- The World And Its Big ChancesDie Welt und ihre Möglichkeiten

Okay, die Welt Kompakt kündigte an, ihre erste Juli-Ausgabe von nationalen Bloggern redaktionell gestalten zu lassen und hat uns ebenfalls dazu eingeladen mit von der Partie zu sein. Die Idee…

The World And Its Big ChancesDie Welt und ihre Möglichkeiten

Okay, die Welt Kompakt kündigte an, ihre erste Juli-Ausgabe von nationalen Bloggern redaktionell gestalten zu lassen und hat uns ebenfalls dazu eingeladen mit von der Partie zu sein. Die Idee fanden wir gut, die sich daraus ergebenen Möglichkeiten fanden wir schön, wir sagten zu. Hannah und Caro würden extra nach Berlin eingeflogen werden, für einen Hotelaufenthalt ist gesorgt und ein Honorar gibt’s auch. Dazu noch Einblicke in eine der wichtigsten Redaktionen Deutschlands, ein Austausch mit allerlei mehr oder weniger bekannten Bloggern wie Robert Basic, Julia Stelzner und Hendrik Thoma und jede Menge kostenloser Werbung für AMY&PINK. Klingt doch super.

Natürlich haben wir dabei den Rest der Blogosphäre vergessen, die sich ja gerne einmal blindlings in eine von Hasstiraden und Unüberlegtheit gesponserte Antihaltung wirft und sich dabei an unwichtigen Themen aufgeilt, anstatt sich um die wirklich essentiellen Probleme dieses Planeten zu kümmern. Vuvuzelas statt Kinderarmut, innere Reichsparteitage statt Globalisierung und nun eben Zeitungsausgaben statt Tierquälerei. Aber wie konnten wir es nur vergessen… Axel Springer ist das Böse, Printmedien sind der Feind und dilettantische Selbstdarstellung hat in den von Bits und Bytes kontrollierten Gefilden vorzugsweise eine höhere Priorität als einfach mal Freude an den Möglichkeiten des Lebens zu haben, sich Erfahrungen anzueignen und sich spontan dazu zu entscheiden am Spaß des Daseins teilhaben zu wollen.

Es ist traurig, dass in Deutschland um jede Chance, die das Leben seiner Einwohner bereichern und den Horizont der Mitreisenden erweitern kann, ein Schwarm geflügelter Affen umher kreist, der im Affekt erst einmal dagegen ist. Gegen das Hier, das Jetzt und das was da wohl noch so kommen mag. Und das ist scheiße, nervig und kleingeistig. Also ein Gruß an alle Deefs, Christians und Horsts da draußen vor ihren flimmernden Monitoren und ein kostenloser Tipp an euch alle: Temporäre Selbstprofilierung kann zwar ganz erheiternd sein, aber ein wenig offener Geist zur richtigen Zeit könnte euch um so manch großartige Erfahrung reicher machen. Spackos.

Okay, German newspaper Welt Kompakt has announced to have their first July issue created by national bloggers and have also invited us to be at the party. We liked the idea, we liked the resulting possibilities, we agreed. Hannah and Caro would be flown to Berlin, the hotel stay is for free and there’s also a little fee. In addition, there are insights into one of the main newspapers of Germany, an exchange with some more or less well-known bloggers such as Robert Basic, Julia Stelzner and Hendrik Thoma and lots of free advertising for AMY&PINK. That sounds great.

Of course, we forgot about the rest of the blogosphere, which loves to throw itself blindly into in one of hate speech and rashness sponsored anti attitude and teases itself of unimportant issues, rather than worrying about the really essential problems of this planet. Vuvuzelas instead of child poverty, inner Nuremberg Rallies instead of globalization and now instead of just newspaper editions instead of cruelty to animals. But how could we forget… Axel Springer is evil, print media are the enemy and amateurish showmanship, has preferably a higher priority the in these of bits and bytes controlled climes than simply have the joy of the possibilities of life, to acquire experience and spontaneously decide to like the fun of participating.

