Weltpremiere in Berlin:

Weltpremiere in Berlin - Alice im Wunderland

Der Zeichentrick-Klassiker “Alice im Wunderland” von Disney aus dem Jahr 1951 gehört besonders unter der Einnahme von diversen Hilfsmittelchen zu den schönsten, buntesten und abenteuerlichsten Abenteuern aller Zeiten. Unvergesslich haben…
Weltpremiere in Berlin

Alice im Wunderland

Der Zeichentrick-Klassiker “Alice im Wunderland” von Disney aus dem Jahr 1951 gehört besonders unter der Einnahme von diversen Hilfsmittelchen zu den schönsten, buntesten und abenteuerlichsten Abenteuern aller Zeiten. Unvergesslich haben sich der verrückte Hutmacher, die ständig neben sich stehenden Zwillinge Tweedle Dee und Tweedle Dum und die bekiffte Raupe in unsere Köpfe und die darin enthaltende Fantasie gebrannt, die Geschichten um das Walross und den Zimmermann, die verbitterte Herzkönigin und die mysteriöse Tigerkatze auf ewig im Herzen tragend.

Wir waren nun gestern auf der Weltpremiere des unter der Regie von Tim Burton gedrehten Nachfolgers in der Astor Film Lounge in Berlin eingeladen und warteten während der Live-Ãœbertragung aus dem von Regen geplagten London und einem witzigen, aber klatschnassen, Steven Gätjen am roten Teppich gespannt darauf, ob die jahrelang angestaute Geilheit gegenüber diesem von vornherein als absolutes Meisterwerk deklarierten Streifens auch nur im Entferntesten erfüllt werden konnten. Und um es kurz zu machen: Das ganze Ding ist der absolute Wahnsinn.

Ein durchgeknallter und selten so bunt agierender Johnny Depp, die bezaubernde und manchmal gar sexy burschikos wirkende Neuentdeckung Mia Wasikowska und das alles in einer mit glänzender und glühender Farbe zugeschütteten und von Tim Burton arrangierten 3D-Welt: Was zum Teufel sollte dabei auch schief gehen können? Zugegeben hätte die Story ein bisschen abgedrehter und weniger vorhersehbar sein können und ein tieferer Blick in die Psyche der Charaktere hätte auch nicht unbedingt geschadet, aber auch so eröffnet einem der neue “Alice im Wunderland” eine zauberhafte, großartige Welt inmitten unseres Schädels, lehrt uns, dass wir mehr Mut dafür aufbringen sollten, unsere eigene Lebensgeschichte zu schreiben, anstatt sie uns von anderen diktieren zu lassen und nimmt uns still und heimlich das Versprechen ab einem dahergelaufenen weißen Hasen zu folgen – egal wohin er uns auch führen mag. Anschauen!

Abonniert unseren Newsletter!

Topman

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

12 Kommentare

  • Och, bin ich denn bislang die einzige, die einen langweiligen Kinderfilm gesehen hat, der selbst mit Johnny Depp einigermassen witzbefreit war? Alice ist altklug, Anne Hathaway anstrengend – nur die Zwillinge machen Spass. Merkwürdig. Oder waren es bloss die hohen Erwartungen?

  • Marcel

    Wenn ich ohne diese krassen Erwartungen in den Film gegangen wäre, hätte ich ihn wahrscheinlich noch großartiger gefunden, aber mich hat am meisten gestört, dass die Trailer schon so extrem viel verraten haben. Hast du eine Vorschau gesehen, wusstest du bereits genau, was dich erwartet. Schade.

  • Ist die Alice im Wunderland nicht in einem Versuch von Albert Hofmann entstanden? Ich finds geil!

  • Ich kann’s kaum erwarte. :D

  • Marcel

    @Babel: Gewagte Theorie, aber irgendwie stecken die bestimmt alle unter einer Decke.

    @Pasue: Schau dir am besten keinen Trailer mehr an, bevor du rein gehst. Wirklich.

  • muss ich mir noch reinziehen, wird bestimmt wieder nen knaller

    aber f jedn in 3D :!

  • J0

    Lol geil!
    Empfiehlst hier selber in den Kommentaren nicht den Trailer zu schauen, packst aber den Trailer in die Filmvorstellung damit sich jeder den Trailer anschaut, selbst wenn er es noch nicht getan hat.
    Ich muss sagen, dass macht schon viel Sinn. :D ^^

    Es macht eigentlich nur Sinn, wenn du in Form der Einladung zum Film dazu bezahlt wurdest, den Trailer hier mit zu posten.

  • Marcel

    @ vEnoMaZn: Ohne 3D, ohne uns.

    @Jo: Du bist bestimmt auch einer von denjenigen, die gnadenlos alles anklicken, was ihnen im Internet vor die Linse läuft.

  • Flüge

    Ich freu mich auch riesig drauf. Hab ihr alle auch diesen witzigen Test gemacht. Geht auch ganz schnell, einfach mal probieren. Also ich bin die Alice, die nicht immer genau weiß was sie will, aber genau weiß was sie nicht will und im Übrigen hin und wieder nach einem weißen Kaninchen jagt…Ich finde das könnte doch eigentlich auf viele zutreffen. Also alles im allem ist der Test eine spaßige Sache, geht auch ganz flott, aber eigentlich eher nichts sagend.

  • Alice

    Sehenswerter Film, auch wenn der Disney Einfluß auf den Film offensichtlich (zu) hoch war.

  • classless

    “In dieser Situation nimmt Bürgertum-Alice dann doch mal die prophezeite Rolle an und bricht mit der Gewaltlosigkeit. Da das feige Bürgertum sich immer noch im Rechtfertigungszwang für die Guillotine zu befinden scheint, wird das “Off with the head!“ dann nicht an der Tyrannin vollstreckt, sondern an ihrer Massenvernichtungswaffe Jabberwocky, dem Monster, das sie gegen Alice in die Schlacht schickt.”

    http://www.classless.org/2010/03/16/alice-the-jabberwocky-slayer/