Eine Fernsehgeschichte - Episodes Of Our GenerationDie Serien unserer Generation

Ich war ein absolutes Fernsehkind. Der Kasten hat mich aufgezogen, mir das Sprechen ohne bayerischen Akzent beigebracht und mir Werte fürs Leben mitgegeben. Jede halbe Stunde war ich Mitglied in…
Eine Fernsehgeschichte

Episodes Of Our GenerationDie Serien unserer Generation

Ich war ein absolutes Fernsehkind. Der Kasten hat mich aufgezogen, mir das Sprechen ohne bayerischen Akzent beigebracht und mir Werte fürs Leben mitgegeben. Jede halbe Stunde war ich Mitglied in einer anderen Familie, Clique oder Geheimorganisation und irgendwann war mir klar, dass Liebe immer über das Böse siegen wird, Geld nicht alles im Leben ist und wahre Freunde das Wichtigste überhaupt sind. Selbst wenn man eines Tages einfach abgesetzt wird.

Als ich noch jünger war, gab es weder Torrents noch dubiose Stream-Plattformen. Wir mussten noch die Fernsehzeitung auswendig lernen, um zu wissen, wann die Serien liefen, die uns im Leben und Bewusstsein weiter brachten, als alle Pädagogen, Verwandten und Beziehungen zusammen. Wenn um 19:00 Uhr “Friends” auf ProSieben oder ORF1 lief, dann versammelte man sich mitsamt seiner Truppe an ebenso Aussätzigen vor dem Flimmerkasten und hörte bedächtig zu, was Joey, Ross und die heiße Rachel so von sich gaben.

Durch “Scrubs” lernten wir mit Skalpell und Gedankenblasen umzugehen, bei “Full House” verknallte sich Männlein wie Weiblein in Jesse und in “Der Prinz von Bel-Air” jagte Will Smith noch keine Zombie-Vampire oder Außerirdische, sondern hübsche Frauen oder seinen bekloppten Cousin. “O.C., California”, “Alle unter einem Dach”, “Eine schrecklich nette Familie”. Damals war die Welt noch in Ordnung. Feste Fernsehzeiten, sympathische Werbeblöcke, die Liebsten um die Flimmerkiste versammelt.

Die meisten unserer Serien gibt es schon lange nicht mehr und was davon noch übrig ist, gehört zu einer ausgelutschten, mehr toten als lebendigen Art. Anstatt einen gemütlichen Fernsehabend mit der Familie zu zelebrieren, ziehen wir uns staffelweise die Folgen der aktuellen Hits aus dem Netz und konsumieren sie spät Abends im Zeitraffer auf den flachen Bildschirmen unserer Computer. Nicht nur weil wir’s können, sondern besonders weil ständig weiterer Nachschub aus Hollywood kommt. “Gossip Girl”, “The Big Bang Theory”, “How I Met Your Mother”… Die Flut an vermeintlich guten Programmen ist kaum zu stoppen.

Aber was sind denn nun die Serien unserer verwaltungstechnisch einst so einwandfreien Generation? Welche Figuren, Schauplätze und Szenen möchtet ihr unbedingt wie wieder sehen und waren die Shows vor dem Millenium wirklich alle besser? Nehmen wir uns einfach mal etwas Zeit, um den Steve Urkels, Ryan Atwoods und Al Bundys unserer Jugend Tribut zu zollen und Revue passieren zu lassen, welche Serien wir mehr vermissen, als all unsere Expartner zusammen und mit welchem Schund wir heutzutage unsere Augen und Ohren verhöhnen.

I used to be an absolute television child. The box has raised me, taught me to speak without a Bavarian accent and gave me my values for life. Every half an hour I was a member of another family, gang or secret organization, and knew at some point that love will always triumph over evil, money is not everything in life and true friends are the most important thing at all. Even if you are dropped someday.