It is sad that in Germany a flock of winged monkeys, who likes to oppose, revolves around any opportunity to enrich the lives of its residents and expand the horizons of other passengers. Towards the here, the now and what might as well still happen. And that sucks, is annoying and petty. So, here’s a salute to all Deefs, Christians and Horsts in front of their flickering monitors out there and a free tip for all of you: Temporary showmanship can indeed be quite amusing, but a little more open mind at the right time could yourself get some great experience.

Guess

Abonniert unseren Newsletter!

Drückt hier, um weitere aktuelle Neuigkeiten über das Leben zu lesen und drückt hier, um eigene Artikel und Fotos einzureichen. Oder folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest, um auf dem Laufenden zu bleiben.

ONLY

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

29 Kommentare

  • Nun ist es ja nicht gerade so, dass Amy & Pink sich mit mit Kinderarmut, Globalisierung oder Tierquälerei beschäftigen würde… ;-)

    Spaß beiseite, macht ihr mal, und viel Spaß dabei! Ich will ehrlich sein, deswegen kann ich auch nicht “bin gespannt” schreiben, einfach weil mich die ganze Aktion nicht sonderlich interessiert. Aber diese prinzipielle Anti-Haltung gegen alles geht mir mittlerweile auch recht gut gegen den Strich, vor allem, wenn sie unreflektiert und nicht-nachgefragt daher kommt. Außer von meinem Twitter-Account

  • Marcel

    @Jeriko: Deshalb schreiben wir ja auch nicht über Vuvuzelas und innere Reichsparteitage ;) Also.. jedenfalls nicht so.. wir verstehen uns.

    Ich wäre ja sowieso dafür, dass wir alle deutschen Blogs einfach in die USA schieben. Die sind da nicht so.

  • Ich hab mich damit zwar 0 auseinandergesetzt, kann mir aber absolut nicht vorstellen, was für einen Sinn die Aktion haben sollte. In meinen Augen vollkommen irrelevant. Aber nach Berlin geflogen werden und Honorar bekommen gleicht das wohl aus. Und ja: Axel Springer braucht mehr Hass (und mehr Respekt, gleichzeitig).

  • Naja, ich finds gut. Richtig gut sogar. Lass die Leute reden und nach Sinn- und Unsinn einer solchen Aktion suchen. Drauf geschissen. Ich finds dufte!

  • WebZweiPunktNull.de » WELT Kompakt vs Blogger – Umdenken überfällig

    […] Das Team des Modeblogs AMY & PINK sind ebenfalls Teilnehmer der Aktion, und wettern gegen die Kritiker. https://www.amypink.com/2010/06/the-world-and-its-big-chances/ […]

  • Viel Spaß in Berlin – sag ich schon mal! Es ist eure Entscheidung und die von Deef respektiere ich ebenfalls. Doch fragt euch mal, warum kaum kritische Berichterstattung von Verlagsmedien zum Leistungsschutzrecht existiert und wie das mit der Vergütung von freien Journalisten zusammenhängt?

    http://www.presseschauer.de/?p=1187

  • Marcel

    @Daniel Schultz: Ich sage nicht, dass Informationen, die auf totem Holz geschrieben stehen, in irgendeiner Art besser, vertrauenswürdiger oder qualitativ hochwertiger wären als die der digitalen Medien. Und tatsächlich spielte auch bei mir der Punkt der bezahlten Zeit eine untergeordnete Rolle, weil uns durch das Angebot der Welt Kompakt viele positive Möglichkeiten eröffnet wurden – und sei es nur ein kostenloses Treffen mit meinen Mädels aus München zu bekommen.

    Aber das muss jeder selbst abwägen. Ich habe nichts gegen gesunde Kritik, aber wenn Menschen meinen, immer gegen alles und jeden sein zu müssen, das nervt ungemein und bringt uns alle nicht voran. Und mit dem Thema Leistungsschutzrecht kenne ich mich einfach zu wenig aus, als dass ich deswegen das Angebot abgelehnt hätte.

  • @marcel gerade wegen des Leistungsschutzrechts, zu welchem am kommenden Montag im BMJ eine Anhörung stattfindet, würde ich wohl zusagen. Ob dann ein kritischer Artikel zum Leistungsschutzrecht tatsächlich gedrückt würde…

    Aber Deef verdient im Unterschied zu mir als Autor sein Geld, somit ist sein Einwand für mich plausibel und nachvollziehbar.

