coming days. Completely mixed shapes, colors and fabrics dominate this year’s collections, far from any line or harmony. Pink, orange and even skin tones. The pure chaos rules the first few hours of this year’s fashion week and leaves room for many questions and fresh impressions. We are curious whether the other designers are so brave, too.

The fashion itself played a minor role last night, because like the rest of the nation also the designers, models and visitors were only interested in one thing: the semi-finals by Germany against Spain in the World Cup in South Africa. But the organizers were prepared for so much patriotism. Calvin Klein donated the stylish fans a collective public viewing, Bread & Butter even opened its own stadium, including performances by Sportfreunde Stiller and Patrice and the smaller labels and shops around the fashion circus placed flat screen televisions in the middle of the streets. And that’s quite great.

Claire Oelkers

But there were also a few more or less stylish highlights. The Austrian Lena Hoschek presented with her collection, for example, absolutely hot pieces, while redhead Barbara Meier caused for questioning faces and one or the other whispering because of her alien-looking pink cap. But even top models can not always choose, what they are allowed to wear – and what not.

Let’s see which kind of bunnies the fashion circus conjures out of the hat in the next few days and who wants to read more about what is happening around the tent at Bebelplatz, can either steal the grand magazine “Night Shots” of Belvedere Vodka somewhere or download it via Facebook. It’s published every day all fresh and there are not only as great blogs as Les Mads, Bang Bang Berlin or Eve Without Adam represented, but also to the great surprise of all parties we, too. So it turns into a absolute must-have exactly at this moment.

Guess

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere coole Neuigkeiten über Mode zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Forever 21

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

2 Kommentare