When I was younger, there were no torrents nor dubious stream platforms. We had to learn by heart the TV guide and had to know when the shows, which brought us more awareness than all the teachers, family and relationships together, were broadcasted. When “Friends” started at 19 o’clock, then we were assembled together with our friends and families and listened carefully, what Joey, Ross and sexy Rachel had to tell us.

Because of “Scrubs” we learned to handle a scalpel and thought bubbles, at the “Full House” both men and women had a crash at Jesse, and in “The Fresh Prince of Bel-Air” Will Smith hunted no zombie vampires or aliens, but pretty women or his nutty cousin. “The OC”, “Family Matters”, “Married with Children”… At that time the world was in order. Fixed TV times, sympathetic commercials, the whole family sat around that box.

The majority of our shows is long gone and what it is left belongs to a swallowed more dead than the living kind of memory. Instead of a cozy TV dinner with the family, we download the whole season of the current hits from the net and consume them late at night in a rush on the flat screens of our computers. Not only because we can, but especially because Hollywood delivers so much hot shit everyday. “Gossip Girl,” “The Big Bang Theory,” “How I Met Your Mother” … The flood of supposedly good programs is hard to stop.

But which one are now the biggest shows from our generation? Which characters, locations and scenes you want to see again fro sure and were the shows better before the Millenium? Let’s take some time and look again at all the Steve Urkels, Ryan Atwoods and Al Bundys in our memory and pay tribute to our youth. Which shows do we miss more than all our former partner together and with what kind of shit delectate we ourselves today?

Abonniert unseren Newsletter!

NA-KD

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

54 Kommentare

  • A-Team, Knight Rider, MacGyer, Miami Vice, Magnum, … *hach*

  • Marcel

    Ich vermisse ja am meisten “Parker Lewis”.. und “Seaquest DSV” :D

  • ichvermisse spygroove. das gabs mal auf mtv. aber ist nirgendwo im netz zu finden.

  • First thing in my mind: Piggeldy und Frederick. Aber zurück will ich sie nicht (oder waren sie gar nicht weg?). Ich habe diese zwei Dreckssäue schon als Kind gehasst.

  • Marcel

    :D Piggeldy und Frederick hab ich als Kind auch geschaut. Aber so ganz dicht waren die ja eh nicht…

  • @Marcel: UHRENVERGLEICH!!!!!!11 Super Serie, die ab der 2. Staffel leider immer mehr abbaute, wie ich finde. Hab mir vor nicht allzu langer Zeit mal einen Marathon gegönnt. :-)

  • Alle unter einem Dach, Bill Cosby, Golden Girls…
    Aber viel wichtiger… die zeichentrick serien waren damals alle um längen besser… thundercats, silverhawks, galaxy rangers, turtles, saber rider und die star sheriffs, marshal bravestar, he-man, she-ra, samurai pizza cats, die kickers, mila superstar, sailor moon (ja ich hab das gekuckt) … etc. pp.

  • Steffi

    ne die sollen mal wieder die fraggles oder die dinos bringen. das waren tolle serien!

  • Marcel

    @mandarine_one: Ohne Scheiß, von Sailor Moon hab ich mir letztens alle Staffeln gezogen und schau die ab und zu nebenher. Aber dabei mach ich die Vorhänge zu, nicht dass mich noch die Nachbarn dabei erwischen :D

    @Fabu: Oh man, was der Typ alles aus seinem Mantel gezogen hat. Damit mach ich heute noch (schlechte) Scherze, die natürlich kein Schwein mehr versteht…

  • paula

    Graf Duckula :) Der hat Ketchup getrunken statt Blut. DAS waren noch Vampire

  • Parker Lewis war groß. Seth Cohen war größer. Nie habe ich mich mehr in einer Figur wiedergefunden. Und andere mich. Scrubs ist sowieso riesig. Friends war toll, aber heute ist How I Met Your Mother größer. Und sonst so früher? Alf natürlich.

