Schlafen für den Weltfrieden:

Schlafen für den Weltfrieden - Global WearinessDie globale Müdigkeit

Ich bin müde, Leute. Nein gar nicht wahr, Müdigkeit ist gar kein Ausdruck mehr. Egal ob ich langsam und gemächlich die Straßen Berlins entlang krieche, mich auf Pseudo-Hipster-Partys im Takt…
Schlafen für den Weltfrieden

Global WearinessDie globale Müdigkeit

Ich bin müde, Leute. Nein gar nicht wahr, Müdigkeit ist gar kein Ausdruck mehr. Egal ob ich langsam und gemächlich die Straßen Berlins entlang krieche, mich auf Pseudo-Hipster-Partys im Takt des immer wiederkehrenden Beats auf- und abschüttle oder ihr beim Koitus mental einen hinter die Binde klatsche – in jedem gottverdammten Moment meines kümmerlichen Daseins könnte ich ohne Vorwarnung umkippen und schlafen. Einfach so. Adiós Muchachos. Und es gibt nichts Nervigeres, besonders weil ich merke wie mein Leben an mir vorbeizieht, ohne mich gefälligst mitzunehmen.

Dabei würde ich ja schon gerne wissen, was mit mir los ist. Ich war beim Arzt – der meinte mir fehlt nichts. Ich schlucke wie behämmert irgendwelche Vitamintabletten von Doppelherz (sogar mit Lutein für die Augen) und literweise Energiedrinks, kollabiere fast mit den enormen Möglichkeiten an wachhaltenden Mitteln, stürze mich in Obst, knalle mir heißen Kaffee und kaltes Wasser aufs und ins Gesicht, onaniere nur noch spät Nachts. Die Wirkung ist weitaus weniger verheerend als ein Fliegenschiss – nämlich gleich Null. Also was ist jetzt noch zu tun?

Ich kann mir schließlich nicht jeden Abend irgendwelche Horror-Dokumentationen über das Massaker an der Columbine High School oder die Konzentrationslager im Zweiten Weltkrieg reinziehen, um allein wegen den Bildern in meinem Kopf keinen Schlaf mehr zu finden. Und dass es langsam ernst wird, dem kleinen Marci der Spaß an der Sache zusehends vergeht und mir die Lebensmüdigkeit bald zum Verhängnis werden könnte, beweist die Tatsache, dass ich mit dem Kopf beim Verfassen dieses Textes zweimal vor Müdigkeit auf die Tastatur geknallt bin und ich benommen die Titelmelodien alter Zeichentrickserien vor mich hin geblubbert habe. Also wenn euch auch nur ein Fünkchen an mir, dieser Seite oder Pfadfindern im Geiste liegt, dann rettet mich gefälligst!

Damn, I’m tired guys. No that’s not quite true, my problem surpasses weariness at all. It doesn’t matter wether I crawl slowly and leisurely down the streets of Berlin, jump up and down in step at some pseudo-hipster-party or have some coitus with the consent of a girl who doesn’t know better – in every god damn moment of my little life I could just keel over and sleep without any prior warning. Willy-nilly. Adiós muchachos. And that’s more annoying like nothing else before, because I feel my life passing by without giving myself a ride.

But I would love to know what’s up with myself. I went to the doctor, he told me everything’s okay. I swallow tons of those damn vitamin pills by Doppelherz (inclusive lutein for my eyes) and energy drinks, nearly collapse with the enormous possibilities of pharmaceuticals, pitch into fruits and vegetables, chuck hot coffee and cold water into my face, jack off only at night. But the effect is less devastating then a flyspeck: Zero. So what should I do now?

I’m not able to watch those horror documentary reports about the Columbine High School massacre or the concentration camps in World War II every night to stay awake because of these following pictures in my head. And it’s not funny anymore and gonna gets serious. While I wrote this article, my plunked onto my keyboard twice because of my tiredness while I hummed some melodies of old cartoons away to myself. So if you like me, this website or all path finders in my mind’s eye – then fuckin’ save me!

Abonniert unseren Newsletter!

Monki

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

27 Kommentare

  • Marcel

    Ja aber wenn ich erst einmal angefangen habe zu schlafen kann ich nicht mehr damit aufhören. Und umso mehr ich schlafe umso müder werde ich… Es ist ein Teufelskreis.

  • Irgendwann issn Punkt erreicht, wo du nicht mehr schlafen kannst.

  • Marcel

    Also sollte ich jetzt einfach mal ‘ne Woche durchschlafen und dann hat sich das Problem gelöst?

  • Hmm das hatte ich eine Zeit lang auch mal. Dann hab ich mir Urlaub genommen, viel geschlafen, viel Spaß gehabt (könnt ihr interpretieren wie ihr wollt) und dann gings irgendwann wieder.

    Aber durch die viele Arbeit hab ich mich mittlerweile an die permanente Müdigkeit gewöhnt. Befinde mich meist im “Zombie-Modus”.