  • @marcel gerade wegen des Leistungsschutzrechte, zu welchem am kommenden Montag im BMJ eine Anhörung stattfindet, würde ich wohl zusagen. Ob dann ein kritischer Artikel zum Leistungsschutzrecht tatsächlich gedrückt würde…

    Aber Deef verdient im Unterschied zu mir als Autor sein Geld, somit ist sein Einwand für mich plausibel und nachvollziehbar.

  • talinee bloggt » Blog Archiv » Das Welt Kompakt Blogger-Experiment

    […] obwohl ich der generellen Aussage von Marcel auf AMY&PINK, dass besonders unter Bloggern immer erstmal schön gemeckert werden muss und man […]

  • Wie meine ich was?

  • In Deutschland ist in der Blogosphäre ordentlich die Missgunst unterwegs. Nicht umsonst werden manche Blogger mit Wortkotze überhäuft, die Leute anonym posten nur um dagegen zu sein?
    Wir verlinken uns auch alle zu schlecht und viele denken sich einfach Sie schreiben über die gleichen Themen, ohne auf die Quelle oder Inspiration einzugehen.
    Außerdem ist es immer einfacher abzukotzen “bla Emos sind alle gleich” “boah Berlinerszene Typ mit bunter Brille”… weil alle wegen ihrer geisteskranken Individualisierungsmacke machen sie alles andere nieder und gehören am Ende ja auch nur in eine Ecke.

    Weniger kotzen, mehr machen und auch einfach mal anderen etwas gönnen. Danke.

  • hannah

    eieiei aber schaut doch mal, das hier ist doch mal wieder das beste beispiel dafür dass man sich erst mal ein bisschen gegenseitig anpisst. ist doch schade. find ich.

  • » Aufreger in der Blogsphäre besserwisser.suedblog.de

    […] bin ich noch auf ein Blog gestoßen, wo man die Sache etwas anders sieht: Bei Amy&Pink und webzweipunktnull spricht man sich für die Aktion aus. Sehr erfreulich, wenigstens ein paar […]

  • Mit Anti-Haltung hat das doch nix zu tun! Wer da mitmacht lässt sich auf eine unterirdische PR-Aktion ein und hängt sich selbst ein Schild um, worauf steht: Ich bin zu blöd, blödes Marketing zu raffen, welhces nix bringt.

    In dem Falle halte ich das Credo: “Hauptsache im Gespräch sein” für definitiv falsch. Auch wegen der leidigen Vorgeschichte(n)

    Die Aktion an sich halte ich für eine gute Sache; wie das allerdings angekurbelt wurde ist m.E. absolut unprofessionell.
    Da hilft auch kein Argument wie: “in einer Pressemitteilung wird nur angeteasert”. Wer zu doof ist Pressearbeit zu machen, der lässt es entweder bleiben, oder korrigiert sich schnell und adäquat. Beide ist nicht geschehen.

    Für mich bedeutet das: Alle die da mitmachen, waren entweder schon unglaubwürdig und irrelevant; oder sind es anschließend.

    Punkt.
    Der Anti-Dok.

  • @Chris: Bitte löschen, falsche Stelle ;)

  • Blogger für die Welt Kompakt – Scroll Edition | Das Meinungs-Blog

    […] unter anderem Sachar Kriwoj, Caschy, Robert Basic (der wohl leider nicht nach Berlin kommt) und Amy & Pink, eine schöne Zusammenfassung mit haufenweise weiteren Links gibts bei webzweipunktnull. Hmm, […]

  • hannah

    hilfe wieso muss man denn da so aggressiv drüber reden? versteh ich nich… und natürlich ist das für die marketing ist doch klar. wenn keiner daraus seinen nutzen ziehen würde würde es ja auch keiner machen. ist doch immer so! so ist das ganze leben ihr lieben!aber das ist doch nicht schlimm?
    immerhin lernt man doch auch miteinander und schaut einfach mal was passiert.