  • LVKS

    Knight Rider, Sailor Moon, Friends, Alf…
    Fernsehen 2.0 ist ja nicht unbedingt der Burner, was qualitative Sendungen anbelangt! ;)

  • Marcel

    @stiller: Auf jeden Fall, Seth Cohen war genial. Obwohl ich ja lieber Ryan sein wollte – weil der die heiße Marissa abbekommen hat _D

  • Clara

    TAAOO TAAAOO!!! Der kleine Pandabär!

  • steffi

    Käpt`n Balu und seine tollkühne Crew!

  • @Marcel: Die Ausredenkartei. =-)

  • AC

    Tja, was war vor HIMYM?! Für mich definitiv Will&Grace! Aber auch Beverly Hills, Golden Girls, Die Nanny, Buffy und vieles mehr…

  • Marcel

    @AC: “Will & Grace” hat meine Mutter immer gerne gesehen… denk mal drüber nach! Oder sollte ich eher drüber nachdenken..? :D

  • also mal ehrlich .. wir müssen da eine dicke linie zwischen sailor moon, den kickerz und sonstigen kram und dem a-team, friends und knight rider ziehen. auf einer stufe stehen die garantiert nicht .. :)

    magnum, ein trio mit vier fäusten, alf, baywatch (wir alle haben doch zu erika eleniak und pamela anderson masturbiert, stimmts?), ein colt für alle fälle, full house, wer ist hier der boss (oh man, welch erotische momente ich mit alyssa milano verbrachte) und trapper john md dürfen natürlich nicht in vergessenheit geraten werden.

    gott, waren wir junkies! :)

  • Klaus

    Ich hab immer gern Wer ist hier der Boss gekuckt weil ich in die eine kleine total verknallt war :P

  • ich war verliebt in Mac Gyver. Der hat sogar in mein Poesiealbum geschrieben. Das kann ich immer noch beweisen!

    Ausserdem habe ich für Saber Raider Hausarrest riskiert (ich sage nur: Es gibt irre Stiefväter, die Wohnzimmer absperren und/oder Fernbedienungen verstecken…), weil immer heimlich nach der Schule geguckt und wenn ich erwischt wurde…eine Woche Hausarrest (wundert mich, dass ich überhaupt mal an der frischen Luft war).
    Und dann gab es da noch diese Fußballcomicserie, waren das die Kickers?

  • Marcel

    @stephan und @Klaus: Stimmt, Alyssa Milano, das war echt ‘ne Heiße. Damals..

  • maja

    nenene puschel das eichhörnchen und ein mountie in chicago waren die besten serien :) aber heute ist das programm schon besser als früher

  • Erstaunlicherweise konnte ich damals mit dem gesamten Sitcom Gedöns nichts Anfangen. Das einzige was mich wirklich halbwegs gefesseelt hat war Der Prinz von Bel-Air. Dann kam lange, lange nichts… naja deutsche Actionserien waren da noch irgendwo und naja mit O.C., Lost und The Unit bin ich dann voll eingestiegen. :D How I met your mother ist sowieso Pflicht. Scrubs wars auch.

  • zimtsternin

    Woah, ich war als Kind nicht alleine. Meine Umgebung schaut mich ja sonst schon etwas sonderbar an, weil ich irgendwie alles kenne.

    Und hey, Renegade war auch super. Lorenzo Lamas mit langen Haaren. Hach.
    Und da gab’s noch so ‘ne Polizeiserie. Die fuhren immer mit ihren Rädern am Strand herum. Achja, Pacific Blue. Auch immer groß.

  • “Trio mit 4 Fäusten”, “Hart aber herzlich”, und hey … “Western von gestern”. :)

    Aber hier, kleiner Tip für Dich, Marcel: wie ich Dich kenne, dürfte “Hung” was für Dich sein. Guck mal rein! Frau trennt sich vom Mann (Sportlehrer mit Riesenpenis (=”Hung”)), dem brennt auch noch die Hütte ab und es droht die Arbeitslosigkeit. Er entscheidet sich für ein Nebengewerbe und wird Edelstricher. Mit ZuhälterIN!!! Lustig.

