In & Out - Dein Besserleben-Guide

Der Schnee schmilzt und der olle Dreck schwimmt mir fast ins Zimmer. Verdrängte Silvesterabstürze offenbaren sich kaltherzig und bahnen sich den Weg zurück ins Gedächtnis. Berlin wird mehr und mehr…
In & Out

Dein Besserleben-Guide

Der Schnee schmilzt und der olle Dreck schwimmt mir fast ins Zimmer. Verdrängte Silvesterabstürze offenbaren sich kaltherzig und bahnen sich den Weg zurück ins Gedächtnis. Berlin wird mehr und mehr zu meinem Mülleimer in Groß. Aber etwas Gutes hat der Schmutztiegel trotz alledem, es passieren magische fast schon nach Vincent Raven schreiende Phänomene. Man geht zum Beispiel mit weißen Schuhen aus dem Haus und kommt mit Schwarzen wieder, konservierte Scheißehaufen tauen auf und zeigen einem die faszinierende Viefalt an Brauntönen oder man entwickelt einfach mal den nie zuvor dagewesenden Drang mit einer 80-Liter Tüte rausgehen zu müssen, um Müllmann der Nation zuspielen. Nach drei Stunden Aggro-Krübbeln und 7,5 mal aus dem Fenster gucken, entschied ich mich die Tüte anstelle mit Müll doch lieber mit ein paar In & Outs zu füllen. So, jetzt schütte ich den Kram aber mal aus.

In: Biowein, Selbstgespräche führen, neuer AMY&PINK-Autor sein, sich selbst Bier in den Ausschnitt kippen, sich auf “Alice im Wunderland” freuen, verbales Battlen bis der Hausarzt kommt, literweise Tee trinken, Janelle Monáe, alte Tapes hören, baden, selbstständige Futterzubereitung, Pflanzen Namen geben, Nachbarn grundlos den Stinkefinger zeigen, Wodka-Sprite, “How to make it in America”-Soundtrack, sich mit Tagträumen ablenken, Sorgen einfach wegtanzen, neue Schimpfwörter erfinden, The XX Remix von “You’ve got the Love”, den ultimativen Rundumschlag planen, Kater-Spaghettis, sich liebhaben, Aufmachen wenn’s klingelt, Pommes, ein Stubenhocker sein, Mashups, zu sich selbst romantisch sein, Kurzfilme, einfach mal nicht schlafen gehen.

Out: Der Nachbar, abgelaufende Kondome, ständig nörgeln aber nichts ändern, Kacke am Schuh, sämiger Speichel, Dieter Bohlens vergockelte Gedächtnis-Krater-Visage, rutschen statt laufen, bei Trinkspielen zu schnell abkacken, kalter Kaffee, ein Körpergulli sein, auf sich selbst hängenbleiben, Ausreden, zu große Penisse in zu engen Hosen (impotenzfördernd), konjunktives Denken, putzen müssen, Farmville, bei Horrorfilmen weggucken, Familienstreit, Sperma rumliegen lassen, “Big Brother”, permanenter Pessimismus, Bauchgrummeln, mit Scheebällen (von Türken-Kids) beworfen werden und nichts dagegen unternehmen, Dreck, desillusioniertes Rumgeschwafel, Freunde warten lassen, Absage der “The XX”-Tour, unkreative Charaktere, volle Staubsaugerbeutel.

Abonniert unseren Newsletter!

Topshop

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

26 Kommentare

  • Wäre es okay gewesen, wenn die Schneebälle nicht von Türken-Kids gekommen wären oder warum der explizite Verweis darauf?

  • meierrr

    Schlagworte: Pommes und Sperma.

    Made my day.

  • Okay, ich bin dafür, dass Max euer neuer Autor wird.

  • gez , scho gezahlt^^

  • Abgelaufene Kondome? Es gibt Leute die sie lang genug haben, damit sie Zeit haben abzulaufen?

  • Wenke

    @ichgehschlafen: nein das wär auch nich ok gewesen
    @B: verschissen!
    @Marlon: gez, das zahlt mam nicht, das raucht man ;-)
    @Steven: echt sowas machst du

  • Aloha,

    Stinkefinger ein IN? Für mich ein Fuck off, Fucker.
    Wer abgelaufene Kondome hat, sollte dann wohl lieber auch die zu engen Hosen tragen…

    Die OUTs finde ich leider teilweise schon so OUT, dass es OUT ist sie noch weiter zu OUTen.

    Viele Grüße,
    Andi

    PS: Abgelaufene Kondome ??? Das kenne ich höchstens aus Mia Ming’s “Schlechter Sex…”

  • David

    Mein Votum geht bis jetzt auch ganz an Max (:
    Sorry aber so wird das nix.