    ich würde es auch ganz schön beschränkt finden wenn jemand das nur aus dem grund ablehnt weil man sonst irgendein doofes schild um den hals hängen hat? häää was sind das denn schon eigentlich für argumente? so wie du dich chris darüber aufregst ist das noch viel mehr marketing für die als wenn wir da nen blöden tag hinfliegen. ganz ehrlich. sehs mal so.

    und als ob die meisten von euch sich nicht über so etwas freuen würden. dass man eingeladen wird mit denen mal so einfach zu reden. eine professionelle redaktion zu sehen…in vorhinein kann immer jeder viel labern aber man kann doch nur mitreden wenn man mal dabei gewesen ist?
    ja vielleicht ist es der größte bullshit aber das weiss ich doch jetzt noch nich?!

    boar mir geht das thema so auf die nüsschen. immer dieses hick hack wo zeitung gegen blogs steht. so ein schmarrn. ehrlich. kommt damit klar und heult nich rum. wir machen sowieso das was wir wollen. punkt.

  • Nunja, dem von euch dargestelltem grundsätzlichem “Dagegen” der hierzulande vorherrschenden Massenbevölkerung kann ich grundsätzlich zustimme, obwohl ich es ein wenig kleingeistig finde diese Personen auf gewisse Namen zu beschränken.
    Zum zweiten, um sich für soziale oder “animale” Projekte zu engagieren muss erstmal eine Abtrennung vom Opium des Volkes mit dem Namen Internet, Fernsehen, Radio und Arbeitsstelle geschehen. Zudem dürfen nicht genug finanzielle Ressourcen vorhanden sein, damit ein sorgenfreies Leben möglich ist.

    Oh ihr glaubt Engagement entwickelt sich durch persönliches Erleuchtung ohne Grund….. Was ein Wunder, als hätte ich es geahnt. Den meisten Menschen die darüber reden geht es ziemlich gut, dass heisst sie leiden nicht an Hunge, Durst oder erfrieren nicht, erwarten aber von den Leuten die sich gerade so über Wasser halten und gerade genug Energie aufbringen sich selbst am, entschuldigt bitte den saloppen Ausdruck, scheissen halten natürlich das selbe Maß an Aufmerksamkeit ob der weltweiten Sorgen.

    Ich würde an eurer Stelle einfach mal den Kopf aufmachen und die Leute hier in der Umgebung überhaupt soweit bringen sich engagieren zu können bevor man über eben diese lästert.

    Eure Ziele sind nicht falsch und sicherlich ehrenwert, aber eure Intentionen sind beschissen. Nun könnt Ihr diesen Beitrag meinerseits veröffentlichen oder löschen, was ich eher annehme.

    Gruss

  • hannah

    lieber henrik,
    wenn du hungerst, durst hast oder kurz vor dem erfrieren stehst dann sende mir doch bitte deine kontaktdaten zu ich werde dir ein care paket zukommen lassen.

    und nee wir löschen hier nichts. jeder darf doch schreiben was er möchte.
    ich hoffe du hast morgen einen guten start in den tag und bist da nicht ganz so verbittert. das wünsch ich dir!

    liebe grüße zurück
    deine hannah

  • Marcel

    @Henrik: Und der Preis für den Typen, der in 1400 Zeichen zwar das halbe Lexikon herunter rattert, dabei aber mehr Unsinn erzählt als Guido Westerwelle auf Bionade geht an: Henrik. Herzlichen Glückwunsch, Sie dürfen Ihren Preis bei der Städtischen Müllabfuhr abholen.

  • Die Welt kompakt gebloggt zum Scrollen

    […] freue mich drauf und auf die Kollegen Amy&Pink, Rob, Caschy, PickiHH, Michael von Czylansky, Matthias vom Meinungs-Blog (das mir bisher v.a. bei […]

  • Welt Kompakt – Scroll Edition » Es geht nach Berlin » Konsum » AMY&PINK

    […] und das auch nicht ohne Grund, wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt. Wir drei wurden von der Welt Kompakt eingeladen, um mit ihr und anderen Bloggern zusammen eine Sonderausgabe der Zeitung zu gestalten, […]

s.Oliver