  • Marcel

    @MC Winkel: Ja ich hab den Piloten mal auf Comedy Central gesehen, fand die Serie jetzt aber nicht so prall. Außerdem.. Probleme wegen unseres Riesenpenisses haben wir doch alle, oder geht’s euch da etwa anders? :D

  • Hugo

    Alfred J. Kwak, Alice im Wunderland, Als die Tiere den Wald verliessen. Alles mit A ist super.

  • hör mal wer da hämmert hab ich auch noch gern gekuckt.. auch wenn das nich sooo die burner sendung war…

    @stephan: ich wurde halt eher von zeichentrick serien sozialisiert als von sitcoms
    @marcel: ich muss sagen das ich auf sailor moon nichmehr so wirklich klar komm… hab letztens mal wieder ne folge gekuckt und die stimme geht mir auf den keks… da kuck ich dann lieber neuere magical girl serien…

  • Marcel

    @mandarine_one: Na auf Deutsch hab ich die gar nicht mehr gefunden. Hab sie mir jetzt als Japanisch mit Untertiteln heruntergeladen in der Hoffnung da geht’s vielleicht mehr zur Sache. Monster verkloppen und so.

  • @Marcel: und genau die stimme find ich so schrecklich… und das obwohl ich mit anime-quitsche-stimmen sonst immer gut klarkomm.

  • anna

    friends!, scrubs, gilmore girls (jaja ich weiß), oc…
    aber meine erste liebe bleiben immer die simpsons, weil ich entweder die oder die sesamstraße gucken durfte (was hat da wohl gewonnen !??)
    aber gosip girl is auch super, und die musikauswahl ist ähnlich gut wie bei oc, also fantastisch :)

  • Natürlich die ganze Platte an Animes: Sailor Moon (damals noch ein Mal pro Woche auf ZDF), Mila Superstar, Katzenauge, Rock’n’Roll Kids,Neon Genesis Evangelion …

    Und an Serien anfangs Parker Lewis (“Uhrenvergleich!”), Bill Cosby und Roseanne. Und jetzt, in meinem Serien-Wahn, O.C., Desperate Housewives, LOST, Sex and the City, Six feet under, Two and a half man … Und in jeder der Serien steckt ein bisschen Herz und Erinnerung.

    (Für Empfehlungen bin ich offen.) :)

  • @ Sailor Moon: Die Stimme von z.B. Bunny in der ersten Staffel fand ich gut, schlimm wurde es erst ab Staffel 2, als die Synchronsprecherin wechselte …

  • Marcel

    @Jenny und @mandarine_one: Redet ihr jetzt von den deutschen oder den japanischen Stimmen? Weil mir ist das ja egal, ich steh auf so’n Quietsche-Japan-Zeugs :D

  • @Marcel: mir ging die japanische bunny bzw usagi total auf den geist als ich versucht hab die erste staffel zu kucken… ich steh aber auch auf so quitsche-japan-zeugs… aber die ging irgendwie gar nich.. vielleicht sollt ichs aber auch nochmal probieren :D

  • Leo

    MacGyer war der Knaller!

  • Thomas

    Gilt die Tutti Frutti Show als auch Serie? :D

  • Marcel

    @Thomas: Ähh… nein.

  • agnieszka

    hey klar,,nach der schule erstmal glotze an und lady oscar, mila superstar, he-man, die raccoons, inspektor gadget…geschaut. damals gab es bim bam bino oder so ähnlich auf tele5!
    bei den serien war akte x absolut genial. aber auch prinz von bel air, parker lewis, roseanne, 21 jumpstreet, beverly hills 90210 :), wunderbare jahre!