    Na dann hoff ich mal das es dir bald besser geht!

  • Midlife Crisis, ich stecke auch schon drin… in zwei Jahren trinke ich nur noch Whiskey und rauche Zigarren, ich sehs schon kommen.

    Was fehlt ist einfach die richtige Frau an der Seite, das wirds sein!

  • Marcel

    @ksch: Ja das mit dem Zombie-Modus kenn ich nur zu gut, hoffe nur, dass da mal wieder die Sonne durchbricht. Auf die Dauer kann das ja nicht gut sein.

    @Paulchen: Ja du kleiner Charlie Harper du. Meinst die richtige Frau fehlt? Ein interessanter Aspekt…

  • @Marcel
    ne ich bin dann eher wie Bill Murray in Lost in Translation und immer schön jungen Hüpfern nachsteigen ;D

    Ich glaube echt, das es ein weibliches Wesen wieder richten kann…

  • Marcel

    Okay dann weiß ich ja jetzt schon mal wer die knallharten Kontaktanzeigen wieder aufleben lassen wird…

  • Sara

    Ohne scheiss, mach Sport. Einfach laufen, eine halbe Stunde, das reicht schon. Noch besser: setz dir ein Ziel. Auf einmal nimmst du das Leben mit, und nicht andersherum.

    Aber ist im Nachhinein immer leichter gesagt als getan. Irgendwann passiert es auch von alleine, aber es dauert.

  • Marija

    guck dir “Fight Club” an, man

  • Urlaub machen und ne Woche durchschlafen. Sport wird Dir dann auch helfen: Einfach den Körper ein wenig belasten und viel draussen sein.

    Nach einer Woche geht es Dir schon viel besser :-)

  • vio

    Frag mich mal! Liegt aber definitiv an der Hitze und Mangel an gutem Kaffee hier in Beijing…

    Ich sag nur viel Wasser, viel Schlaf, Sport und URLAUB.
    Gönn dir ne Auszeit.

  • Immer schön Narcolepsy von Third Eye Blind hören..

    Der Sport-Tipp ist ganz nett, aber mach das nicht um müde zu werden. Das hat nicht hin. Wenn ich um 22 Uhr ausm Studio kam war ich stets für Stunden hellwach..

  • Kenn ich, hab ich momentan auch.
    Mache momentan auch 3x die Woche Sport und dachte dadurch wird das besser aber Fehlanzeige. Vielleicht braucht man einfach auch nur Urlaub. Naja, in einem Monat ist es soweit.

  • Schlafen bis man nicht mehr schlafen kann, es funktioniert wirklich.

  • Jespin

    raus aus berlin. nur ein wochenende. schnapp dir 2-3 willige mittäter und geh zelten im grünen brandenburg oder an die ostsee. nach 2-3 tagen haste davon genug und kommst auch in berlin wieder klar.

    hab ich letztes we gemacht. war nice. war nötig.

  • naemi

    schlaflosigkeit ist schlimm, hab mir gestern nachst alle möglichen dokumentationen angeschaut über fliegende fische , die ältesten bäume deutschlands und über den bee man angeschaut , und konnte selbst dabei nicht einschafen…
    vllt hast du einfach zu viel stress?

  • Zieh dir die ganze Nacht irgendne Depri Mucke rein und weine dich in den Schlaf! ;)

  • Das klingt zwar bescheuert aber mir haben “normale” Bettzeiten sehr geholfen. … normale aufstehzeiten auch!

  • hannah

    wasser, schlaf, sport, urlaub – finde den fehler.

  • Marcel

    Ich hoffe bei Gott es ist Sport…

  • Dennis

    Heimaturlaub auf dem Land!!! =)

  • Marcel

    Ja die erfrischende Dorfluft wird mir gut tun :D

  • Daisy

    Den Zustand kenn ich (Studium=wenig Schlaf=Koffeinjunky=irgendwo leben zwischen Schlaf und Wach, ist wie leben zwischen tot und lebendig..) ganz böse ist dann auch noch Auto zu fahren -> gefäääährlich °_°

    Beste Medizin ist Urlaub (der nicht stressig ist!), viiel Schlafen und frische Luft o.O und ein regelmäßiger Schlaf-Wach-Rhythmus, was aber sehr schwer ist einzuhalten..

  • Sokro

    Nein, mann, pfeiff aufs Schlafen. Es gibt auch zu viel Schlaf und zwar viel zu oft. Gib dir ein paar Tage mit höchstens 6 – 6 1/2 Stunden Schlaf und viel schön Stress. Also, so richtig Arbeit, Kochen, Arbeit, Sport, Schreiben, Lernen, Schlafen, Arbeit. und nach 4 Tagen zurück ins normal Life.

  • eva

    Such dir eine Freundin, glaub mir die hält dich auf Trab, da denkst du so schnell nicht mehr ans schlafen !