  • Jasmin

    hatte erst – ohne den namen zu lesen – gedacht is von hannah geschriebn, heißt passt rein in amy&pink, fällt nich auf,.. aber ob das jetzt gut oder schlecht is?

  • Sven

    Der Zusatz mit den “Türken-Kids” ist unglücklich gewählt.. wohl aber nicht so feindselig gemeint wie es die ganzen Goldwaagenbenutzer hier sehen.
    Und der Großteil der Kritik wird wohl auf diesen einen Einschub zurückzuführen sein ..es sei denn Amy&Pink wird neuerdings nur von Männern mit großen Penissen, die gerne mit Kacke am Schuh herumlaufen, gelesen.

    Bei einem alteingesessenen Autor wäre es wohl einfach überlesen worden… ;)

  • David

    Unter anderem die Türken Kids Klammer. Aber nicht nur.

    Was ist denn bitte daran “in” seinem Nachbarn grundlos den Stinkefinger zu zeigen?
    Ja, ich weiß, dass hier nicht alles ernst oder wörtlich zu nehmen ist aber ich finds trotzdem einfach nicht mal lustig.

    Und abgelaufene Kondome??? Wenn was out ist, dann ein Liebesleben, dass es überhaupt zulässt, dass Kondome ablaufen (;

    Und Hannah schreibt imho nicht im geringsten so (zum Glück).

  • Wenke

    @Andi Licious: vielleicht ist dann ja in´s “innen! auch out!?
    @Sven: dito!
    @David: einmal am Stein lecken und nochmal lesen, p.s.: du kennst meinen nachbarn nicht ;-)

  • meierrr

    @B

    Allein schon deshalb, weil Max Text eine Demut immanent ist, für welche Wenke noch ein paar Mal auf die Fresse fallen müsste.

  • @Wenke: Nö, außer du sagst IN und OUT ist OUT. Aber das ist es keines falls. Hoffe ich, denke ich. Beim nächsten mal wirds besser und vielleicht weniger Stumpf (und ich mags eigentlich ziemlich stumpf). NÄCHSTES MAL. Klare Ansage. ;)

    Cheers,
    Andi

  • Ich mag deinen Stil Wenke. Weiter so!

  • Marcel

    Hehe geil, erst mal ‘ne Runde Pseudohater züchten – find ich gut ;)

  • ich bin für einen videobeitrag, in dem wenke sich selbst bier in den ausschnitt kippt. ist ja schließlich “in” :)
    bedeutet eigentlich “zu sich selbst romantisch sein”, eine kerze anzuzünden, wenn man es sich selbst besorgt?

  • maia

    nein also ich finds gut!

  • Also sorry, der Solarium-Max? Nonaynevernomore!!
    Wenkes Texte sind wenigstens nicht langweilig und pseudo-nachdenklich. Und sie kann mit Worten umgehen. Passt definitiv besser zu Amy&Pink.

  • übrigens mag ich wenkes stil sehr.

  • Eigentlich sollte ich gar nicht erwähnen, welche Assoziationen “sämiger Speichel” durch den ganzen Kondom- und Sperma-Content bei mir weckte…

    Ich find’s schwer anhand von solchen Einträgen zu bewerten, da sie ja ohnehin nicht viel mehr Inhalt haben als ein lustiger oder lustig gemeinter Tweet. Von der Schreibe erinnert’s mich eher an Marcel als an Hannah. Der ballert mir in drei adjektiv-reichen Absätzen auch immer gut gemeint Fakten zu neuen Szene-Photografen um die Ohren, aus denen ich persönlich doch nur “Guck mal, Alter! Geile Fotos!” lese.

  • :D

    Ich finds einfach nur verdammt…. lustig :D.

  • hannah

    ^^ich auch b

  • caro

    …finden wir’ s nicht alle irgendwie lustig?! :D

  • Ja, Mann. Jetzt noch ein paar tragische Schicksals-Storys und das Ganze hat fast was von DSDS. Oder ihr Süßen gebt dem potentiellen Nachwuchs mit ein paar heftigen Challenges einen Topmodel-Anstrich … aber jetzt mal im Ernst: Wir bekommen ja wohl noch mehr von den beiden zu lesen, also erstmal abwarten …

  • Die Nacht, der Tag. Was sonst?! | Andi Licious' Blogosphäre

    […] dass sich auf Amy&Pink die beiden potenziellen neuen Autoren Wenke und Max vorstellten und Wenke in ihrem ersten regulären Artikel offenbar für schnieken Diskussionsbedarf sorgte, dass Anna ein neues Awesome-Mixtape für die […]