:

- Model Tom Nicon Found Dead in MilanModel Tom Nicon ist tot

Nach Daul Kim, Alexander McQueen und Isabella Blow ist nun schon wieder ein bekanntes Mitglied des Modezirkus von dieser Welt gegangen. Model Tom Nicon wurde gestern Morgen tot in Milan…

Model Tom Nicon Found Dead in MilanModel Tom Nicon ist tot

Nach Daul Kim, Alexander McQueen und Isabella Blow ist nun schon wieder ein bekanntes Mitglied des Modezirkus von dieser Welt gegangen. Model Tom Nicon wurde gestern Morgen tot in Milan aufgefunden, nachdem er aus dem Fenster seines Apartments gefallen war. Ob es Selbstmord oder doch ein Unfall war, konnte noch niemand genau in Erfahrung bringen. Dennoch dürfte bei einem Freitod die Diskussion über die Härte der Fashion-Szene wieder einmal auflodern.

Ein befreundetes Model sagte noch am Nachmittag: “Die Leute denken wir sind jung und schön und reich und glücklich. Aber das sind wir alles nicht. Wir gehen zu Castings, die Leute werfen einen Blick auf uns und wir sind draußen. Du verbringst dein ganzes Leben damit dich zu fragen, was mit dir nicht in Ordnung ist. Wieso hast du diesen Job nicht bekommen? Du stehst im ewigen Wettbewerb mit deinen Freunden, bist weit entfernt von deiner Familie. Der Druck ist immens. Es ist nicht das Märchen, was die Leute erwarten würden.”

Hielt auch Tom Nicon, der an der heute beginnenden Milan Fashion Week teilnehmen sollte, dem knallharten Leben zwischen Versace, Fitnessstudio und dem großen Laufsteg nicht mehr Stand? Hoffen wir, dass der Tod des 22-Jährigen nicht ein weiterer Teil einer Kette von Menschen ist, die keinen anderen Ausweg aus dem Business sehen, als sich selbst aus dem Leben zu befreien. Unser Beileid gilt Familie und Freunden von Tom.

After Daul Kim, Alexander McQueen and Isabella Blow another member of the fashion circus gone from this world forever. Model Tom Nicon was found dead next to his apartment in Milan yesterday morning, after he had fallen from the window of his apartments. Whether it was suicide or an accident no one could exactly find out. However, if it’s a suicide, the debate on the hardness of the fashion scene is once again to flare up.

A model said that afternoon: “People think we are young and beautiful and rich and happy. But we’re not. We go to castings and the directors take one look at us and then we’re dismissed. You spend your whole life wondering what’s wrong with you. Why didn’t I get that job? You’re competing with your friends, you’re away from your family. The pressure is huge. It’s not the fairytale life people would expect. ”

Was the hard life between Versage, gym and large walkways for Tom Nicon, who should take part on the Milan Fashion Week beginning today, too much for him? Let us hope that the death of 22 year old one is not another part of a chain of people who see no other way out of the business, as if to rid themselves from life. Our condolences go to the family and friends of Tom.

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

19 Kommentare

  • “Die Leute denken wir sind jung und schön und reich und glücklich. Aber das sind wir alles nicht.”

    Bei allem Respekt: wäre Taxifahren sonst vielleicht eine Alternative?
    Jeder ist seines Glückes Schmied!
    ___
    (sorry, aber ich konnte es noch nie haben, wenn Leute über ihren Job meckern. Es hat sie doch keiner gezwungen! Tom Nicon R.I.P.)

  • lalila_

    “Wir gehen zu Castings, die Leute werfen einen Blick auf uns und wir sind draußen. Du verbringst dein ganzes Leben damit dich zu fragen, was mit dir nicht in Ordnung ist. Wieso hast du diesen Job nicht bekommen? Du stehst im ewigen Wettbewerb mit deinen Freunden, bist weit entfernt von deiner Familie. Der Druck ist immens. Es ist nicht das Märchen, was die Leute erwarten würden.“

    ….mir kommen gleich die Tränen.

  • Marcel

    @MC Winkel und @lalila_: Na wärt ihr psychisch so Hardcore das auszuhalten? Ich weiß nicht, ob ich bei dem ganzen Scheiß nicht auch zusammen brechen würde. Und vielleicht können die einfach nichts anderes außer zu modeln – womöglich besser als auf der Straße zu sitzen.

  • gabriel

    Er wurde tot in seiner Wohnung gefunden nachdem er aus dem Fenster fiel?! So leicht sind nicht mal Models.

  • Marcel

    @gabriel: Du weißt ja nicht wie weitreichend seine Wohnung ist. Aber hast Recht, das macht mal gar keinen Sinn.

  • ja und die unbeliebten in den schulen haetten doch vor dem selbstmord die schule wechseln koennen, die vom ehemann geschlagenen haetten sich doch scheiden koennen, die depressiven umziehen, die welt ansehen…

    so einfach ist das nicht. die seele ist etwas sehr schoenes aber auch etwas sehr….großes….

  • @MC Winkel: Eine kritische Haltung zur eigenen Profession, zum Berufsumfeld ist durchaus menschlich und gesund. Qualitäten also, von denen Du scheinbar absolut keine Ahnung hast.

    Empathielose Schnodrigkeit ist einfach nicht genug, und auch das wirst Du vermutlich noch lernen.

  • @lalila_: Kalt sein ist schick, was?

  • Nicht immer macht der “Gefällt mir” Button Sinn. Besonders nicht unter solchen Beiträgen.

    Aber zurück zum Thema: Mc Winkel und lalila_ haben recht. Wer den Druck oder die Einsamkeit oder was auch immer nicht aushält, muß halt was ändern.
    Und damit meine ich nicht, aus irgendeinem Fenster zu springen…

  • Chrissy

    Wahrscheinlich machen sie diesen Stress nur mit, weil das Geld stimmt.