  • Ich habe gar keinen Fernseher mehr (vielleicht auch deswegen immer noch einen bayerischen Akzent ;) ).
    Aber als ich klein war hab ich “Rivalen der Rennbahn” gekuckt. Zählt das :-D?

  • Liesi

    Prinz von Bel Air, Wer ist hier der Boss, Alle unter einem Dach, Full House, Hör mal wer da hämmert, Eine schrecklich nette Familie, Wunderbare Jahre, Roseanne, Eine starke Fammilie, Alf, Die Nanny, Auf schlimmer und ewig (Mr Floppy!) – ich hab sie alle gesehen und geliebt, bis heute!

  • Knight Rider, A-Team, Eine schrecklich nette Familie, Yogi Bear, Prince von Bel Air

  • Ich habe ja OC, California über alles geliebt. Habe sogar die erste Staffel. Die letzte aber nie gesehen. Will es seit Jahren nachholen. Getan habe ich es aber nie. Vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt. Tolle Serie!

  • Michael

    Von den Kinderserien hatten es mir vorallem Graf Duckula, Pinky und Brain, Timon und Pumba sowie die Animaniacs angetan. Mein Einstieg in Die Hollywood Serien war Buffy und dann kamen viele andere: Nip/Tuck, Alias, Las Vegas, Boston Legal, O.C., Tru Calling, Gossip Girl, The Big Bang Theory usw.

  • trickfilmzeit mit adelheid
    die vierteiler vor weihnachten
    magnum
    die zwei

    zum staffelkonsum: jetzt habt ihr die wahl und könnt nicht damit umgehen? dann lasst uns das internet und das privatfernsehen doch wieder abschaffen – wahlweise könnt ihr euch und vor allem der brut mal etwas medienkompetenz eintrichtern ;-)

  • Jule

    Ich hatte eine ganz beschissene Kindheit und durfte als kleines Mädchen immer nur A-Team, MacGyver, Charlies Angels und Ghostbusters anschauen. Ich war unglaublich verliebt in Murdock. =)
    Von den Kinderserien/Jugendserien hab ich nie etwas wirklich mitbekommen und war da die totale Aussenseiterin.
    Heute gibt’s für mich eigentlich nur Two and a half men und Big Bang Theory. Ich mag Chuck Lorres Produktionen.

  • M

    @Marcel: Waaass? SeaQuest DSV! Ich auch! Und Sliders und Earth 2

  • Was mir auch noch einfällt, der Sentinel, der dann später in Desperate Housewives gelandet ist.

  • #herjee Bei all jenen Aufzaehlungen der ein oder anderen Staffel, welche auch ich verfolgte, ueberkommt einem fast eine emotioale Regung …
    Dennoch vermisse ich zwei Rosinen meiner Kindheit :

    -> Colt Seevers
    -> Airwolf

  • Ich vermisse “Hör mal, wer da hämmert” und “Die Nanny”. Das hab ich früher immer mit meiner Mama geschaut und wir haben dabei Schoko-Crossies gegessen. Das war ein tolles Ritual.

  • Zugegebenermaßen bin ich für die meisten Serien entweder doch ein bisschen zu jung oder ich konnte wie mit zum Beispiel Srubs – Asche auf mein Haupt – nichts anfangen. Aber Ryan Atwood war auch mein Jugendheld, aber sowas von! Den vermisse ich :D Und die wunderschöne Marissa, als Mischa Barton noch keine psychischen Probleme hatte und noch nicht aussah wie ein aufgeschwemmtes Wrack (uh, Wortspiel)..
    Die Gilmore Girls waren auch ziemlich toll!

  • Daniel

    MacGyver, A-Team, Knight Rider, Der Prinz von Bel-Air, Parker Lewis, Achtung Streng Geheim, Dawsons Creek, Akte X, Die Schlümpfe etc.. schon witzig wenn man mal so zurückdenkt und überlegt was man so die Tage und Wochenenden geschaut hat..